1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Knarf2001, 21. März 2007.

  1. Knarf2001

    Knarf2001 Senior Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte zu Hause ein WLAN-Netzwerk einrichten, weiß nur leider noch nicht genau was ich dazu brauche.

    Ich empfange DSL über meinen Kabel-TV-Anschluss. An die Kabeldose ist momentan ein Kabelmodem angeschlossen. Von dort geht ein Netzwerkkabel an meinen Desktop-PC.
    Telefon und Fax könnten auch an dieses Kabelmodem angeschlossen werden – hab ich aber nicht.

    Nun möchte ich gern auf WLAN umsteigen. Es soll mein Desktop-PC damit verbunden werden und auch mein Notebook (darin ist bereits ein WLAN-Empfänger integriert).

    Jetzt die Frage wie mache ich das und vor allem was brauche ich? Ich hab mich schon mal im Media Markt umgesehen.
    Dort gibt es ja eine Vielzahl von Routern. Bei einigen habe ich das Gefühl, dass sie viel mehr können als ich eigentlich brauche.

    Hat jemand Tipps welche WLAN-Hardware ich bräuchte? Vielleicht gleich mit konkreten Produkten?

    Vielen Dank!
     
  2. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Du brauchst eigentlich nur einen WLAN-Router, den du an das Kabelmodem anschließt. Ich kenne mich mit Internet über Kabelfernsehen nicht aus, setze jetzt einfach mal voraus, dass das wie beim DSL über die Telefonleitung ist.

    Du kannst natürlich auch (vorausgesetzt das ist wie beim Telefon-DSL) einen Router mit integriertem Modem nehmen.

    Als Router solltest du Dir mal die Linksys-Geräte ansehen.

    Du kannst dann Fest-PC mit einer W-LAN-Karte oder WLAN-Stick ausstatten und mit dem PC und Notebook über den WLAN-Router ins Netz gehen. Auch untereinander Daten über Netzwerk austauschen.
     
  3. pagix

    pagix Silber Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Mietwohnung
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Du brauchst einen Wlan Router und für den PC eine passende Karte dazu.
    Als Router empfehle ich dir den Linksys wrt54 und baugleiche.
     
  4. Knarf2001

    Knarf2001 Senior Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Danke für die Tipps.

    Ich hab mal nach Linksys wrt54 bei Amazon gesucht - und siehe da, viele Treffer ;-). GL-EU, GL-DE, G-D2, GS-DE, GS-EU. Welcher ist hier zu empfehlen?

    Ich hab mal bei meinem Kabelanbieter (ewt) nachgeschaut. Dort gibts momentan diesen Router für Neukunden: http://www.amazon.de/o/ASIN/B000BJ7...1&pf_rd_r=1KZTNDCJHGRY8P52JEPX&pf_rd_i=301128
    Ist der für meine Zwecke auch ausreichend? Oder ist D-Link nicht so toll?

    Und dann die Frage WLAN-Karte oder USB-Stick? USB ist sicher einfacher "einzubauen", aber hat er eventuell auch Nachteile?
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Für den PC bei normalen Bedingungen eine PCI Karte, bei etwas schwierigen baulichen gegebenheiten einen USB Stick an den man dann eine Verlängerung anschließen kann.

    Dieses Bundle dort oben wäre für Deine Zwecke ausreichend.
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    In den Desktop auf jeden Fall eine PCI-WLAN Karte. Auf die "wackelige" Angelegenheit mt den USB-Sticks würde ich mich nicht einlassen.

    Weiter würde ich schauen das der Router den du dir zulegen willst einen Drucker-Server -onboard- hat. Bei mehreren PCs ganz nützlich.
    Dann hast du von jedem PC im Netzwerk zugriff.
     
  7. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Was soll bitte bei USB-Wlan "wackelig" sein ?

    Das hat bei Bekannten schon den Unterschied zwischen Empfang und nicht Empfang und damit ein versetzen des ganzen PC erspart.
     
  8. Roadracer

    Roadracer Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    266
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    So habe ichs bei mir gelöst:

    Motorola Kabel-Modem ---> D-Link DI-524, der verteilts dann auf PC und Notebook.


    Da ich durch mehrere Stahlbetonwände und Decken musste habe ich mir später noch einen Repeater dazwischen gehängt.

    Motorola Kabel-Modem ---> D-Link DI-524 ---> D-Link DWL-2000AP+ ---> PC und Notebook.

    DI-524 kostete 35€.
    DWL-2000AP+ auch 35€.
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Weil der Thread meine Frage tangiert:

    Router - Linksys WRT54 G

    2 neue Notebooks mit installierten WLankarten zeigen am gleichen Standort unterschiedliche Signalstärken an.

    Nr.1 zeigt gute und manchmal sehr gute SIG an. Komme dennoch nicht ins Internet. Zu Überwinden ist eine normale Wand und eine Wand mit großer immer göffneter Glastür.

    5 Meter näher zum Router - jetzt ohne Wand mit Glastür, zeigt das Notebook SIG mit "hervorragend" an mit bestem Zugang ins Internet.

    Nr.2 zeigt SIG immer nur mit "niedrig" und "sehr niedrig" an. Dennoch komme ich damit ins Internet. Ohne 5 Meter näher zum Router zu gehen.

    Schließe ich an Nr.1 einen WLan USB Adapter an - klappts auch mit der 5 Meter weiteren Entfernung zum Router.

    Die verbauten Karten in den Notebooks haben gleiche Bezeichnungen.
    Wie ist das erklärbar?

    Danke und Gruß

    Volterra.
     
  10. Roadracer

    Roadracer Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    266
    AW: WLAN-Heimnetzwerk aufbauen – aber wie?

    Sind das Steckkarten in Notebooks oder festeingebaute?
    Sind die Notebooks vom gleichen Hersteller bzw. gleicher Serie?

    Bei Unterschiedlichen Notebooks kann es sein, das die Hersteller die W-Lan-Antennen unterschiedlich verbaut haben (zB. um den Bildschirm oder im Tastaturbereich).

    Tausch doch mal die Steckkarten der Notebooks untereinander aus. Um defekt auszuschließen.
     

Diese Seite empfehlen