1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kia, 12. Februar 2008.

  1. kia

    kia Neuling

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo Leute,

    in einem Einfamilienhaus mit sieben Teilnehmer (Dosen) sind 8 Kabel bis zum Mast auf dem Dach vorinstalliert. Alle 15 Kabel sind bis zum Keller verlegt. Kann man damit mehr als 2 Satelliten empfangen? Unser Elektriker meinte nein, da pro Sat. ein Quatro-LNB nötig wäre. Gibt es vielleicht doch eine Lösung? Danke.

    Gruß,
    Kia
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Normal nicht. Du könntest auf diverse Empfangsebenen verzichten. Da ist aber Pfush der sich später garantiert rächt.

    Oder, wenn alle Teilnehmer nur einen Sat Empfangen sollen und nur einige Empfänger auf die anderen Sateliten zugreifen sollen, dann könnte man hier auch was basteln.

    Sieben Teilnehmer könnten natürlich auch alle Sateliten (beliebig viele) empfangen wenn man die Technik komplett an die Antenne verlegt. Aber sollen wirklich nur sieben Anschlüsse genutzt werden (evtl. zwei Anschlüsse pro Dose für Twin Receiver)?
    Zumindest an den Hauptnutzungplätzen würde ich zwei Anschlüsse pro Dose vorsehen.


    Definiere erstmal GENAU deine Anforderungen. D.h. wieviele Anschlüsse und welche davon sollen auf welche Sateliten zugreifen?


    BTW: Deine Verkabelung ist noch nicht ganz klar. Welche 15 Kabel gehen bis zum Keller? Ich denke vom Mast kommen nur acht?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2008
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Der Elekriker hat erstmal schon Recht ... pro Satellit 4 Kabel. Die laufen zum Multischalter, der bei euch offenbar im Keller installiert ist (halte ich nicht für sonderlich praktikabel, aber egal) und von dort aus gehen dann 7 Leitungen an die verschiedenen Dosen.

    Für den Empfang eines dritten Satelliten wäre es sicher die beste Variante nochmal vier Kabel vom Dach zum Multischalter (=Keller) zu legen, dort dann den aktuellen Multischalter gegen einen für drei oder vier Satelliten zu tauschen und fertig.

    Willst du nur einen einzelnen der 7 Anschlüsse mit dem dritten Satelliten versorgen, genügt es auch schon nur ein Kabel zu legen, ein Single-LNB für den dritten Satelliten zu installieren und mit dem einen zusätzlichen Kabel in den Keller zu gehen und das per Diseqc-Optionsschalter mit dem einen der Multischalter-Ausgänge zu kombinieren, so dass du dann an dem einen Anschluss drei statt nur zwei Satelliten zur Verfügung hast.

    Willst du hingegen auf KEINEN Fall ein zusätzliches Kabel legen, bleibt dir nur dich bezüglich der Ebenen zu beschränken.

    Kurz zur Erklärung - für jeden Satellit brauchst du deshalb vier Leitungen, weil es auf jedem Satellit das Low-Band und das High-Band gibt - und hier jeweils horizontale und vertikale Polarisation. Macht also:

    - horizontal high
    - horizontal low
    - vertikal high
    - vertikal low

    Diese vier Ebenen liefert das Quattro LNB dem Multischalter, und der Receiver wiederum liefert die vom Receiver per Steuersignal geforderte Ebene dem Receiver. Deshalb muss auch immer ein extra Kabel pro Receiver an den Multischalter. Bei Single und Twin-LNBs (sowie bei Quad oder auch Quattro-Switch LNBs) findet der Schaltvorgang bzw. die "Lieferung" der Ebenen direkt durch das LNB statt, hier kannn dann auf den Einsatz eines Multischalters verzichtet werden.

    Was du nun also machen könntest, ist bei einzelnen Satelliten auf einzelne Ebenen zu verzichten und stattdessen andere einzuspeisen. Angenomen dir geht es bei Satellit 2 nur um ein oder zwei Transponder, die alle im High-Band liegen, dann schließt du nur zwei Kabel an die beiden High-Band Ausgänge an das LNB für Satellit 2 und hast zwei Leitungen für "Ebenen" von Satellit 3.

    Genauso könntest du aber die beiden "freien" Leitungen an ein Twin-LNB für Satellit 3 hängen und so das komplette Spektrum von Satellit 3 übertragen. Allerdings dann eben wieder nur für ZWEI Teilnehmer. Die beiden Leitungen müssten dann wieder mit Diseqc-Optionsschalter mit den beiden betreffenden Leitungen aus dem Multischalter verbunden werden.

