1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Micaella, 17. August 2012.

  1. Micaella

    Micaella Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    - Toshiba 37XV635D mit eingebautem DVB-C
    - Kabelanschluss regionaler Anbieter
    Anzeige
    Ich bin am verzweifeln. Seit Oktober versuche ich eine Fehlerquelle für die Klötzchenbildung und Tonstörungen zu finden.
    Nun will mein Anbieter (regionaler Anbieter) mir erzählen, dass ich die Wetterstation ausschalten muss und das Internet nur noch per LAN-Verbindung über den Router nutzen solle, da diese Geräte diese Störungen verursachen. Kann ich aber nicht so recht glauben, denn eine Wetterstation sendet doch nur auf einer Mhz-Frequenz und der Router je nach Kanal kann auch nur auf einer bestimmten senden. Die Bild-/Tonstörungen habe ich aber auf allen Mhz-Frequenzen! Mittags und ab 20 Uhr besonders stark und häufig. Am Hausübergabepunkt seinen alle Pegel im Normbereich, sagt der Anbieter. Oder hat der Kabelanbieter doch recht? Bevor ich meine gesamte Wohnung umbaue (wegen LAN-Verbindung) wollte ich nur wissen, ob der Router wirklich Ursache sein kann. Die Wetterstation und Außensender sind bereits aus - Störungen nach wie vor.
    Wer kann hier weiterhelfen?
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Die Wetterstation (wenn mit Aussengerät) kann stören, aber nur 1 Frequenz und zwar 433 Mhz. TV Sender (5-10) die auf derselben oder knapp daneben liegenden Frequenz reinkommen (meist 434 Mhz) können dann tatsächlich gestört werden, aber nur die.

    Das Problem dürfte wohl eher in der Hausverteilung im Keller oder draußen im grauen Kasten nahe des Hauses zu suchen sein. Klingt nach der Fehlerkorrektur, die irgendwann überfordert ist, besonders bei hoher Netzauslastung. Das tritt nur sporadisch auf, ausserhalb dessen sind die Pegel in der Tat sauber, wenn der KNB genau dann misst, findet er nix, logisch. Wenn sich mittags oder abends (besser wäre wohl vor 20.00 Uhr) die Fehlerzeiträume eingrenzen lassen, muss eben dann mal gemessen werden.
     
  3. Micaella

    Micaella Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    - Toshiba 37XV635D mit eingebautem DVB-C
    - Kabelanschluss regionaler Anbieter
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Danke für die Antwort. Mit der Wetterstation habe ich mir auch schon gedacht. Was ist mit WLAN? Kann es denn auch ursächlich sein?
    eingestellter Kanal Telekom-Speedport W503V ist die 7.
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    In Zeiten "hoher Netzauslastung"? ;)
    Dem Netz ist es ziemlich egal, ob ein daran angeschlossener Fernseher an- oder ausgeschaltet ist - es sind keine "HF-Verbraucher". Wenn 150.000 Leute gleichzeitig ein Fussballspiel gucken, spürt das DVB-C Netz davon nichts...

    Das Märchen gabs schon zu Antennenzeiten ...
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Ich meinte damit das Thema Internet, wenn das auch über TV Kabel läuft. Da ist ja abends das meiste los. Normal sollte das nicht stören, aber man weiß ja nicht wie rustikal die Installationen sind.
     
  6. Micaella

    Micaella Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    - Toshiba 37XV635D mit eingebautem DVB-C
    - Kabelanschluss regionaler Anbieter
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Danke für die Hilfen. Werde trotzdem übers Wochenende mal auf LAN umsteigen, die Wetterstation entschärfen und schauen, was sich ändert (ich nehme an nichts!). Und am Montag werde ich wohl den Netzbetreiber davon berichten und eine letzte Frist stellen müssen, seinen Vertrag einzuhalten. Sonst bleibt mir nur der Rechtsweg offen. Angeblich kann der gesamte Ort gut fernsehen - nur wir meckern! Noch frecher ging es heute zur Sache: wir sollten Amazon-Kunde werden und Bücher lesen :mad:
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Die Wetterdaten der Wetterstation werden meistens auch nur zeitweise gesendet, nicht dauerhaft. Die Störungen sind dann auch nur zeitweise. Bei hochwertigen Antennenkabeln haben diese aber keinen Einfluss auf den Empfang. (und wie schon geschrieben wird da nur maximal eine Frequenz betroffen)
     
  8. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Kann Gorcon 100%ig zustimmen.
    Hatte sehr lange damit zu tun, weil in meinem Fall regelmäßig Programme auf Transponder 11720 (SKY) alle 59sek zwei kurze Aussetzer (Ruckler) zeigten.
    Ein Temperaturaußensensor (433MHz) befand sich etwa einem Meter von der SAT-Antenne entfernt.
    Ein neuer Standort für den Sensor (jetzt 10m entfernt) brachte störungsfreien Empfang.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Genau das gleiche hatte ich auch. mit 120dB Antennenkabel kann der Sensor dann auch in ca. 1,5m Abstand zum Kabel problemlos weitersenden.
     
  10. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: WLAN und Wetterstation verursachen Störungen?

    Gorcon, warum habe ich vorher keine Meldung von dir gelesen? ;-)
    Hätte mir viel Ärger erspart.
    Aber vielleicht profitieren jetzt andere Mitleser von unseren Erfahrungen :)
     

Diese Seite empfehlen