1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wohnungskauf

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lord Dragon, 18. Juli 2010.

  1. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Ich habe vor eine neue 3-Zimmerwohnung in Köln zu kaufen. Die Wohnung selbst ist noch nicht gebaut worden.

    Könnt Ihr mir bitte ein paar Tipps geben, worauf ich so achten muss bei der Baugesellschaft, bei Finanzierung usw. Ich habe überhaupt keine Ahnung.

    Gibt es da irgendwelche Garantien, dass die Wohnung 100% gebaut wird?
    Gibt es irgendwelche Tücken bei Hypothek?

    Danke im Voraus!!!
     
  2. AW: Wohnungskauf

    Glückwunsch, bei noch nicht gebauten Häusern, immer Infos über den Bauträger einholen, z.B. wie lange gibt es die Firma, und wenn möglich über die Verbraucher Zentrale andere Kunden des Bauträgers befragen

    Acten mußt auf jeden fall das die im Kaufvertrag stehen Leistungen auch ordnungsgemäß ausgefürht werden, man kann auch einen Sachverständigen hinzuziehen, die verbraucherzentrale hilft auch dabei.

    Bei einem Vertragsabschluß schon soweit ich weiß


    Mein Tip an dich, gehe zur Verbraucher Zentrale und stelle da alle Fragen.
    Sollte man bei allen sachen machen von denen mann nicht genau weiß was da passiert.
     
  3. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Wohnungskauf

    paar Anregungen:

    Garantie zur Fertigstellung gibt es keine, falls der Bauträger pleite geht ist immer ein Problem.Schauen wie lange es den Bauträger gibt, über welche Bank der Bauträger evtl. finanziert ( bekannte oder unbekannte). Referenzliste des Bauträgers geben lassen mit anderen Objekten die schon gebaut worden sind. Evtl. schauen ob man dort mit jemand ins Gespräch kommt und Erfahrungen von denen hören kann.

    Sicherheit besteht nur darin, dass in mehren Raten der Kaufpreis bezahlt wird und sie jeweils nach Fertigstellung einer im Kaufvertrag vereinbarten Leistung zu erbringen sind ( 7-8 Kaufpreisraten ).
    Es gibt zu Beginn eine Bürgschaft einer Bank über 5% des Kaufpreies für die ordnungsgemäße Fertigstellung, diese muss nach Fertigstellung zurückgegeben werden. Alternativ kann der Bauträger auch keine Bürgschaft ausstellen lassen und verzichtet bei der ersten Rate auf 5%, diese sind dann ebenfalls erst bei kompletter Fertigstellung zu bezahlen.

    Baubeschreibung vorher gut durchlesen. Jede Änderung kostet Geld. Zusätzliche Leistungen wie mehr Steckdosen, Schalter, teuerer Fliesen lassen sich teilweise vorher auch ohne Aufpreis verhandeln.

    Würde eine Filialbank nehmen, da bei einem guten Baufiberater Fragen zum Kaufvertrag und anderen Dinge ebenfalls geklärt werden können.
    Grundschuld wird immer benötigt, imo auch immer vollstreckbar.
     
  4. doku

    doku Guest

    AW: Wohnungskauf

    Noch ein Tipp bezüglich Hypotheken:

    Darauf achten, dass genügend Sondertilgungen vereinbart werden, sonst wird das später teuer (Vorfälligkeitszins), solltest Du zu Geld kommen und größere Rückzahlungen machen wollen.

    ...und bezüglich der Bauträger extrem vorsichtig sein. Bauausführung sollte ständig überwacht werden um Pfusch am Bau auf ein Minimum zu beschränken.
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wohnungskauf

    Danke! Das hilft mir schon weiter.

    @doku
    Kann ich denn Bauausführung überhaupt überwachen? Es werden mehrere Häuser gebaut und es ist ein großes Projekt.
     
  6. doku

    doku Guest

    AW: Wohnungskauf

    Bei diesem großen Projekt sicher sehr schwierig. Ich hatte mit meinem Haus auch gut zu tun, war oft auf der Baustelle und dennoch ist einiges nicht so, wie es sein sollte und vereinbart war. Hatte auch damals nicht viel Ahnung, von den einzelnen Gewerken. Vieles ist mir erst viel später klar geworden und war dann nicht mehr zu ändern. Nuja.
     
