1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Worauf achten beim LNB Kauf ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Hubert-K, 4. Oktober 2006.

  1. Hubert-K

    Hubert-K Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen !

    Kurze Vorstellung: Ich habe keinen blassen Schimmer um was es beim digitalen TV geht und lebe diesbzgl. noch in der Steinzeit: Analoge Sat-Schüssel, ein Empfänger, VHS-Recorder, alter Fernseher.

    Das ganze möchte ich nun schrittweise (wichtig !) auf den neuesten Stand bringen. Schrittweise deshalb, damit ich Zeit habe, zu kapieren, was ich da eigentlich mache.

    Der erste Schritt (soviel habe ich schon gelernt) sollte also die Umrüstung auf einen Universal LNB sein. Aber: Was denn für einer ? Da kann ich ja schon welche für so ca. 10 Euro bekommen, aber auch (für meine Kathrein Schüssel ideal passend) 150 Euro ausgeben. Und: ich rede immer nur von einem einfachen LNB (heisst wohl Single LNB ?).

    Wo ist denn da der Unterschied ? Worauf muss ich denn achten ?
    Wenn mal was das doppelte kostest... okay - das kennt man ja von anderen Dingen auch. Aber das 15-fache ??
    Selbst mit einem Adapter (für die Kathrein Montage) komme ich bei einem Billigheimer nur auf 30-40 Euro.

    Also: Was ist der Unterschied ? Was ist wichtig ? Was ist zu beachten ? Ist es nur der Name ?

    Danke für Eure Hilfe !
    Gruß, Hubert-K
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Hallo,


    kenne das Problem sehr gut, denn ich habe selbst einen 90er Spiegel von Kathrein und zwischenzeitlich einen solchen Adapter montiert.
    Per Astro/ Kathrein- Adapter lassen sich auf den Kathrein- Spiegel sehr leicht die allgemein üblichen Standardbauformen montieren.

    Als LNB würde ich auf keinen Fall nur ein Universal- Einzel, sondern gleich ein -Twin- LNB einsetzen. Kostet lediglich einen überschaubaren Betrag mehr.

    Kathein- LNB sind leider einfach zu teuer.

    Bei einem Single LNB ist zur ein einzelner Anschluß vorhanden --> nur ein Receiver kann angeschlossen werden.

    Beim LNB auf ein Rauschmaß um 0,2 - 0,3 dB achten.
     
  3. wheelie

    wheelie Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    siehe Signatur !
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Hi,
    ich habe bei einem Bekannten auch den Adapter und ein 40mm LNB montiert - läuft bis heute ohne Probleme. Zum Thema Marken-LNB gibts genügend Tips in früheren Beiträgen.
    Grüße,
    Wheelie
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Wenn schon Kathrein Schüssel, dann auch Kathrein LNB.

    Alles andere ist vergleichbar mit einem Porsche mit Anhängerkupplung :rolleyes:

    Die Universal-Adapter und 40mm-LNBs sind einfach Schrott.

    a) Manche LNB's passen gar nicht, da der Feedhals zu kurz ist. Würde man die Halterung festschrauben, würde das Gehäuse des LNB's brechen. Also wackelt das LNB drin rum oder das Gehäuse steht zumindest ziemlich unter Spannung.
    b) Ich habe den direkten Vergleich, hatte auch zuerst gedacht "hach nimmst sone Halterung und dazu nen Invacom-LNB" und nun hab ich den Salat:

    Hab einmal ne CAS-90 mit Kathrein UAS485+UAS177 LNB als Multifeed und nochmmal ne Kathrein CAS-90 mit besagtem Universaladapter und Invacom-LNB. Hab das ganze mit einem professionellen Messgerät ausgemessen, das Ergebnis ist niederschmetternd: Die Kathrein LNB's lassen das Invacom (obwohl sie noch durch Multifeed 3° schielen!) übelst im Regen stehen. Die BER ist konstant niedriger und der Pegel konstant höher, ebenfalls hat das Kathrein LNB ein bei Weitem ausgeglicherenes Spektrum. An einer 100er Nokia Antenne mit normaler 40er Aufnahme macht das Invacom jedoch eine viel bessere Figur, wenngleich es den Kathrein weiterhin nicht das Wasser reichen kann.

    Folgerung: Die Kathrein-LNBs sind speziell auf die Kahtrein-Schüsseln hin optimiert und liefern hierbei bombastische Empfangsergebnisse, die sich im täglichen Gebrauch durch gesteigerte Schlechtwetterreserve und stabileren Empfang bemerkbar machen: Bei Gewitter hauts die Antenne mit dem Invacom-LNB viel schneller platt als die mit den beiden Kathrein LNB's.

    Sicher funktionieren die Universal-Halterungen, aber wie gesagt: Porsche mit Anhängerkupplung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2006
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Sicher hat das Kathrein in einigen meßtechnischen Dingen div. Vorteile, die aber hier nicht ins Gewicht fallen und unnötig verwirren.

    Gerade bei den LNB`s von Kathrein scheint die technische Entwicklung über Jahre (leider) stehengeblieben zu sein. Ich bin da äußerst unzufrieden und suche nach Alternativen zu unseren Kathrein LNB an der Kopfstelle. Tipp vielleicht?

    Übrigens: der Vergleich mit Porsche passt nun hier wirklich nicht! Bei einem Kathrein-Vertreter hätte ich Verständnis, aber bei Dir bin ich doch etwas überrascht. Hier geht es um Laien und nicht um Fachdiskussionen von Insidern.

