1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wirre Zeichen im Verzeichnis

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von mueffel, 28. Oktober 2008.

  1. mueffel

    mueffel Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo,

    ich nutzte das Programm SilvitoPc aus diesem Forum, um Filme von interner Festplatte auf den PC zu überspielen. Das läuft auch richtig gut.

    Bei einem Film besteht allerdings das Problem, dass nach Kopieren auf die Festplatte des PC, der Film irgendwann abbricht (Abspielen mit VCL). Wenn ich die einzelnen REC-Dateien aus dem betroffenen Ordner über den Windows Explorer starte, haben nur die ersten beiden Dateien was mit dem Film zu tun. Die weiteren Dateien sind irgendwie aus anderen Aufnahmen, die ich gemacht habe und deren Filme ich bereits auf den PC verschoben habe (Diese laufen dort übrigens ohne Probleme).

    Über den Windows Explorer erkannt man noch einen weiteren Order, mit Unterordnern (einzelnen Größen bis über 2GB) und Dateien mit nicht lesbaren Titeln. Über SilvitoPc wird darüber nichts angezeigt.

    Kann es sein, dass der Wirrwarr damit zusammenhägt, weil ich mal probehalber über den Explorer einen REC_****-Ordner umbenannt habe?

    Wenn ich den Film über die HDD im Reciever ansehe, läuft er ohne Probleme bis zum Schluss durch. Die Daten müssen also noch auf der internen Festplatte vorhanden sein.

    Soviel ich weiß macht SilvitoPc nichts anderes als die einzelnen Dateien aus einem Ordner zusammenzufügen und auf dem voergegebenen Laufwerk auf dem PC zu speichern. Dann ist klar, dass auf dem PC nichts ordentliches ankommt.

    Aber wie kann ich richtigen Dateien auf der Festplatte erkennen und einzeln auf den PC kopieren?
    Die Ordner, mit den nicht lesbaren Titeln, lassen sich nicht öffnen.
     
  2. pitzelpatz

    pitzelpatz Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    95
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Hallo,

    irgendwie fühle ich mich angesprochen :D
    SilvitoPc ist ein sehr einfaches Tool, welches ich aus einer Laune heraus geschrieben habe und auch nicht mehr weiterentwickle, denn es haben sich hier andere Leute so viel Mühe mit ihren Programmen gegeben, dass ich keinen Bedarf mehr sehe (und mittlerweile selbst ab und zu ein "Konkurrenzprogramm" benutze;)) Freut mich aber trotzdem, wenn es jemand benutzt :)
    Ich denke, die nicht zusammengehörenden Dateien liegen am Umbenennen des Ordners. Versuche es zur Sicherheit auch mal mit den anderen beiden Übertragungsprogrammen.
    SilvieToPc sucht in einem Ordner die versteckte Datei meta.dat und liest dort die Daten der Aufnahme aus. Wenn Du Ordner mit wirren Daten im Explorer siehst, gibt es dort natürlich keine meta.dat und damit zeigt SilvieToPc auch nichts an.
    Ich an deiner Stelle würde den Reciever an den PC anschliessen und die Festplatte überprüfen. Die wirren bzw nicht lesbaren Daten klingen für mich zuerst mal nach einem Festplattenproblem.

    Gruß
    pitzelpatz
     
  3. akniest

    akniest Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hornbek
    Technisches Equipment:
    Comag PVR 2/100 CI
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Hallo,

    es wäre hilfreich, wenn du noch ein paar mehr Informationen zu dem Receiver in deinen Post geschrieben hättest. So gibt es z.B. einen Fehler bei bisher allen Firmware-Versionen, der bei einer 160GB-Festplatte (oder größer) das Auslesen von Daten jenseits der 120GB-Grenze über USB unmöglich macht. Soll heißen, alle Dateien, die unterhalb von 120GB liegen, werden korrekt über die PC-Verbindung angezeigt, alle Dateien darüber nur noch als wirre Zeichen (Der genaue Füllstand der Platte ist dabei unerheblich, es kommt nur auf die Positionierung der Daten auf der Platte an). Der Receiver selber kann die Daten aber korrekt verarbeiten und anzeigen, auf der Platte selber ist alles in Ordnung, nur der Zugriff über USB klappt halt nicht!

