1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von mirujufl, 30. Dezember 2008.

  1. mirujufl

    mirujufl Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo im Forum,
    vielleicht habt ihr einen Tip für folgendes Phaenomen:

    Bei mir läuft bisher problemlos ein (ur)alter Nokia Digitalreceiver 9470S an einem der vier Quad-LNB-Ausgänge. Nun habe ich mir einen PVR (homecast 8000S) gekauft. Der brachte nach einem automatischen Suchlauf nur ein paar wenige Sender, ausser Phoenix aber keinen der üblichen Sender.

    Daraufhin hat ein Bekannter das Gerät in seinem Wohnort an die Schüssel gehängt. Dort ist mit dem Gerät sofort der volle Senderumfang von Astra1 auf 19,2° zu empfangen. Also kann der homecast keinen defekten oder unempfindlichen Tuner haben.
    Wir haben weiterhin dessen neuen Kreiling 8600s, der bei ihm natürlich alles zeigt, ebenso bei mir drangehängt und mit Suchlauf dann das gleiche Ergebnis: kein Bild ausser bei ein paar Sendern.

    An der Leitung kanns nicht liegen, denn unterm Dach das gleiche; mit dem Satfinder gibt es volle Feldstärke, d.h. die Ausrichtung stimmt auch - der Nokia funzt ja auch - aber warum nicht die beiden PVRs !!!!!!!!!!!?????????
    Ein anderer der 4 Quad-Ausgänge zeigt das gleiche, nur alle Sender mit dem Nokia und Flaute mit den beiden aktuellen Twin-PVRs - aber eben nur bei mir.
    Das sind alles unlogische Ereignisse.

    Wer weiß Rat?
    Danke vorab
    mirujufl
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    Und wenn du nur einen Anschluß des neuen Receivers alleine (alle anderen drei Kabel vom LNB abziehen) an das LNB hängst?

    Ist gut möglich das sich hier die Receiver am LNB bei einer zufällig ungünstigen Konstelation gegenseitig beeinflussen wenn das LNB einen Fehler hat.

    cu
    usul
     
  3. mirujufl

    mirujufl Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    usul, danke für den Hinweis.
    Nochmal zur Lage:
    Bisher wird vom Quad-LNB nur ein Abgang ins Wohnzimmer genutzt. Von den anderen drei LNB-Ausgängen haben wir nur Kabelschwänze von der Schüssel unters Dach als Reserve für andere Zimmer gelegt, die Kabelschwänze sind offen (ohne Abschlußwiderstand). Von diesen offenen hatten wir also auch einen am PVR probiert, was aber eigentlich Quatsch ist, weil der Nokia alle Transponder bringt!
    Unsere Vermutung ist, daß der alte Nokia das LNB anders versorgt als die neuen PVR; aber man kann doch nichts falsch machen, wenn man bei dieser einfachen Anlage am PVR die Funktion DiSEqC nicht verwendet und der Receiver nur die Schaltspannung und das 22kHz-Signal beim Suchlauf automatisch einsetzt. Aber warum in Teufels Namen läuft ein alter Nokia und nicht ein Topteil wie der Kreiling 8600s ?

    Gruß
    mirujufl
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    Das ist in der Tat seltsam.

    Suche dir hier http://www.lyngsat.com/astra19.html mal einen Sender raus der Vertikal-Low sendet. Z.B. TV Canaria.

    Evtl. arbeiten hier ja die Bauteiltolleranzen gegeneinander.


    Du kannst auch mal testweise den Receiver direkt (per kurzem Stück Antennkabel) ans LNB anschliesen. Gehts da auch nicht dann solltest du dir evtl. einfach ein neues LNB kaufen.



    Es ist aber auch möglich das das Signal sehr schwach oder sehr schlecht ist (z.B. durch ne schlecht ausgerichtete Schüssel oder hohe Dämpfung auf den Kabeln) und der alte Receiver zufällig einen sehr guten und empfindlichen Tuner hat und deswegen mit einer Anlage, die eigendlich generell nicht funktioniert, trozdem zurechkommt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.856
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    @mirujufl
    Derartige Problemschilderungen erfolgen in den einschlägigen Satforen sehr oft.

    Fast immer liegt das an der Satanlage, deren Justierung oder am LNB, was ja durch den Test an einer anderen Satanlage erwiesen ist.
    Letztere kann ein sogenanntes LOF Problem mit dem neuen Receiver haben.
    http://wiki.dbox2-tuning.net/wiki/index.php/Wie_finde_ich_die_genaue_LOF_meines_LNBs_heraus

    Davon sind nicht nur Dboxen2 betroffen.
    Ein Test mit einem Single LNB von Smart(5 Euro) könnte Aufschluss geben. Quad LNBs machen oft alle möglichen Probleme.

    Stabilen Digitalemfang kann man ab ca. C/N von 6dB erwarten. Das Maximum je nach Schüsselgröße/LNB/Wetter kann 15dB erreichen. Was zwischen beiden Werten liegt ist die Schlechtwetter-Reserve einer Antenne.

    Es gibt Receiver die mit 6dB nicht klarkommen.
    Andere wie Deine Nokia schaffen das.