  7. GeisterBob

    GeisterBob Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Finanzierung

    1.Die Zinsen können steigen oder fallen.
    2.Wenn Du nicht sicher bist splitten.
    Im Moment sind die langfristigen Zinsen am historischen Tief.
    Könnte eine Chance sein,wenn nicht das Beispiel Japan wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46


    Lieber Lord Dragon,

    das scheint mir insgesamt kein guter Plan zu sein. [​IMG] - Wenn Du auf die Landkarte schaust, siehst Du, dass die Stadt Köln linksrheinisch an den Rhein-Erft-Kreis grenzt. Hier gibt es wunderschöne Neubaugebiete - zum Beispiel in Kerpen-Sindorf - wo man für einen überschaubaren Geldbetrag ein ganzes Haus kaufen kann.

    Bei Eigentumswohnungen ist der Ärger vorprogrammiert.

    Das fängt beim Satelliten-Empfang an. [​IMG]

    Die Liste der Ärgernisse ist Legion.

    Hast Du die falschen Nachbarn, hast Du bei Wohneigentum einfach die Arŝchkarte gezogen.

    Die Eigentümerversammlung beschliesst irgendwelche Renovierungsarbeiten, die Du für völligen Quatsch hältst, aber Du musst bezahlen.

    *Zahle Taler bar!*


    Überleg Dir gut, ob Du Dir den Ärger mit einer Eigentumswohnung wirklich antun willst. Ein guter Freund von mir ist gerade aus so einer Wohnung in ein Haus umgezogen und freut sich königlich, dass er jetzt wieder richtigen Boden unter den Füssen hat.

    [​IMG]

    Auf dem Stadtplan kannst Du auch die Eisenbahnlinien sehen, die von Köln in den Rhein-Erft-Kreis führen. Am Knotenpunkt Kerpen-Horrem hast Du S12, S13 und den Regionalexpress nach Dortmund.

    Während der Hauptverkehrszeit fahren die S-Bahnen alle 10 Minuten. Du kommst völlig entspannt am Kölner Hauptbahnhof an und hast keine Parkplatzsorgen.

    Last not Least: Kerpen kennen wir hier im Forum vor allem deswegen, weil dort eine mächtige Kabelfirma ihr Network Operation Center betreibt.

    Deswegen ist es aber trotzdem ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Abwägung zwischen Eigentumswohnung und Eigenheim, dass der Häuslebauer so viele Antennen aufstellen kann, wie er will, während der Besitzer einer Eigentumswohnung keinen Deut besser gestellt ist als ein stink normaler Mieter. [​IMG]

    Ein eigenes Haus im Grünen ist was feines, und wenn Du Köln verlässt und in den wirtschaftlich starken und gesunden, verkehrstechnisch excellent erschlossenen Rhein-Erft-Kreis ziehst, kannst Du Dir auch ein eigenes Haus leisten.

    [​IMG]

    Disclaimer: Dieser Artikel nimmt an einigen Stellen Bezug auf frühere oder heutige Aktivitäten eines in Paris ansässigen Telekommunikations-Unternehmen. Ich weise darauf hin, dass ich bezüglich der Aktivitäten dieses Unternehmens voreingenommen bin und es deshalb - insbesondere in Bezug auf die Aktivitäten eines anderen, im Deutschland marktbeherrschenden Satelliten-Betreibers - in meinen Postings unter Umständen an einer gewissen Neutralität fehlt. Derzeit empfangen weniger als 10% der deutschen Satelliten-Kunden, aber 100% der deutschen Kabel-Kunden Rundfunk- oder Fernsehprogramme, die über die Flotte der von mir geschätzten Pariser Telekommunikationsfirma ausgestrahlt werden. Diese Firma vermarktet in Nordrhein-Westfalen selbstverständlich keine eigenen Kabelanschlüsse und steht somit im Bereich der Endkunden-Beziehungen nicht im Wettbewerb zu Unitymedia.
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wohnungskauf

    Die Frage ist ja ob er selber einziehen will oder vermieten. Bei selber einziehen würde ich auch abraten. Man denke in der Tat z.B. an miese Nachbarn und ähnliches. Dann sitzt man da fest und hat ein fettes Problem. Allerdings gestaltet sich die Vermietung natürlich ähnlich schwierig, wenn das Umfeld aus welchen Gründen auch immer sich verschlechtert (z.B. Kindergarten vor der Tür ;)).
     
  10. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wohnungskauf

    Ein Teil der Wohnung werde ich an meine Eltern vermieten, wegen Steuern usw. Aber ich werde da auch selbst wohnen.

    Über Hauskauf habe ich auch nachgedacht. Das Problem ist, dass Haus irgendwann viel zu groß für mich sein wird. Man muss ja alles pflegen (z.B. Garten), putzen.

    Die Gegend schein aber gut zu sein Köln-Niehl. Und die Preise sind auch nicht gerade günstig.
     

Diese Seite empfehlen