1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Atletico, 15. Oktober 2004.

  1. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Anzeige
    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie ausgeprägt der Faktor Hoffnung bei der Politikergilde ist. Jahrelang haben Politiker aller Parteien die Realität schöngeredet und tun es nach wie vor! Seit mehr als zehn Jahren verkündet der Wirtschaftsminister nach Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen 'der Aufschwung ist da'. So fadenscheinig die Argumente auch sind - sie werden glaubhaft vorgetragen und nach außen vertreten. Jeder, der es wagt unseren Politikern zu widersprechen, gilt direkt als 'Nestbeschmutzer', 'typisch deutscher Miesmacher' oder 'Standortbeschädiger'.

    Wohin hat uns diese Schönrednerei geführt? Über Jahre wurden wichtige Reformen einfach verschlafen, weil es ja 'auch ohne ging'. Dem merkbefreiten Bürger wurde jahrelang eingetrichtet, brav und kritikfrei den Politikern das Zepter zu überlassen. Jeder der sich widersetzte, bekam den Stempel 'typisch deutscher Miesmacher' verpasst. In diesem Umfeld konnte man natürlich keine Reformen setzen. Wie hätte das denn zusammengepasst? Obwohl alles prima und super war, die Dinge verändern? Unmöglich! Hätten die Politiker in der Zeit nach der Wiedervereinigung konsequent die Wahrheit gesagt, wäre die Bereitschaft zu Veränderungen wesentlich ausgeprägter.

    Auch im Hier und Jetzt fallen Politikern und Wirtschaftswissentlichern (deren Konjukturprognosen stets zu positiv waren) immer wieder dadurch auf, eine geschönte Sicht der Dinge zu verkünden. Wie müssen sich da die Arbeiter bei Karstadt, Opel, Schlecker und Co. fühlen, deren Jobs auf der Kippe stehen. Oder die unzähligen Arbeitnehmer, die massive Angst vor der Zukunft haben, jeden Tag mit Angst im Bauch zur Arbeit gehen? Da kann es doch kein Wunder sein, dass die Zustimmung zu den etablieren Parteien schwindet. Wer lässt sich schon gerne vera.schen?

    Frei nach Superminister Clement:
    Sommer 2002: Der Aufschwung kommt Ende 2002
    Herbst 2002: Der Aufschwung kommt Anfang 2003
    Frühjahr 2003: Der Aufschwung kommt im Sommer
    Sommer 2003: In der zweiten Jahreshälft geht es aufwärts
    Winter 2003: Anfang 2004 geht es bergauf
    Anfang 2004: Im Sommer kommt die Wirtschaft in Schwung
    Sommer 2004: Hartz IV sorgt für Aufschwung in 2005

    ...ja, ja. In Bezug auf Schönrednerei ist Deutschland Weltspitze. Absolute Weltspitze!
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Schröder macht ja jetzt lieber mit Ex-Terroristen Geschäfte als mit dem eigenen Volk. Und Libyen hat damals sogar in Berlin 'ne Discothek wegbomben lassen. Also ist Gadafi ein ganz offizieller Feind der Deutschen!

    baaahh ... ich könnt' echt kot*en!

    Hoffentlich ziehen die Opel-Leute mal mit ihren Werkzeugen nach Berlin und hauen den Pennern im Reichstag das zeugs um die Ohren! (auch wenn das Opel-Management schuld an der Misere ist - verdient haben es unsere Politker allemal!)
     
  3. Arwed

    Arwed Senior Member

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Niedersachsen
    Technisches Equipment:
    Fernseher, Satschüssel, Dreambox 7000S, noch einen Receiver
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Die in Berlin fahren nicht Opel, also können die auch mit den Werkzeugen nichts anfangen.:D
     
  4. Hasi1

    Hasi1 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Von einem Aufschwung Träumen die da oben seit dem Ende des Wirtschaftswunders, in den dritten Wiederhollen die die Tagesschau von vor zwanzi Jahren! Verfolge die Wiederhollungen seit 1990 und nichts ...:D
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Sind schon interessant die alten Kamellen. Ausser den Namen der politiker hat sich eigentlich nichts geändert, wenn man mal davon absieht dass es damals noch 2 Deutschland gab.

    Gruss Uli
     
  6. anovi

    anovi Gold Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    Erzgebirge
    Technisches Equipment:
    (siehe Signatur)
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Der Aufschwung findet in den neuen EU-Ländern statt. Man fahrt mal nach Tschechien. Z.B. zwischen Komotau und Karlsbad werden zur Zeit Straßen gebaut, dass man nur von träumen kann (bei uns liegt schon jahrelang die Ortsumgehung auf Eis...).
     
  7. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Der Aufschwung ist doch schon da, wir sehen ihn wohl nur nicht! Ne, Spaß beiseite, wo soll er auch herkommen?

    Es wird nur schöngeredet, mehr nicht. Und je mehr unsere Politiker und Wirtschaftsbosse davon reden, umso mehr glauben sie das, was sie auch so erzählen. Die beten jeden Tag ihre Sprüche runter und können zwischen der Realität und ihren Träumen nicht mehr auseinander differenzieren. Ihre Referenten und Fachkräfte kauen denen das jeden Tag vor, das es bestimmt in 6 Monaten besser wird und die glauben das dann auch.

    Beispiel Hartz IV, selbst führende Wirtschaftsinstitute gehen davon aus, das der Nutzen von Hartz IV gleich Null ist.

    Na, lasst sie mal schön weiterträumen da oben und weckt sie bloß nicht auf! Und solange es wichtigeres gibt, wie z.B. das neue Flaschenpfand, na, mir fehlen echt die Worte!

