1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WLan bricht ab

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von mrgg1977, 6. April 2008.

  1. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mal wieder eine Frage von mir. In den letzten Wochen häuft es sich, dass meine WLan Verbindung plötzlich abbricht und sich nach wenigen Sekunden aber wieder aufbaut.
    Das Problem hatte ich bislang noch nie, zumal die Signalstärke vor und nach dem Abbruch immer hervorragend ist, der PC steht ja auch nur Luftlinie 5 Meter von der Fritzbox entfernt.

    Weiß jemand, warum die Verbindung trotzdem abbricht? Kann das mit dem Netzteil zusammenhängen? Ich bin ziemlich ratlos.

    Danke für die Hilfe

    Greetz
     
  2. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    AW: WLan bricht ab

    Sicher lönnte das sein, wahrscheinlich ist es aber nicht. Funkt ein Nachbar vielleicht neuerdings auf den gleichen Kanal?

    Ich würde es vorerst mal mit einem anderen Kanal versuchen.
     
  3. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: WLan bricht ab

    Hm, keine Ahnung, kann schon sein, allerdings empfange ich selber keine neuen WLangeräte aus der Umgebung. Aber ich werds mal mit einem anderen Kanal probieren, mal schauen was es bringt. Danke!
     
  4. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: WLan bricht ab

    Muss man auch nicht können, deswegen können trotzdem andere Router in der Nähe sein.
    Wenn die ihre "ssid" verstecken, siehst du die nicht.

    Probier mal einen anderen Kanal.
    Mind. 3 Stufen höher oder niedriger von dem der jetzt eingestellt ist.
     
  5. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: WLan bricht ab

    Muss auch nicht unbedingt ein WLAN Gerät sein was stört.

    Der Frequenzbereich von WLAN wird z.B. auch noch von BlueTooth verwendet und ich glaube auch DECT Telefone und drahtlose Videoübertragung liegt da ziehmlich na dran von der Frequenz her.

    Anderen Kanal kannst du mal probieren, aber das wird auch nur temporär helfen, bis ein Nachbar dann halt auch in diesem Bereich funkt.

    Ich wollte damals mein Notebook auch unbedingt per WLAN anbinden, wegen portabilität, hab deshalb extra das WLAN Model von Netgear gekauft was um einiges teuerer war als die nicht WLAN Variante. Alles andere hab ich so wie so verkabelt.

    Doch die Verbindung war erstens auch ziehmlich instabil und auch nie wirklich schnell, deshalb ist jetzt die WLAN Funktion vom Router aus (AP disabled) und das Notebook hängt per Kabel dran.

    Gerade wenn die Entfernung nur 5 m ist, dann ärgere dich net ab, nimm nen Kabel, schalt das doofe WLAN aus und gut ist!

    Hab da sogar mal mit einem Professor der aus der HF Technik kommt bei mir in der FH gesprochen. Der hat gemeint, das WLAN nur dort einen Sinn macht, wo quasi nur wenig oder keine Störquellen (andere WLANs etc.) vorhanden sind also z.B. in einem Einfamilienhaus, in einem Bürogebäude, wo es nur ein "Firmen-WLAN" gibt. In einem (Miet)Wohnblock macht das hingegen keinen Sinn, da hier dann jeder ein eigenes WLAN hat, die Frequenzbereiche auch nicht koordiniert sind und sich somit alles überlagert und jeder jeden stört, hat dann keiner mehr was von :(

    Ähnlich verhält es sich auch mit DECT Telefonen, drahtloser Videoübertragung usw.

    mfg

    karlmueller
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: WLan bricht ab

    Da ist wohl etwas anderes im argen, derzeit sind neben meinem WLan noch 4 andere aktiv, manchmal sind es auch sechs, die hier von anderen Mietern betrieben werden. Wir haben 2 Basisstationen mitsamt passendem Telefon am laufen, von der Nachbarin weiß ich es explizit das sie auch eines hat.
    Hier gibt es keinerlei Funkprobleme. Wie gesagt, das muß da wo anders dran liegen.
     
  7. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: WLan bricht ab

    Servus,

    um welche Fritzbox handelt es sich überhaupt?
     

Diese Seite empfehlen