1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wo liegt die OBERGRENZE beim Signalpegel von digitalem Sat-Signal ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von highfideldidei, 30. Januar 2007.

  1. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    Anzeige
    Hallo,

    es gibt doch für das digitale Sat-Signal eine Unter- sowie Obergrenze, d.h. sowohl bei Unterschreíten des mind. Signals kann der Receiver das Signal nicht mehr verarbeiten, als auch bei Überschreiten des max. Signals.
    Bei zu hohen Pegel übersteuert dadurch der Receiver.

    Nun würde mich interessieren, bei welchem Wert dieser max. Pegel liegt ?

    Ich habe bei mir mit einem digitalen Receiver Probleme, dass das Bild und der Ton immer wieder mal "stockt".
    Mit einem anderen Receiver habe ich das Problem nicht.

    Könnte es nun vielleicht auch sein, dass mein Signalpegel zu hoch ist und der eine Receiver dieses Signal nicht mehr einwandfrei verarbeiten kann ?

    Habe nun mal versuchsweise eine Sat-Anschlussdose mit 3db Anschlussdämpfung eingebaut (vorher war der Receiver direkt angeschlossen) und dadurch sank nun mein Pegel von vorher 88 auf jetzt 85, also genau um 3 Einheiten.
    Kann es sein, dass meine Pegelanzeige nun die Signalstärke in db angibt, denn durch Einbau einer 3db Dämpfung, sank auch der Pegel um 3 Einheiten ?

    Wäre eine Signalstärke von 88db zu hoch und könnte somit zur Übersteuerung des Receivers führen ?

    Danke für die Infos.
    Gruss Frank
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
  3. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Wo liegt die OBERGRENZE beim Signalpegel von digitalem Sat-Signal ?

    Super, danke ! :winken:
     
  4. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Wo liegt die OBERGRENZE beim Signalpegel von digitalem Sat-Signal ?

    Ähm, ups, könntest du mir noch sagen, welches der Angaben in der Tabelle die für den digitalen Sat Empfang sind ?
     
  5. IBM9000

    IBM9000 Junior Member

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    65
    AW: Wo liegt die OBERGRENZE beim Signalpegel von digitalem Sat-Signal ?

    QPSK
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Wo liegt die OBERGRENZE beim Signalpegel von digitalem Sat-Signal ?

    Genau, und damit liegt der max. erlaubte Pegel (nach DIN) an der DOSE bei 77 dBµV. In der gesamten Kette vor der Dose (Kabel, Multischalter, LNB) darf der Pegel höher sein. Dennoch ist darauf zu achten, dass die Spezifikationen der eingesetzten Bauteile eingehalten werden. Damit meine ich z. B. max. zulässiger Ein- und Ausgangspegel am Multischalter.
     

Diese Seite empfehlen