1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von t123, 23. Januar 2007.

  1. t123

    t123 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    57
    Anzeige
    Womit rechtfertigen vor allem die großen Kabelanbieter wie Kabel Deutschland ihre hohen Gebühren (16,- EUR) für analoges FreeTV? Eigentlich ist es doch Geldschneiderei...

    Das Netz und die Technik ist bei den meisten ja nun schon lange vorhanden und dürfte die Kosten der Errichtung in mehrfacher Höhe eingebracht haben.
    Gut, laufende Energiekosten sind nicht vermeidbar und gewartet muss es vielleicht auch mal werden, aber dafür würden bei guter Kalkulation bestimmt auch 3,- bis 5,- Euro reichen oder?

    Ich bin mir nicht sicher, aber von den TV-Sendern erhalten die Kabelgesellschaften ja auch noch Gebühren für die Einspeisung oder?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Die bekamen bissher ihr Geld dafür das sie dir ein TV Signal bereitstellen. Dir also ersparen eine eigene Empfangsanlage zu betreiben.
    Wer das nicht möchte kann sich auf Wunsch natürlich auch selber eine Empfangsanlage kaufen und den Service nicht nutzen.
    Dafür das die Vermieter zwangsverkabeln (und nicht z.B. alternativ die Teilnahme an eine gemeinschafts Sat Anlage anbieten) kann die Technik "Kabel TV" ja nichts.

    Wobei sie aber aufgrund der Tatsache das viele Zwangsverkabelt sind die Preise willkürlich festlegen können.
    Hätten alle Kabelnutzer auch praktisch (und nicht nur Theoretisch) die Wahl zwiechen Kabel und Sat würden die Preise vermutlich anderst aussehen.

    Nun beginnt die Dienstleistung Kabel TV sich auch mit der Bereitstellug von Inhalten (Oder anderen Diensten wie Internet und Telefon) zu vermischen.
    Was die Kalkulation (Kabel gegenüber Sat) natürlich erschwert.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2007
  3. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Ist doch einfach: die "Heuschrecken", die irgendwann die Kabelnetze von der Telekom etc. teuer gekauft haben, müssen die immensen Kaufpreise ja irgendwie wieder reinholen... ;)
    Und es zahlt ja nicht jeder die 15-17 Euro, viele Kabelanschlüsse werden über die Nebenkosten abgerechnet. Bei mir sind es bspw. ca. 7 Euro monatlich. Da ich auch Internet über Kabel nutze (und mittlerweile den Telefon-Festnetzanschluss komplett einspare), ist das letztendlich gar nicht mal so teuer. :)
     
  4. spacy7880

    spacy7880 Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    60
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Hallo,

    ich bin vor knapp zwei Jahren, da ich mich über Kabel geärgert habe, auf SAT umgestiegen.
    Jetzt trage ich mich allerdings mit dem Gedanken wieder zu Kabel Deutschland zu wechseln, da die Rechnung relativ einfach ist:
    Kabel Digital, +Telefon +Internet-flat 2200kb/s für nur 30 Euro.

    Bissher ist meine Rechnung so:
    SAT -gratis :) AK haben sich mittlerweile amortisiert.....
    Grundgebühr für T-Com Analoganschluß mit T-Net-Box knapp 20 Euro
    DSL 200o mit 1500 kb/s nochmal knapp 20 Euro
    Flatrate je nach Anbieter, momentan 5 Euro
    +Telefonkosten, und hier und da ein paar Euro für bsp. Easy-TV
    Das sind zusammen ca. 50 Euro, ohne nur eine Minute telefoniert zu haben.
    Die Minutenpreise bei Kabel sind nämlich auch billiger wie bei der T-Com und
    der DSL Anschuß ist flotter und ich kann die ganzen verlegten Kabel wieder abreißen und kann die Bild in Bild funktion wieder nutzen.

