1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von electrohunter, 13. Juni 2012.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem guten/günstigen Notebook. Nun würde ich gerne wissen, wo liegen die Unterschiede zwischen:

    Intel Core i3
    Intel Core i5
    Intel Pentium P6200
    Intel Celeron B815
    Intel Pentium B960

    Danke schon mal für die Anworten im Voraus!
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Die Namensgebung der Prozessoren ist bei Intel (u. auch bei AMD) mittlerweile so kompliziert geworden dass man schon in die Datenblätter schauen muss um erkennen zu können worin diese sich unterscheiden.

    Gerade beim Core i5 gibt es ganz unterschiedliche Modelle. So sind die i5 CPUs für Desktop-Rechner Quad-Cores, aber die i5 Modelle für Notebooks sind Dual-Core-CPUs.

    Grundsätzlich unterschieden diese sich in
    Anzahl der Kerne,
    mit oder ohne Hyperthreading,
    mit oder ohne Turbo-Boost,
    Größe des L3-Cache
    AES-Hardwareunterstützung

    Die Pentium und Celeron Modelle sind die preisgünstigen. Dual-Cores mit kleinem L3-Cache, relativ niedrig getaktet, ohne Turbo-Boost, kein Hyperthreading, keine AES-Beschleunigung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2012
  3. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Danke für deine Info.

    Was heißt niedrig getaktet?
    Turbo-Boost?
    Kein Hyperthreading?
    Keine AES-Beschleunigung?

    Sind die Unterschiede wirklich so groß? Wenn ich zum Beispiel ein Notebook mit Pentium 50-100 € günstiger bekomme, dann kann ich auch beim Hochfahren 5 Sekunden länger warten?!
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Ob die Unterschiede groß sind hängt hauptsächlich davon ab was du mit dem Notebook machen willst, bzw. von den genutzten Anwendungen.

    Hochfahren des BS ist kein gutes Beispiel, da bremst nicht die CPU sondern die Festplatte. Spürbare Unterschiede gibts da nur falls du das BS auf einer SSD liegen hast.

    Relativ niedrig getaktet bedeutet niedriger getaktet im Vergleich zu den i3 und den i5 CPUs. Max. 2,2 GHz
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2012
  5. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Welcher Professor nun der beste ist, ist einzig und allein vom beabsichtigten Verwendungszweck abhängig. Ein Universalding, was nun alles bestens beherrscht, gibt es noch nicht.
    Beim mobilen Rechner sollte man wohl stärker auf Energieeffizienz achten, denn wirklich performant sind halt nur "stationäre" Professoren die dann auch schon mal leicht 140 W Verlustleistung mit entsprechender Wärmeentwicklung vorweisen können, dafür aber 8 Cores + 8 virtuelle gleichzeitig arbeiten lassen können und vierkanalig auf den RAM zugreifen ;-).
    Also, für den mobilen Behelf ein NB mit sparsamer CPU, möglichst mit integrierter Grafik und dann noch an Stelle der HDD eine SSD eingesetzt, dann klappts auch mit dem Nachbarn und du brauchst auch keine ellenlange Verlängerungsleitung für unterwegs.

    Gruß Proon
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Gibt es eigentlich noch Notebooks mit Desktop-Prozessoren? Ich kann mich dran erinnern, dass mein damaliger Chef sich ganz stolz so ein "leistungsfähiges" Notebook zugelegt hat. Dann hab ich ihm mal den Unterschied zwischen Desktop- und Mobilprozessoren erklärt, warum er trotz Zusatzakku nur eine Stunde "schnurlos" arbeiten kann und warum der Lüfter die Lautstärke eines startenden Düsenjets erreicht... ;)
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Prozessoren?

    Die gab es mal, richtig. Soweit mir das bekannt ist gibt es diese zumindest für den Endkundenmarkt nicht mehr.
    Allerdings sind die mobilen Vierkerner Core i7 mit 45 und 55 Watt TDP ebenfalls nicht einfach unter Last zu kühlen, meist kommt da noch die Abwärmen der GPUs dazu.

    Ich glaube das Desktop-CPUs in Notebooks mittlerweile Geschichte sind u. höchstens noch in Notebooks für besondere Anforderungen in Marktnischen verbaut werden.
    Selbst die best ausgestatteten High-End-Gaming Notebooks haben mobile CPUs (meist mobile Core i7) und mobile GPUs, diese können unter Gaming-Last dennoch bis zu 150 Watt verbraten. Diese Teile können ohne entsprechende Lüfter nicht genügend gekühlt werden.

    Allerdings fallen die mobilen Core i7 nicht mehr in die Kategorie "günstig".
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2012

Diese Seite empfehlen