    In diesem Fall wird jegliche Manipulation an der Platte über die USB-Verbindung zum PC (CHKDSK, Daten auf die Platte kopieren, Daten von der Platte löschen) die Daten unwiederbringlich zerstören.

    Sofern du unbedingt die Filme von der Platte auf den PC kopieren musst, musst du die Platte direkt an einen PC anschliessen (also aus dem Receiver ausbauen, Achtung: Garantieverlust, in den PC einbauen, Daten auslesen und dann wieder zurückbauen).

    Um das Problem zukünftig zu umgehen, kann man die Festplatte auch partitionieren und die erste Partition auf 119 GB begrenzen.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

    Gruß
    Andreas
     
  4. mueffel

    mueffel Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Danke für die Unterstützung.

    Ich hatte, ohne eure Beiträge gelesen zu haben, PVRCopy probiert.
    Mit CHKDSK ist genau das eingetreten, was akniest beschreibt. Obwohl ich die Abfragen mit NEIN bestätigt habe, wurden irgendwelche "verlorenen Ketten" neu sortiert.
    Im Anschluss waren die Ordner mit den wirren Zeichen nicht mehr da.

    Ich habe die Platte dann aus den Systemeinstellung formatiert.
    Jetzt is ruh.

    Das mit der Partitionierung ist ein guter Tip.
    Ich habe 'ne 160GB-PLatte drin. Klappt das, wenn ich die Platte über USB anschließe und dann über die Systeminformationen partitioniere?

    Irgendwie ist das schon komisch.
    Da kauft man einen Receiver auch wegen der Größe der Platte und dann kann man Sie nicht uneingeschränkt nutzen, wenn man die Filme auf PC sichern will. Kopfschüttel!
     
  5. akniest

    akniest Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hornbek
    Technisches Equipment:
    Comag PVR 2/100 CI
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Hi,
    eigentlich müsste das klappen, bei USB-Festplatten (die ohne Receiver ;)) klappt das ja auch, getestet habe ich das aber noch nicht beim Comag. Wichtig ist, dass die erste Partition Fat32 bleibt, sonst findet der Receiver sie nicht mehr.
    Falls es nicht klappt, dann die Platte ausbauen und im PC partitionieren und formatieren und danach wieder in den Receiver einbauen.

    Viel Erfolg

    Gruß
    Andreas
     
  6. mueffel

    mueffel Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Eine Frage noch:

    Kannn ich die Partitionierung auch vornehmen, wenn auf der Platte noch Aufnahmen drauf sind, die ich im Anschluss noch nutzen will?
     
  7. Hw_oldie

    Hw_oldie Silber Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    709
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis


    Nein
     
  8. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    wieso existiert dieses problem mit
    den komischen zeichen nur bei der internen hdd und nicht bei externen?

    ich hatte letzte woche meinen comag zerschossen, wobei glücklicherweise der hdd nichts passiert ist. jetzt hatte ich in den neuen gleich eine leise 320gb-festplatte eingebaut und die daten per laptop und einem externen gehäuse, in das ich die alte comag-hdd eingebaut hatte, aufden comag gespielt. alles klappte bis auf einen 12 gb großen ordner, der auch solche wirren bezeichnungen enthält. wie kriege ich die dateien entwirrt? und auf die jetztige interne hdd. ich kann die alte hdd nicht in einen pc einbauen, da ich nur einen laptop und einen shuttle xpc (mini-pc) besitze.
     
  9. mueffel

    mueffel Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Partinionierung als über USB angeschlossener Receiver funktioniert nicht.
    Mal sehen, ob ich mich an einen Ausbau wage.

    Was brauche ich dafür für Kabel? Wo schließe ich die Festplatte wie am PC an? Ich habe eine PC vom Medion vom März 2007.
     
  10. Hw_oldie

    Hw_oldie Silber Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    709
    AW: Wirre Zeichen im Verzeichnis

    Hallo hoax,

    man darf die Daten nicht im USB-Slave-Betrieb auf den Receiver kopieren. Siehe Bug#89 im Bugtracker. Man kann die Daten nur per 'Kopieren'-Funktion übertragen und dabei muss man die USB-Platte direkt an den Receiver anschließen. Andere Möglichkeit: Platte ausbauen und mit einem IDE-USB-Adapter an den Notebook anschließen.

    Gruß

    Hw Oldie
     

Diese Seite empfehlen