1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Windows Vista OPK

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Rally, 31. Mai 2007.

  1. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    Anzeige
    Tja, also da ist mir doch gerade eben was seltsames passiert. Heute habe ich von einem großen Elektronikversender die bestellte Windows Vista Home Premium als System Builder Version bekommen.

    Und als ich das Foliensiegel der Pappumantelung entfernt hatte, fiel mir doch gleich eine DVD entgegen mit der Aufschrift "Windows Vista OEM Preinstallation Kit".

    Hmmm, dachte ich. Neben der eigentlichen Produkt DVD noch 'ne 2. DVD? Ist Vista wirklich so ein Installationsmonster?

    Ich also mal die Microsoft Hotline bemüht und nachgefragt. Da war man garnicht davon begeistert, daß ich eine solche DVD besitze. Die muß ich zurückgeben, die darf nur der Händler haben usw. . Dann wollten die den Namen des Händlers wissen, als ob die nicht selbst wissen an wen die ihre SB Versionen verschicken.

    Und laut der Regelung darf ich ja auch eine SB Version kaufen.

    Nur warum machen die so einen Tanz wegen der 2. DVD? Was ist den da so geheimnisvolles drauf, was ich nicht wissen darf? Ich hab mir die Doc's mal reingezogen aber so recht schlau werde ich daraus auch nicht, außer, daß ich damit wohl eine Vistainstallation anpassen kann.

    Aber sonst? Bei meiner XP-SB war jedenfalls nicht so ein "Streß".
     
  2. töffeltüte

    töffeltüte Senior Member

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    230
    AW: Windows Vista OPK

    Mit dem Preinstallation Kit kannst du eine Windowsinstallation so anpassen, das der Kunde einen PC nur noch einschalten, den Lizenzbestimmungen zustimmen und seinen Benutzernamen eingeben muß. Nicht mal die Eingabe des Produktkeys und auch keine Aktivierung ist dann notwendig.
     
  3. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Windows Vista OPK

    Hmm, ist ja cool. Danke :)

    Das könnte ich ja dann bei meinem Rechner auch. Spart scheinbar ein paar Wege. Besonders das mit der einmaligen Aktivierung ist interessant.

    Verstehe allerdings nicht, wieso Microsoft da am Telefon so einen Tanz aufgeführt hat. Die jeweils notwendige Neuaktivierung nach einer Neuinstallation, kann ich mit jeder Image Software auch umgehen.
     
  4. töffeltüte

    töffeltüte Senior Member

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    230
    AW: Windows Vista OPK

    Weil diese CD/DVD halt wirklich nur für Systembuilder gedacht ist und nicht an den Enduser heraus gegeben werden darf. Warum auch immer. Mit etwas Kenntnis kann man sich ein "preinstallationkit" mit Boardmitteln selbst erstellen.
     
  5. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Windows Vista OPK

    Hmmm,
    das Verhalten von Microsoft wundert mich aber jetzt doch. Ich kenne einige Leute, die (mich eingeschlossen) die SB Variante von Vista gekauft haben und die "Pre-Install DVD" war bei allen dabei.

    Ist anderes ja auch garnicht möglich, denn die DVD ist ja in der versiegelten Verpackung!
     
  6. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Windows Vista OPK

    Ja genau. Über das eigentliche DVD Cover war noch eine Pappumverpackung mit den Lizenzbedingungen für OEM Systembuilder. Oben und unten mit einem ziemlich derben Klebesiegel aus PVC-Folie verschlossen. Da drinnen war wie gesagt diese "Pre-Install DVD" und in dem eigentlichen DVD Cover die eigentliche Vista Install DVD.
     
  7. töffeltüte

    töffeltüte Senior Member

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    230
    AW: Windows Vista OPK

    Das liegt daran, das ja, nach dem eigentlichen Willen von MS, diese Versionen nur vorinstalliert mit einem System vertrieben werden sollen. Deshalb müßte der Verkäufer im Normalfall die Verpackung öffnen und die "Windows Vista OEM Preinstallation Kit"-DVD aus der Verpackung entnehmen. Hat er bestimmt "vergeseen. "Böser" Händler.
     
  8. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Windows Vista OPK

    Yepp, das wird's wohl sein. :)

    Na egal, habe ich was zum "Spielen".
     
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Windows Vista OPK

    Ja genau. Amazon verschickte am Anfang täglich hunderte von den Dingern. Als wenn die jemanden einstellen der den ganzen Tag nix anderes macht, als die Verpackungen aufzufriemeln! :eek:
     
  10. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Windows Vista OPK

    Zumal, weil Mickisoft in Deutschland auch SB Versionen ohne Hardware an Endanwender verkaufen muß, hätten die ja auch schon vorher die Distributionen entsprechend konfektionieren können.

    Hat ja bei XP seinerzeit auch funktioniert. Schon deswegen verstehe ich den "Aufstand" nicht, den der Supportmitarbeiter da am Telefon gemacht hat.

    Anstatt über jeden ehrlichen Lizenznehmer froh zu sein, naja. Gerade auch jetzt, wo im I-Net jetzt schon wieder gecrackte und unbegrenzt lauffähige Versionen erhältlich sind. Gibt schon Sachen. ;) Mit dem Unterschied, daß eben, im Gegensatz zu einer großen Lizenz, der Support seitens Microsoft flachfällt. Aber das meiste graben sich die Anwender eh selber aus.
     

Diese Seite empfehlen