1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Windows 10 lieber auf 1 TB HDD oder auf 500 GB SSD installieren ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von deranblu, 5. Juli 2017.

  1. deranblu

    deranblu Senior Member

    Registriert seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Ich würde gerne mein Windows 10 64 Bit noch Mal komplett neu installieren auf meinen PC.

    Jetzt stellt sich mir die Frage was dann besser wäre

    Installiere ich Windows 10 auf meine 500 GB SSD Festplatte oder auf die größere 1TB normalen HDD Festplatte !

    Der Grund ist die SSD Festplatte ist schon lange Voll weil mein aktuelles BS ist Auf der SSD installiert !
    Und ein paar Games
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.668
    Punkte für Erfolge:
    213
    Kein Platz für beide Festplatten? ;)
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    3.166
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Ich würde das Betriebssystem auf die SSD, und die Games und Daten auf die Festplatte transferieren.
     
  4. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Ich würde beides vorschlagen!
    500GB SSD für System und Programme und zusätzlich eine 1TB HDD als Datengrab.
    Ich habe in jedem PC eine 256GB SSD und eine 500GB HDD und zusätzlich eine NAS mit 3 HDDs je 4TB, also 12TB zusammen.
    Da drauf speichere ich u.a. meine Aufnahmen des SAT HDD-Receivers seit ca. 2008.
     
  5. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    73
    Willst du dein aktuelles BS neu installieren? Das, was jetzt auf der SSD ist? Und das ist auch schon Windows 10 64 Bit?

    Dann stellt sich für mich die Frage, warum?

    Da gibt es ja grob zwei Ansichten. Die einen machen gerne ihr System platt und setzen es neu auf. Die anderen ... nicht. Begründet wird das dann gerne mit einem schlanken System, alles schneller etc. Allerdings kann ich davon nichts bestätigen. Mein System läuft seit ca. 4 Jahren und wenn was langsam läuft, dann liegt das normal am Programm und nicht am BS. z.B. der Browser und Javascript oder Addons. Und was einige der Neuinstallierer mit schnell meinen, ist der Systemstart. Aber das gibt sich wieder, wenn man mal alle seine Programme wieder installiert und ne Weile benutzt hat. Mit dem Taskmanager kann man nachschauen, was wieviel Rechenleistung und Speicher verbraucht und auf die Suche nach eventuellen Bremsklötzen gehen.

    Um auf deine Frage zu antworten, das kommt drauf an, wieviel Hauptspeicher du hast. Wenn du sehr viel Hauptspeicher hast, cached Windows sehr viel und du merkst den Unterschied nicht mehr so krass zur normalen HDD. Die ersten Minuten nach Systemstart sind mit einer SSD schneller und das Starten wenig genutzter Programme.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das Betriebssystem u. häufig genutzte Software sollten auf eine SSD aufgespielt werden.
    Ich sehe mittlerweile keinen Sinn mehr darin ausschliesslich auf Festplatten zu setzen.
     
    Wuslon gefällt das.
  7. jochenboe

    jochenboe Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    HTPC, Technisat HD-Vision 32 PVR
    Für mich ganz klar SSD für Betriebssysteme und HDD als Datensammler und für Games
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja die Games würde ich auch auf die normale HDD packen, denn die verbrauchen oft extrem viel Platz (meist mehr wie Windows selbst)
     
  9. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    Ich schon, auf meinem Gaming-Laptop mit Nvidia GTX670M und Quadcore-CPU liefen zuletzt einige 4K-Videos nur ruckelig - jetzt nach Komplett-Neuinstallation mit Creators Win10 64bit und mit gleicher Hardware (und MPC-HC wie vorher) absolut sauber!

    Kleiner Tipp: im Einstellungsmenue "System, Anzeige, Bildschirm" ist ein neuer Schalter ganz unten dazu gekommen:
    "3D-Anzeigemodus" auf "Ein" lohnt sich, vor allem wenn Nvidia 3DVision laufen soll...
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ein neues System meist deutlich schneller ist ist vollkommen normal.
     

Diese Seite empfehlen