    Wahrscheinlich kommt der große Aufschwung z. B. auf dem Arbeitsmarkt, wenn die 1 € bis 2 € Jobs fliessen, die großen Firmen proben wohl schon, wie weit sie gehen können, wenn ich mir das Fiasko Opel/Karstadt ansehe, die AWO reibt sich auch schon die Hände und hier in Berlin gibt es ja demnächst Förderunterricht für Schüler, die schlecht deutsch können, sollen arbeitslose Lehrer übernehmen für ebenfalls 1 €. Was dabei raus- und rüberkommt, an Motivation dürfte wohl jedem Normaldenkenden klar sein, nur unsere Schönredner raffen nix!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Oktober 2004
  8. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Ich halte nichts davon, das tschechische Lohnniveau auch in Deutschland zu übernehmen. De facto ist es aber so, dass einige **********en wie IFO-Chef Sinn genau dies fordern! Dummerweise vergißt er dabei, dass mit sinkenden Löhnen die Kaufkraft noch immer sinken würde. Am Lohn zu rütteln ist der völlig falsche Weg, zerstört unsere Binnenwirtschaft. Vielmehr muss sich dieses Land darauf konzentrieren, die Qualität seiner Produkte zu erhöhen. Warum geht es Opel und VW denn so schlecht? U.a. weil die Japaner fehlerfreiere Produkte liefern!
     
  9. h2d

    h2d Guest

    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Wenn wundert's, wer seine Wahlverluste als Gewinn schönredet muß jeder Realität beraubt worden sein. Einen Aufschwung werden die größten Umverteiler dieser Nation wohl nicht hinkriegen und wer an die These glaubt "Wachstum schafft Arbeit" hat eben vergessen, das es genau andersherum funktioniert "Arbeit schafft Wachstum". Da wird ideologisch verblendet eine Öko-Steuer eingeführt und mißbraucht, da beschäftigt man sich europäisch isoliert mit dem Dosenpfand, da wird Hartz IV als Wunderwaffe für den Aufschwung inszeniert, obwohl man eigentlich wissen müsste, das es nicht genug Arbeitsplätze gibt von denen man in Deutschland leben kann, hier ist also die Reihenfolge der Maßnahmen falsch.

    Das die Rahmenbedingungen in diesem Land schon lange nicht mehr stimmen (Steuern, Bürokratie, Handwerksordnung usw. usw.) wird wohl ständig bejaht, aber die fehlenden Maßnahmen verdeutlichen das Unvermögen und die Ratlosigkeit. Aber die Realität holt die Polit-Technokraten langsam ein, Karstadt/Quelle und Opel sind nur die Spitze des Eisberges, die Krisenliste der bekannten Unternehmen (von den kleinen Unternehmen spricht ja keiner) läßt sich noch erweitern: SPAR, Siemens, Philips überall werden Arbeitsplätze abgebaut oder Lohnreduzierungen durchgeführt. Die nächste Krise steht uns noch bevor: VW.

    In einem Fernsehbericht über den Besuch des Bundeskanzlers in Lybien wurde heute gesagt: "...die Deutsche Industrie hat auch 25 Wirtschaftsmanager in die Wüste geschickt..." ich kann nur sagen hoffentlich bleiben die auch dort und behalten den Schröder bei sich.

    Gruß Dieter
     
  10. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Wo ist denn jetzt der Aufschwung?

    Ganz einfach. Man versucht seit 3 Jahren das Volk zu belügen, in der Hoffnung, dass im Ausland die Wirtschaft wirklich mal anspringt und dadurch der Export steigt.

    Dann wird sich hingestellt um den Erfolg der Politik zu feiern. :rolleyes: SPD / Grüne agieren wie Kohl damals. "Aussitzen" nicht mehr und nicht weniger.

    Heute wurden ja ach so tolle Positivbeispiele vom "Aufschwung" in Deutschland gezeigt. Echt ? ja, H&M, Puma und Porsche.

    Toll, ganz toll. Porsche ist nur noch eine Bank, die nebenbei Autos verkauft. Die machen naemlich 3/4 ihres Gewinns mit Währungsgeschaeften.

    Es gibt keinen echten Aufschwung in Deutschland, denn 0.7% muessen abgezogen werden, wei dieses Jahr mehr Feiertage auf ein Weekend fallen.

    Mal die letzten 1.5 Jahre zusammen fassen.

    Arbeitsagenturen, die 500.000 Arbeitsplaetze schaffen sollten. Wo sollen die denn her kommen ? Ergebnis, 18.000 wurden vermittelt

    ICH AGs, die zum Aufschwung beitragen sollten. Nach einem Jahr werden 50% der Zuschuesse gestrichen = pleite der ICH AGs = Flop

    Die KK Beitrag sollte innerhalb von 2 Jahren auf unter 12% fallen, weil wir ja eine tolle Reform gemacht haben. Damit soll der Bürger um viele Mrd. entlastet werden, und das Geld soll er ausgeben = Aufschwung. Mitte 2004 hies es dann, er soll auf unter 14% fallen, jetzt heist es, es soll stabil bleiben. Die KK gehen aber schon Ende 2005 von 15% aus... :eek:

    Hartz IV soll 1 Mio. Menschen neue Arbeit bringen. Na, da bin ich aber gespannt, wenn 1 Mio Menschen im Lebenslauf dann einen 1 € Job stehen haben und so in ihrem eigentlichen Beruf keinen Job mehr finden.

    Von 1998 bis 2004 kamen 3728 NEUE Verordnungen und Richtlinien hinzu, soviel zum Bürokratieabbau.

    Welchen Grund gibt es fuer Mittelstaendler aus dem Ausland, hier in Deutschland zu investieren ? Garkeinen. Ich meine keine Mrd teure Chipfabrik, die 900 Jobs schafft, wichtig ist der Mittelstand.
     

Diese Seite empfehlen