    WENN dann würde ich letzteres empfehlen. Denn die erste Variante, also das Mischen von Bändern von verschiedenen Satelliten macht nur dann Sinn, wenn es sowohl bei Satellit 2 als auch bei Satellit 3 um wenige ausgewählte Transponder geht, die zusätzlich empfangen werden sollen. Außerdem hat das zur Konsequenz, dass die automatische Kanalsuche auf diesem selbst-konstruierten Satelliten (nämlich Mix aus Sat2 und Sat3) nicht mehr funktioniert. Es müssten also alle Frequenzen mit der manuellen Kanalsuche von Hand abgesucht werden (die entsprechenden Frequenzen finden sich aber z.B. bei Lyngsat oder anderen Frequenztabellen).

    Um konkretere Tipps geben zu können, müsstest du schon sagen, welche Satelliten du sehen willst, WAS du davon konkret sehen willst und an wievielen Plätzen diese jeweils verfügbar sein müssen. Alle drei Sats vollständig an allen 7 Plätzen ist jedenfalls mit 8 Kabeln NICHT möglich (wie du sicher schon erkannt hast).

    Zum Schluss noch ein Beispiel, wo mein Beispiel durchaus sinnvoll sein kann:

    SAT Anlage mit 8 Teilnehmern mit Standort Schweiz. Die Schweizer Programme sind ausschließlich über Hotbird 13° Ost zu empfangen (verschlüsselt, aber als Schweizer kriegt man so eine Karte zum Entschlüsselen) - ansonsten gibt es auf Hotbird aber nur wenig wirklich interessante Sender. Alle anderen relevanten deutschsprachigen Programme finden sich auf Astra 19,2° Ost.

    Nun hat man schon jahrelang - wie du - eine fertige Anlage auf dem Dach installiert mit 8 Kabeln für Astra und Hotbird, interessiert sich aber für den Astra 28,2° Ost, auf dem jede Menge britische Programme empfangbar sind. Eventuell will man sogar ein Sky UK Abo abschließen...

    In diesem Fall wäre es eben möglich, mit einem zusätzlichen Twin LNB den Astra 28,2° Ost zu empfangen. Der Astra 19,2° Ost, für die deutschen Programme, wird komplett in den Multischalter gespeist, bei Hotbird beschränkt man sich auf Horizontal Low (für TSR 1 und 2 und TSI 1 und 2) und Horizontal High (für SF 1, SF zwei und SF info). Von Hotbird können somit sämtliche horizontalen Transponder empfangen werden, nicht jedoch die vertikalen.

    Mit den beiden übrigen Leitungen kann nun der Empfang von Astra 28,2° Ost an ZWEI Receivern im Haus ermöglicht werden. Die beiden "freien" Leitungen (die eigentlich für die vertikalen Transponder da wären) werden genutzt um das Signal zu transportieren, beim Multischalter gehen diese beiden Leitungen dann aber nicht IN den Multischalter, sondern werden via Diseqc-Optionsschalter mit zwei ausgewählten Leitungen die aus dem Multischalter RAUSKOMMEN (also an denen bereits Astra und der halbe Hotbird) zur Verfügung steht - zusammengeschaltet.

    Damit haben dann alle Anschlüsse im Haus Astra 19 und den halben Hotbird - und somit alle deutschen und schweizerischen Programme. Und zwei Anschlüsse im Haus haben zusätzlich die britischen Programme von Astra 28,2° Ost...



    Wohlgemerkt - diese Lösung ist nie wirklich ideal. Aber es ist eben eine Möglichkeit, wenn das Ziehen weiterer Kabel absolut ausgeschlossen ist.


    Greets
    Zodac
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2008
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Hallo Leute,

    in einem Einfamilienhaus mit sieben Teilnehmer (Dosen) sind 8 Kabel bis zum Mast auf dem Dach vorinstalliert. Alle 15 Kabel sind bis zum Keller verlegt.


    Der Elektriker hat wohl Ahnung vom Strom, von ZF-Verteilungen vermutlich eher nicht. Wenn sich alle 15 Leitungen im Keller treffen, dann kann man sie genau dort durchverbinden und hat somit 7 Teilnehmerleitungen in Antennen-Nähe. Schon kann man sich genau dort in Sachen Verteilung beliebig austoben. Sollte es Pegelprobleme geben, nutzt man die Trennstelle entsprechend.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Richtig, aber auch zu beachten: Der Multischalter an der Antenne sollte einen geeigneten Platz und Anschluss an den Allgemeinstromzähler haben. Die Installation innerhalb einer DG-Wohnung wäre eine servicetechnisch nicht wünscheswerte Verschlechterung.
     
