1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von beiti, 10. August 2006.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Ich habe ein gebrauchtes Subnotebook ohne externe Laufwerke gekauft und möchte jetzt entweder Win2k oder WinXP drauf installieren (beide Lizenzen vorhanden). Leider mußte ich feststellen, daß das nicht mehr so einfach funktioniert wie unter Win98 (Festplatte ausbauen, bootbar machen, Win98 auf zweite Partition, wieder einbauen, hochfahren, installieren).

    Kennt jemand einen gangbaren Weg, das Betriebssystem aufs Notebook zu kriegen?

    Vorhandene Möglichkeiten:
    - Platte ausbauen und in anderes Notebook (mit Laufwerken) einbauen oder über USB-Controller vom Desktop aus bespielen
    - Vorinstallation auf PCMCIA-Karte (kann man davon booten?)
    - Netzwerk (hilft das was ohne Treiber?)

    Wenn alles fehlschlägt, muß ich mir halt vorübergehend so ein Original-CD.Laufwerk besorgen. Ich hatte aber gehofft, das vermeiden zu können.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.400
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Entweder von einem USB Laufwerk (das kann ein CD oder DVD laufwerk, eine Fesplatte oder ein USB-Stick sein) installieren.
    Per Netzwerk gehts aber auch wenn man vorher Win 98 installiert hat und da ein Netzwerk einrichtet. Dann kann man darüber ein update auf XP machen.

    Gruß Gorcon
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Von USB kann das Notebook leider nicht booten. Es gibt aber im BIOS noch zwei Boot-Varianten, die ich nicht verstehe: "Onboard NIC" und "Cardbus NIC". Was könnte das ein?
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Du musst meines Wissens nicht von dem Laufwerk booten. Wenn auf dem Subnotebook bereits ein Windows-Betriebssystem drauf ist, dann kannst Du damit starten und schlicht das Setup-Programm auf dem externen Datenträger aufrufen.

    Ich hab das vor einiger Zeit mit 'nem Barebone so machen müssen. Der hatte schon irgendein Windows drauf. Also hab ich die XP-Installations-CD auf eine USB-Platte kopiert, rangestöpselt und über den Rechner dann gestartet.

    Gag
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Ich habe schon probiert, nach Ausbau der Festplatte die erste Partition mit Win98-Daten startfähig zu machen und den ganzen Inhalt der XP-CD auf eine zweite Partition zu legen. Nach dem Start konnte ich auch im DOS-Modus auf die zweite Partition zugreifen, aber das Setup verweigerte die Ausführung ("kann nicht im DOS-Modus gestartet werden").
    Natürlich könnte ich zuerst Win98 komplett installieren und dann von dort auf WinXP updaten, aber eine ganz frische Installation wäre mir lieber.

    Gibt es einen Trick, wie man die XP-Installation direkt bootbar auf die Notebookplatte vorinstallieren kann? (Nur draufkopieren nützt nichts, weil es dann ja nicht startet.)

    Wie gesagt, Ausbauen der Festplatte und Vorinstallieren vom anderen Rechner aus ist kein Problem. Hat nur bis jetzt nichts genützt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2006
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.400
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    kommt auf exakt das gleiche raus. Denn XP wird ja daneben installiert und zum schluss die alte Win98 entfernt.

    Gruß Gorcon
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Nene... Kein "Update", sondern Neuinstallation. Das geht auch aus Win98 heraus. Dann wird's halt plattgemacht.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Du kannst dir allles auf eine zweite Partition kopieren. Den Computer startest du dann mit DOS und rufst aus dem Ordner I386 die Datei "winnt.exe" auf.

    Ich habe das allerdings noch nicht als komplette Installation getestet, aber es startet auf jeden Fall.
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
  10. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Win2k oder XP ohne Laufwerk aufs Subnotebook?

    Interessant. Ich hatte nur versucht, von DOS aus "setup.exe" aufzurufen, was nicht funktionierte.
     

Diese Seite empfehlen