1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von patalpu, 8. September 2008.

  1. patalpu

    patalpu Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Hi@all

    Brauche nochmals Eure kompetente Hilfe.

    Ich möchte eine WISI DO 17 Stichdose durch ein verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose ersetzten. Grund: Möchte in einen weiteren Raum Kabelfernsehen legen.
     
  2. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    549
    Ort:
    Euskirchen
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Das geht nicht ohne weitere Änderungen. Wie sieht dein Verteilnetz aus?

    Lutz
     
  3. patalpu

    patalpu Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    @elo22

    Axing-Verstärker mit 11 Stichleitungen in 11 Wohnungen mit 11 WISI DO 17.
    In meiner Wohnung soll die WISI DO 17 ersetzt werden, weil ich in ein weiteres Zimmer "verlängern" möchte. In diesem Zimmer möchte ich die WISI DO 17 wieder als "Enddose" einsetzen. Als Durchgangsdose möchte ich ein adäquates Axing Modell einsetzen.

    Ich hoffe die Angabe sind ausreichend.


    A.
     
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.325
    Ort:
    Bratwurstzone
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Der Abzweiger für die 11 Stichleitungen hat bestimmt auch einen
    Durchgang für den Hauptstamm.
    Da sitzt zur Zeit hoffentlich ein F-Abschlußwiderstand drauf :D .
    Der Durchgang hat ca. 4-9 dB mehr Leistung, genau das, was du für
    deine Durchschleifdosen mehr brauchst.
    Da schließt du deine Wohnungssteigleitung an.
    Den F-Abschlußwiderstand schraubst du auf den jetzt freien Abzweig.
    Tausche die 1.Dose gegen eine Durchgangsdose mit 10 dB Auskopplung und
    bau als 2. Dose eine mit 7 dB Auskopplung ein.
    In die 2. Dose kommt auf den Durchgang ein klemmbarer Abschlußwiderstand.
    Die Bestellnummern im CONRAD-Katalog sind:
    10 dB-Axing-Dose 283649-62
    7 dB-Axing-Dose 283630-62
    Abschlußwiderstand 290089-LN
    Kostet zusammen 20 Euronen+Versand.
    Eine Stichdose wie die DO17 von Wisi kannst du im Durchschleifsystem
    nicht verwenden.
    Die hat nur 1-2 dB Auskopplung, da wären die Pegel an den 2 Dosen
    zu unterschiedlich.
    2. Lösung:
    Steckbaren Zweifachverteiler für TV !!!!! kaufen und auf deine DO 17 draufstecken.
    Verlängerungskabel basteln oder kaufen, in das 2. Zimmer verlegen und direkt ohne weitere
    Teilnehmeranschlußdose an den Fernseher anschließen.
    Reicht für TV.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  5. patalpu

    patalpu Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    @besserwisser

    Noch mal zum Verständnis:
    Wenn ich nicht am "Abzweiger" auf den "Durchgang für den Hauptstamm" gehe, gibt es keine vernünftige Möglichkeit ein "Durchschleifsystem" zu realisieren. Auch wenn ich die WISI DO 17 nicht mehr benutze, sondern zwei andere Dosen (z. B. Axing).

    Das mit den Abschlusswiederständen habe ich verstanden.

    Dein zweiter Vorschlag wäre eine Notlösung, könnte ich mir aber dann überlegen.


    A.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Ohne bei Conrad nachgesehen zu haben: Diese Kombination mit einer 7 dB-Dose hält die vorgeschriebene Entkopplung von 42 dB zwischen den Dosen wohl nicht ein. Dieser Vorschlag ist aber mit anderen Dosen ggfls. auch norm- und fachgerecht umzusetzen.
    Analoge TV-Nompegel müssen 57 bis 77 dB(µV) betragen, innerhalb dieses Fensters ist die Differenz zulässig. Nur hat eine Stichdose auch an einer zur Stammleitung umfunktionierten Stichleitung grundsätzlich nichts zu suchen!
    T-Verteiler sind qualitativ minderwertig und ich habe noch kein einziges Exemplar aufgemessen, welches nicht 6 dB und mehr Verteildämpfung hatte. Wenn der Dosenpegel zu knapp ist, führt das zu verschneiten Bildern, 6 dB = Pegelhalbierung! Mit T-Stücken oder selbst hochwertigen 3,5 dB-Zweifachverteilern ist die Entkopplung ohnehin nicht einzuhalten.