    Hatte erst letzten Donnerstag zu dieser Thematik ein interessantes Gespräch mit einem Kathrein- Außendienstmitarbeiter im Rahmen einer Hausmesse, das ich aber hier nicht öffentlich darstellen werde.
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Tja, Kathrein beteiligt sich halt nicht an diesen blöden "booaah-nur-0,1dB"-Werbeattacken, mit denen sich die Billighersteller gegenseitig unterbieten, sondern schreibt ehrlich und fair seine 0,8dB drauf (was sowieso ein eher untergeordnet wichtiger Wert ist) und bleibt damit souverän.

    Ich wüsste nicht, welche Entwicklung sich bei den LNB's in den letzten Jahren noch großartig getan hat. Das physikalisch Mögliche ist weitestgehend ausgereizt, die Oszillatorschaltungen sind genauso optimal wie vor 5 Jahren und es ist nur klug, dort richtigerweise ein Schlussstrich zu ziehen, statt dauernd mit neuer Scharlatanerie und frisierten Optimalst-Messprotokollen den Markt weiter anzuheizen, obwohl sich unterm Strich nicht mal 0,1% verändert hat. Schliesslich ist ja ein LNB nicht gerade ein schaltungstechnisches Wunderwerk, dass man laufend (wie z.B. PC-Komponenten) verbessern kann. Viel mehr zählt hier für mich die Verarbeitung, Witterungsbeständigkeit und Entkopplung der Abgänge. Und da hat Kathrein immer noch die Nase vorn.

    Aber auch der Laie erwartet fachgerechte Auskünfte. Und das Optimale ist nunmal Kathrein-LNB zu Kathrein-Antenne. Ob der Preis die Mehrleistung rechtfertigt, kann ich nicht beantworten, das ist Glaubenssache. Ich glaube, dass er es tut.

    Die billigere Lösung mit Adapterhalterung funktioniert auch, läuft ebenfalls sehr stabil und ohne Fehler, aber "perfekt" ist es dennoch nicht, sondern "gut".
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Du hast ja grundsätzlich Recht mit Deinen Ausführungen, besonders in Bezug auf "dB". Diesen Standpunkt vertritt auch Kathrein ganz massiv.

    Solange es aber keine einheitliche Reglung zur Angabe des Rauschmaßes gibt, kann der Laie nur diese Angabe als Orientierung nehmen. Ich wage zu bezweifeln, ob jeder ausgewiesene Fachmann oder solche, die es glauben zu sein, eine objektive Übersicht zu qualitativen LNB`s besitzt bzw. hat.

    Ich habe nicht die Tests der LNB in DF verfolgt, aber ob diese falsch sind?

    Egal wie, selbst bei Deinen u. meinen Ausführungen, wenn wir ins Detail gehen, besteht stets die Gefahr, dass wir mehr verwirren als helfen.

    Solange "Geiz ist geil" im Vordergrund steht, wird die Situation mit dem falschen Rauschmaß bzw. deren Zuordnung bestehen bleiben. Eine Gesellschaft, die bei jeder Gelegenheit nach dem Motto verfährt, daß man sich richtig "verkaufen/ präsentieren" muß um Erfolg zu haben, führt zu solchen Dingen --> mehr Schein als Sein!

    Kann man nun für den Laien sage: kaufe das teuerste LNB und damit die beste Qualität???

    Es muß praktikabel und überschaubar bleiben, dabei darf man allerdings die unterschiedlichen Anforderungen nicht vergessen.

    Damit nun Schluß, denn einige Änderungen in unserem Kabelnetz stehen an und über 300m nkx sind noch zu verlegen mit entsprechenden zeitraubenden vorbereitenden Arbeiten (im laufenden Betrieb) und keiner nimmt mir dies ab.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    300 m nkx geht doch noch, aber schön Kurven ausformen und in´s Rohr legen ;)
     
  9. wheelie

    wheelie Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    siehe Signatur !
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Hi,
    ohne Frage, die Qualität des Kathrein LNB in Verbindung ist mit der Schüssel absolut top. Bei meinem Bekannten habe ich auch den Preis des original LNB´s genannt und die Reaktion war die gleiche wie die des Beitragseröffners. Somit kam auch nur die Möglichkeit des Adapters ins Spiel - oder eine ganz neue Schüssel.
    Grüße,
    Wheelie
     
  10. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Worauf achten beim LNB Kauf ?

    Obwohl ich selbst relativ günstig diese LNB erhalten kann, schreckt der Preis natürlich ab. Besser jedoch mit Hilfe eines Adapters und entsprechenden LNB den vorhanden sehr guten Spiegel mit diesem Kompromiß weiterverwenden.


    Zum nkx: die 300m (sind wahrscheinlich doch 350m?) beziehen sich auf 3 verschiedene Einzelstrecken. Überall sind dann umfangreiche Anpassungen an den Gebäuden notwendig, denn alle Verbindungsstellen befinden sich in Gebäuden. Umverlegungen, Schutzmaßnahmen, Leute überzeugen, Gräben wieder schließen usw.--> darf gar nicht so richtig darüber nachdecken welchen persönlichen Aufwand ich da treibe und dies obwohl ich selbst als "Reserve" eine Multifeed- Sat- Anlage mit 90er Kathrein- Spiegel habe. Ist halt mein Hobby anderen Leuten zu helfen und es macht auch Spaß bzw. ist eine Herausforderung.

    Das nkx wird auf jeden Fall immer im Schutzrohr verlegt. Dafür habe ich selbst von Freitagnachmittag bis 19.00 Uhr, Sonnabend von 7.00 - 19.15 Uhr und Sonntag von 8.00- 19.15 Uhr 2x 120m mit einem Minibagger geschachtet, Schutzrohre haben Helfer reingelegt und ich habe anschließend die Gräben wieder zugeschoben.
     

Diese Seite empfehlen