    Was denkt Ihr, bei dem Angebot ist Kabel doch eine echte Alternative gegeünber SAT und T-Com, oder?

    gruß
    Spacy
     
  5. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Der DSL-Anschluss OHNE Telefonanschluss wird doch immer weiter verfügbar. Ich warte ab, bis das bei uns dann soweit ist und steige darauf um.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Nichts gegen deine Rechnung (Das sich Kabel unter diesen Umständen lohnt hatte ich ja auch schon angedeutet) aber VoIP mit den Festnetztarifen der T-Com zu vergleichen ist unfair.

    Telefon über Kabelinternet ist auch nicht billger als über DSL Internet.

    Und die Kabelanbieter bieten ja auch "nur" VoIP. Einen richtigen Telefonanschluß bekommt man dort nicht.

    cu
    usul
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Warum? Selbst Call-by-Call ist billiger als die Festnetztarife der Telekom.

    Auch hinter VoiP-Anschlüssen steht Technik die gewartet werden will.
    VoiP hat technisch und in seiner Zuverlässigkeit kräftig aufgeholt. Warum man das noch als "unechten" Telefonanschluss betitelt ist für mich sehr fraglich.

    ______

    Ein Kabelnetzbetreiber zahlt übrigens auch kräftig, weil er mit einem "Sender" gleichgesetzt wird. Ist zwar Schwachsinn, erhöht aber die Kosten. Dann eben noch Technik, Kabel und sämtlicher Klimbim. Allerdings finde ich den Kabelanschluss trotzdem zu teuer, weshalb mir keiner mehr in's Haus kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2007
  8. spacy7880

    spacy7880 Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    60
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Sicher ist mir bewusst das ich VoIP nur bedingt mit Festnetztariefen vergleichen kann, warum sollte ich das aber nicht tun?

    Mein monatliches Telefonaufkommen im Festnetzt liegt bei ein paar Minuten (den Plan fürs Wochenende schmieden) also sind das im Monat max 30 -60 Minuten die telefoniert werden, dafür eine Grundgebühr von fast 20 Euro zu bezahlen zzgl. den Telefonkosten ist heftig.
    Ich will damit andeuten das ich eigentlich kein Festnetzanschluss benötige, sollte die Verfügbarkeit von VoIP mal nicht gegeben sein kann ich zur not auch über mein Handy telefonieren.

    gruß
    spacy

    PS: Alles in allem finde ich die Angebote von Kabel fair, obwohl ich nie ein befürworter davon war bzw. sein werde.
     
  9. Schwuppi

    Schwuppi Guest

    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    @spacy7880

    kommen zu den 30 (29,90) Euro nicht noch 16,90 Euro für Kabel-Digital dazu?
    Oder irre ich mich?
    Gelten die Pakettarife tatsächlich inclusive Kabel-Digital?

    Gruß
    Schwuppi
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wofür zahlt man eigentlich Geld beim Kabel Fernsehen???

    Weil die Festnetznutzer auch nicht über T-Net Telefonieren müssen.

    Du kannst nicht sagen wenn ich Kabel habe spare ich ZUSÄTZLICH auch an den Minutenpreisen.
    Denn wenn du kein Kabel hättest würdest du genauso an den Minutenpreisen sparen.
    Also bietet Kabel HIER kein Vorteil.

    Jup, die Kosten für den ANSCHLUß sparst du. Aber du sparst halt nicht bei den Nutzungskosten.

    Ich hatte das nur ja auch extra in Anführunsstrichen gesetzt.
    Denn bei Kabel hat man halt nicht Internet und Telefon als Dienst sondern nur Internet.
    Der Telefonanschluß ist ja nur ein Teil dessen was über das Internet genutzt wird. Genauso wie WWW und E-Mail was auch nicht extra hervorgehoben wird.
    Deswegen ist das Telefon bei Kabel "nur" VoIP. Es ist halt keine extra Telefonleitung.
    Gut der Kabelanbieter fungiert hier dann noch nebenbei als VoIP Provider (Das tun ja auch viele DSL Provider) so das die 2 EUR im Monat (Die ein VoIP Provider da ca. nehmen würde) da auch noch gleich im Kabelpreis mit drin sind.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2007

Diese Seite empfehlen