    DF hat die Empfindlichkeit der Receiver getestet.
    Kommentare dazu hier ab Post 5
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=3093756&postcount=5
    Welches Hilfsmittel für eine exakte Antennenjustierung eingesetzt wurde hast Du nicht mitgeteilt.

    Einen gewissen Aufschluss über Deine Empfangssituation könnte die Mitteilung des C/N(Signalqualität) Deines neuen und alten Receivers geben(von Pro7 und RTL) oder Du überprüfst gleich mit Hilfe eines der Receiver, ob die Antenne in Bezug auf C/N deutlich höhere Pegel ermöglicht.
     
  6. mirujufl

    mirujufl Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    @volterra
    Dank für diesen wertvollen Hinweis.
    Daß Quad-LNBs Problemkinder sein können, ist uns neu. Die Einspeisung beim Bekannten, wo die PVRs funktionieren, erfolgt mit einem Quattro-LNB und einer 4-fach Satmatrix.

    Ich wollte sowieso einen neuen LNB erproben.

    Die Frage nach der Justage: anfangs mit einem Satfinder und nach dem Sturm 2008 nochmal anhand der Balkenanzeige im TV-Bild.
    Wir haben bezüglich der Feldstärke keine Zweifel, denn der Satfinderzeiger wickelt sich bald auf und die Pegelanzeigen im TV-Menü sind bei knapp 100%.

    Also verstehe ich den Hinweis nun so:
    Wenn es nicht die 6dB-Grenze ist, dann "harmoniert" der alte Nokia mit dem Quad-LNB deswegen, weil ein möglicher Frequenzversatz infolge Toleranzen der frequenzbestimmenden Elemente (pin-Dioden o.ä.) im LNB vom Nokia ausgeglichen wird. Der Homecast müsste dann evtl. bez. LOF verstimmt werden, damit er die Sender trifft - oder ?

    Gruß
    mirujufl
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.856
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    Den Satfinder kannst Du besser vergessen.

    Da sind sich (fast) alle Satgurus einig.

    Aber da Du auch die C/N Anzeige des Receivers eingesetzt hast und hier 100% erreicht werden, dürfte Dein Problem nicht an unzureichender Schüsseljustierung liegen. Es sei denn, dass hiermit -
    die Signalstärke gemeint ist. Nur Signalqualität ist relevant.

    Solltest ein Single LNB von Alps oder Smart für ganz kleines Geld testen oder wenn Du sowieso ein neues Quad LNB einsetzen willst, dann kauf das Alps LNB. Ein Ersatz-LNB kann nie schaden.:)

    @Dipol berichtet hier über dieses Quad Fabrikat sehr positiv. Mittlerweile werkeln Alps Quad LNBs an 3 Balkon-Satanlagen von Studenten/Schülern störungsfrei, denen die (längerfristig) betriebssichere Quattro/MS Variate zu teuer war.
     
  8. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    Es könnte auch zuviel Pegel sein!
    Zu hoher Pegel kann auch zu Empfangsproblemen führen.
    Ein billiger regelbarer Abschwächer dürfte hier Aufklärung verschaffen.
    Entweder gehts damit oder eben nicht.
    Zudem würde ich sämtliche F-Stecker zwecks Kurzschluß prüfen.
    Dass mit dem LOF ist auch denkbar, hier müßte man im alten Receiver,d er ja funktioniert mal die LNB-Einstellungen ansehen!
    Und dann ggf. genau diese Einstellungen Manuell im anderen Receiver einstellen.
     
  9. mirujufl

    mirujufl Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    Hallo!
    @Volterra
    Ok, die Satfinder mit ihrer Breitbandgleichrichterei sind kein Kathrein-Sateinrichter - aber den hat ein Privatmensch seltenst ;-(
    Aber dafür hat man auf dem Dach wenigstens etwas im 10 Eurobereich in der Hand.
    Was ist für Normalverbraucher denn empfehlenswert ?
    Die Diskussion brachte uns auf die Idee, im PC des Bekannten das Progrämmchen setup4pc anzusehen, das Technisat der TV-Karte Skysat2 beipackt. Da hat man quantitative Angaben zu Signalqualität [%] - Signalstärke [%] - SNR [dB] und BER.
    Der Astra19,2 ARD usw-Transponder bei ihm ist stabil zu sehen mit entsprechend folgenden Werten: 55% - 25% (gelb) - 7,2 dB
    Kann jemand zur Qualität dieser Zahlenangaben der Skysat was sagen?
    Mit Sig.qualität meinen die wohl C/N ?

    @Thomas H
    Danke für den Hinweis, werden wir berücksichtigen.

    Noch eine allgemeine Frage: kann es sein, daß der Quad-LNB einen Schuss bekommen hat, weil die drei freien Kabelschwänze ohne Abschlußwiderstand da rumlagen ? (auf das Vermeiden von Kurzschlüssen Seele/Schirm hatten wir geachtet).

    Zunächst wird der homecastPVR - so wie er ist, autom. Suchlauf - am Wochenende noch bei einem anderen Bekannten mit neuer Satanlage probiert, dann sehen wir weiter.

    Gruß
     
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.411
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ...wir blicken leider nicht mehr durch!!!

    N I C H T S !!!

    entweder zwei laute stimmen oder zwei telefone!:D
     

Diese Seite empfehlen