  6. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Wenn das möglich ist - also den Multischalter deutlich näher an die Sat-Antenne zu bringen - wäre das natürlich die beste Lösung. Dann aber gleich nen neuen Multischalter kaufen 13/8 oder am Besten gleich 17/8, dann kannst mal auch noch auf 4 Satelliten aufrüsten, den möglichst nahe an die Schüssel montieren (muss aber geschützt sein, am Besten aufm Dachboden oder sowas) und dann müssen von der Schüssel nur dorthin 4 neue Leitungen gelegt werden. Die anderen Leitungen wie von Schüsselmann vorgeschlagen - einfach durchverbinden. Dann hast im Keller sogar noch nen 8. Anschluss "übrig", den du z.B. mit einer Stacker/Destacker Lösung auf einen deiner Anschlüsse legen KÖNNTEST. Aber natürlich nur, wenn du tatsächlich einen weieren Anschluss brauchst (sonst wäre das wohl zu teuer).

    Greets
    Zodac
     
  7. kia

    kia Neuling

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Danke für die Vorschläge. Langsam verstehe ich auch was von der Materie.

    Eine Anlage ist bei uns noch nicht installiert. Das Haus wurde erst letztes Jahr fertiggestellt. Die Verkabelung war ursprünglich nur für Astra 19,2 und Hotbird 13 vorgesehen. An englischsprachigen Programme war ich auch intressiert, man sagte mir aber, dass die verschüsselt seien, somit war das Intresse weg. Später habe ich aber erfahren, dass die meisten britischen Kanäle doch frei zu emfangen sind. Weitere Kabel will ich wegen des grossen Aufwandes nicht verlegen.

    Ich habe mir die Verkabelung nochmal angeschaut. Es gibt insgesamt sechs Dosen, die im Wohnzimmer hat aber zwei Aschlüsse. Alle Kabel von den Dosen und vom Dach trefen sich im Hausanschlußraum im Keller.

    Mein Wunsch ist, dass all Dosen alle drei Satelliten komplett empfangen. Wie ich aber sehe, ich muß entweder auf einige Frequenzbereiche verzichten oder die Dosen unterschiedlich belegen.

    Wie vorgeschlagen, kann ich aber auch alle Kabel kurzschließen. Kann ich dann den Multischalter direkt am Spiegel anschließen. Gibt es ein Multischalter für Außeneinsatz?
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Bei 7 Teilnehmern reichen 8 Kabel aber nur zur Versorgung von 7 Single- und einem Twin-Anschluss aus!

    Wo sonst als an den LNBs sollte man den Multischalter anschliessen?

    Außenmontage ist in einem speziellen Gehäuse möglich, aber aus thermischen und klimatischen Gründen nicht sinnvoll, der Switch gehört nach innen!
     
  9. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Du brauchst auch keine weiteren Koaxialkabel zu verlegen. Der Mast wird ja wohl erst noch installiert. Vermutlich passiert das ja auf dem Dach. In seine unmittelbare Nähe lasse einen Lüfterstein einhängen, damit Du dort problemlos die Koaxkabel auf den Dachboden bekommst. Schau Dich auf dem Boden/Drempel nach einem geeigneten Montageplatz für Deine Verteilkomponenten um. Genau dorthin lässt Du durch Deinen Elektriker eine NYM-Leitung und 4quadrat grün/gelb ziehen und eine Steckdose installieren. Grün/gelb geht auf den Potentialausgleich. Denk dran, daß auch der Mast geerdet wird, hierzu nimmt man 16 quadrat grün/gelb (keine Litze). Distanzen von 20m zwischen Schüssel und Verteilung sind unkritisch. Als "Untergrund" für Deine Verteilung empfiehlt sich eine Hartfaser- oder Aluplatte. 3 Satelliten auf 7 Teilnehmer kannst Du dort oben ganz bequem "verdrahten", es gäbe verschiedene Varianten, die möglich sind, ebenso ist möglich, daß nicht alle, sondern nur ausgewählte Teilnehmerplätze den dritten Satelliten bekommen. Im Keller werden die Koaxleitungen durchverbunden.
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.847
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Wieviele Satelliten mit 8 Kabel?

    Aufgrund schlechter Erfahrung würde ich auf jeden Fall etwas nicht brennbares als Untergrund wählen, und wenn es nur eine zusätzliche Rigips- oder Fermacellplatte zwischen Holz und Gerät (bzw. Netzteil) ist.
     

Diese Seite empfehlen