    Ohne vorschriftsmäßige Entkopplung gibt es aber eine weitere Alternative: Breitbandstichdose einbauen und den Zweitanschluss mit Adapter auf die Radiobuchse aufstecken. Selektive Altdosen lassen auf der Buchse nur Rundfunk aus.
     
  7. patalpu

    patalpu Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Also, das mit den WISI DO 17 an den Stichleitungen und den Verteiler im Keller hat damals (1990) ein Fachbetrieb hier aus der Region gemacht. Ist das wenigstens i. O. gewesen? Der Verstärker ist (2004) durch einen >450MHz- Verstärker getauscht worden wg. Digital-Fernsehen.

    An meiner WISI DO 17 hängt Analog-Fernsehen, Analog-Radio und Digital-Fernsehen (Technisat Digital-PK, Pegel zw. 60 - 75, kein "S2/S3-Problem").

    Ich möchte einfach nur sachgemäß in einen weiteren Raum "erweitern". Am besten mit einer oder zwei neuen Dosen (Axing). Am liebsten, ohne an den Verteiler im Keller zu müssen.

    A.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Schau Dir mal an, welche Dämpfung der für Dich genutzte Ausgang des TAPs hat. Läge sie z.B. bei 14 dB oder höher, dann kannst Du Dich an den Durchgang des TAPs hängen und in Deiner Leitung zwei Durchgangsdosen verwenden, letztere abgeschlossen. Bei Axing auf der Website findest Du eine breite Auswahl und brauchst hierbei lediglich die Anschlußdämpfung und die Entkopplung zu beachten.
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Schüsselmann prognostiziert vom Verstärker her, ich mal von der Dose aus.

    Lt. Auskunft WISI ist die Do 17 zwar selektiv ausgelegt, hat aber immerhin doch noch 3,5 dB Anschlussdämpfung. Egal ob du eine BSD 4-14 und BDS 4-10 oder zwei BSD 4-10 verwendest (Damit ist die Entkopplung jeweils o.k.): Unter Vernachlässigung der Leitungsdämpfung für den Zweitanschluss, muss der Pegel der DO 17 (Online keine Daten mehr abrufbar) bei ca. 72 dB(µV) liegen, damit auch aus beiden Durchgangsdosen noch Normpegel ausgekoppelt wird. Das wäre innerhalb des Pegelfensters von 57 bis 77 dB(µV) m. E. ein eher unwahrscheinlicher Hochpegel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  10. patalpu

    patalpu Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: WISI DO 17 Stichdose --> verglb. Axing-Modell als Durchgangsdose

    Also, noch mal zurück zum Anfang.

    Anhand der Daten der WISI DO 17 alleine (bzgl. Anschlussdämpfung und Entkopplung) kann man keine konkrete Empfehlung geben, welche zwei Dosen (Axing) man nehmen kann, um zum einen die WISI DO 17 zu ersetzen (gegen eine Durchgangsdose) und des weiteren um dahinter eine Durchgangsdose (mit Abschlusswiederstand) zu installieren.

    Man benötigt die Daten des Tap's, ist das richtig so? Wenn ich diese Daten habe, kann man dann eine konkrete Empfehlung bzgl. Anschlußdämpfung und Entkopplung der neuen Dosen (s. o.) geben?

    A.

    PS: @Dipol: Auf der WISI DO 17 stehen folgende Daten: TV 2 dB; R 7 dB
     

Diese Seite empfehlen