1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wir sind jung. Wir sind stark.

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 26. Juli 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK. erzählt die Geschichte eines Tages, dem 24. August 1992, aus den Blickwinkel unterschiedlicher Menschen. Sie alle eint die Sehnsucht nach einer Heimat, Liebe und Anerkennung. Doch am Ende dieses Tages werden einige von ihnen um ihr Leben fürchten, während andere Molotow-Cocktails werfen und Interviews geben."

    Die Erinnerung an den August 1992 in Rostock-Lichtenhagen wird schmerzlich wachgerüttelt, als eine wütende Menge vor laufenden Kameras und unter Beifall vieler Menschen Molotowcocktails in die Fenster eines Asylantenhauses warfen. Ein Film, der nachdenklich macht und verdeutlicht, wie sinnlose Gewalt durch Hass ausufern kann. Ganz klar wird aber auch das Versagen der Politik und der Polizei aufgezeigt. Der Regisseur Burhan Qurbani versteht es mit eigenwilliger s/w Bildsprache, die nach ca. 80 min. zur Farbe wechselt, ein eindringlich-bedrückendes Gefühl zu vermitteln. Schon die ersten Bilder des Films zeigen eine Perspektiv- und Trostlosigkeit vor allem unter den Jugendlichen auf. Gerade dieser Zustand ließ die Wut auf die Asylanten fokussieren.
    Das Werk ist aktueller denn je. Auch heute wird das u.a. durch die deutsche Politik hausgemachte Asylanten-Problem auf uns Normalbürger abgewälzt und uns mit unserer berechtigten Besorgnis allein gelassen. Ein Umstand, bei dem sich erneut das Versagen aller Politiker abzeichnet.
    Wir sind jung. Wir sind stark. ist zeitkritisch und macht betroffen. Ein weiterer Pluspunkt ist der Einsatz der Jungdarsteller, welche die Resignation und Hoffnungslosigkeit kurz nach der Wendezeit mit ihrer Performance hervorragend rüberbringen. Von mir gibt's dafür 7/10 Punkte.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2015
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.077
    Zustimmungen:
    776
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Wir sind jung. Wir sind stark.

    Meine Kritik: Es gibt Filme, die holt die Aktualität wieder ein, Wir sind jung, wir sind stark ist so ein Vertreter seines Fachs. Der Film ist sehr authentisch und bis zur 80. Minute nur in schwarz weiß auf die Leinwand gepresst, umso glaubwürdiger wirkt die depressive Stimmung des damaligen Rostock mit seinen Ghettos. Die Jungdarsteller überzeugen alle durch die Bank mit Ihrer Wut, der Resignation und Hoffnungslosigkeit.. Eigentlich müsste so ein Film wachrütteln, daß blanker Hass gegen Ausländer/Asylbewerber kein Weg ist, um irgendwelche Probleme zu lösen. Die Politiker sind mehr denn je gefragt, wie sie künftig mit der Asylproblematik umgehen, denn sowas wie damals, kann immer wieder passieren. 7/10
     

Diese Seite empfehlen