1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. März 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.271
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Am Ende einer deutschen Arztserie im Fernsehen ist meist alles wieder gut. In der Realität dauert es manchmal Jahre, bis eine seltene Krankheit erkannt wird. Das US-Fernsehen bekommt den Spagat besser hin, sagen Wissenschaftler.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Die Deutschen Zuschauer wollen keine Realität in diesen Serien. In den deutschen Serien, werde Ärzte als Superhelden dargestellt, die ihren Patienten auch über das medizinische hinaus helfen. Wenn man die Realität zeigen würde, müsste man zeigen, das niedergelassene Ärzte, Kassenpatienten ewig warten lassen, wenn es um ne Terminvergabe geht. Aber das will der deutsche Zuschauer nicht sehen. Deswegen sind deutsche Arztserien so dämlich wie sie halt sind.
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    282
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Das grundsätzliche Problem betrifft aber bei weitem nicht nur Arztserien (wobei die in Deutschland oft eher "Seifenopern im Umfeld eines Krankenhauses" sind).

    Was den CSI-Vergleich angeht: die Serie wird ja oftmals für ihren mangelnden Realismus (vor allem für die Darstellung der Forensik als Allheilmittel) dargestellt. Andererseits erzeugt sie bei vielen ein Bewusstsein, dass Details wichtig sein können – mir fällt da immer eine der allerersten NCIS-Folgen ein, wo Ducky einen Dorfsheriff zur Sau macht, weil der den ganzen Tatort durcheinander gebracht hat ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  4. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    4.709
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Zu viel "heile Welt"?
    Nicht, wenn es im ÖRR ausgestrahlt wird, dann ist das seriös und realitätsnah.:D

    Das sind prima Produkte für Privat-TV.
    FTA und werbeverseucht oder werbefrei buchbar im Premium-TV.
    Das regelt der Markt.
     
  5. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Auch wenn ich jetzt strikt differenzieren sollte und müsste, kann ich das beim besten Willen nicht. Das ist mal ein Paradebeispiel und steht für viele andere auch, dass unser Fernsehprogramm einfach nur M!ST³ ist. Wer nun aber Schuld hat ist auch klar, nicht die Zuschauer die es sich anschauen, sondern die Storyschreiberlinger, die von den Sendern angehalten sind es dem Gusto des Senders anzupassen. Und da fängt das Problem an, dass Sender keine guten Storyschreiber sind.
    Die genannten 6 Mio Zuschauer haben ja keine Wahl, weil überall die Scripte eine derart miese Qualität haben, dass die deutsche Fiktion meist in den Restmüll gehört, von wenigen Leuchtturmausnahmen mal abgesehen.
    Geld genug hat unser ÖR um qualitativ gute Serien in Auftrag zu geben. Sie machen sich wohl eher ins Hemd wegen dem Jugendschutz und den Sendezeiten und diverser anderer Faktoren. Dass die Sender so flache Storys bringen hat wohl seine Gründe die sicher nicht nur geldbedingt sind, aber wohl ein wichtiger Faktor sind aufgrund des Spardrucks. UNd da wir Zuschauer nun ohnehin um die Beitragssenkung gebracht werden, was einem fast schon klar sein gewesen sein müsste, ist das schon dreist, seine zahlende Zuschauerschaft mit so flacher Fiktion abzuspeisen. Oder meinen die beim ZDF, dass das ältere Publikum bei zu viel Blut einen Herzinfarkt erleidet?
    So wie der Medienzirkus aktuell aufgestellt ist, kann man nur noch meckern, das Gute dass sich dahinter eigentlich verbirgt, ist kaum noch zu erkennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  6. red_tiger82

    red_tiger82 Platin Member

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Nicht nur Arztserien sind realitätsfremd, sondern so wirklich fast jede Serie, allen voran Krimiserien.
     
  7. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Es gibt sowieso nur eine gute Arztserie: Die Schwarzwaldklinik

    Aber mal im ernst: Wer will schon die Wahrheit über Pflegenotstand, übermüdete Ärzte, Krankenkassen die nicht bezahlen wollen, sehen?
     
  8. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Kann mich noch gut dran erinnern, dass mir ein bekannter vor Jahren mal gesteckt hat von den Krimiserien das "Investigative" und das "Beachten von Details" gelernt zu haben. Damals musste ich mich schon enrom beherrschen um nicht in heides Gelächter auszubrechen. :LOL: Nun ja, das TV und die Politik haben nun wirklich ein gutes Medium mit dem sie ihre Leute an der Nase herumführen und manipulieren können. Jeder sagt dass er darum weiß, aber dennoch lassen sie alle ein X für ein U vor machen. Schon komisch/lustig wie wie blöd der intelligente Mensch doch sein kann. :D
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.750
    Zustimmungen:
    688
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Wer die Realität abbilden will, kommt doch sowieso mit dem Gesetz in Konflikt.
    Deshalb sind ja alle Geschichten mehr oder weniger erfunden.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.457
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wissenschaftler: Zu viel heile Welt in Arztserien

    Aber dort ist es ganz extrem. Wenn man einen Termin für ein MRT dringend braucht darf man in der Realität auch bis zu 6 Monate warten. In einer Arzt Serie tun die so als wäre es kein Problem und schiben den Pazenten in die Röhre...:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen