1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Brainstorm128, 21. Juni 2005.

  1. Brainstorm128

    Brainstorm128 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Schnaittach
    Technisches Equipment:
    Galaxis - 60cm Spiegel
    Twin LNB- Globo Gold edition
    SEG Receiver - DSR 5012
    Kathrein Analog Receiver
    Anzeige
    Nachdem ich das Thema ja schomal hier angesprochen hatte, habe ich gestern mal mit meinem Vater über eine Umrüstung seiner Sat-Anlage auf Digital gesprochen.
    Dabei meinte der: Wieso Digital, Satelliten-Fernsehen ist doch sowiso digital.
    Hmmm, ganz wiederlegen konnte ich den nicht, andererseits habe ich hier bei mir eine Digital-Sat anlage, mit zusätzlichem Analogen Receiver. Also kenne ich aus eigener Anschauung den Unterschied.
    Nur muß ich zugeben, daß ich das auch schonmal gehört habe, daß Analog-Sat Fernsehen auch irgendwie ein bischen Digital ist.

    Nur ist das eben jetzt die Frage: Was genau ist da Digital, oder ist das eine Falschinformation, daß im Analogfernsehen auch etwas Digitales steckt. Das wäre dann aber peinlich für unseren örtlichen Fernsehtechniker, der die Story vom Digitalen Analogfernsehen in die Welt gesetzt hat. Und bisher hat der eigentlich immer recht gute Beratung gehabt.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Irgendwie ist Analogfernsehen kein bißchen digital. Umgedreht könnte ein Schuh draus werden :) Total verwirrt ? :) Keine Sorge, is alles ganz einfach: digital bedeutet ja im Falle TV, daß die Bild- und Toninformationen in Formen von Nullen und Einsen übertragen werden. So eine Null oder Eins läßt sich aber schwer in ein Kabel reinquetschen, schmeißt man sie von einem Fernsehsendeturm, erreicht man auch nicht unbedingt eine große Reichweite ;) Also nimmt man sich einfach ein paar elektromagnetische Wellen (die sind durchaus analog, wenn man so will) und moduliert dort die Zustandsinformationen rauf, da sie somit übertragbar werden. Meint es der Fernsehtechniker in diesem Sinne, hat er gar nicht mal so unrecht...
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Es war wohl die Signalverarbeitung im TV Gerät gemeint. Und stimmt, in neueren Geräten wird da schon das analoge Signal digital verarbeitet ;)

    Es ist aber allgemein üblich, von digitalem Fernsehen zu sprechen, falls als Übertragungssystem das MPEG Verfahren benutzt wird.
    Analog nennt man es, wenn die alte PAL Norm zum Einsatz kommt.
    De facto ist es ja so, dass in den TV Studios sowieso alles digital verabeitet wird, der Korrespondent aus USA wird über eine digitale Verbindung zugeschaltet etc.
    Danach kann man aber als Endkunde nicht gehen. Da zählt eben, ob ich zum Empfang ein analoges(PAL) oder ein digitales(MPEG) verwende.
     
  4. scotty-utb

    scotty-utb Junior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Ost-Bayern
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Andereseits ist die Aufzeichnung und Verarbeitung im Studio teils Digital. Darum auch die Klötzchenbildung am Analogreceiver (ARD, Sport).
     
  5. RFZ

    RFZ Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Was hilft eigentlich digital, wenn ihr es eh nur analog seht? ;)
    Auf dem Weg vom Receiver zum TV geht doch eh wieder alles analog von statten, in den wirklichen digitalen Genuss kommt man doch eh nur, wenn man eine DVB-Karte im PC hat.
    Meiner Meinung nach ist ein gut empfangenes analoges Programm qualitativ nicht im Nachteil gegenüber dem digitalen...

    Und das analoge Fernsehn ist heute schon lang nicht mehr analog. Analoge Kabelkanäle laufen bis zur Netzebene 3 auch digital ab, und analoge Satellitenprogramme werden vermutlich auch erst in der Sendestation zum Satelliten analogisiert :)

    greetz RFZ
     
  6. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Aber bis zum Reciever wird alles digital übermittelt.
    Und die Verschlechterung des Signals vom Receiver zum TV ist unwesentlich (bei gescheiten Kabeln)
    Außerdem ist das ja bei analog auch, also ist die Digitalstrecke, auf der sich das Signal nicht verschlechtert länger, also ist auch das Signal besser.
    Leider ist dadurch nicht immer das Bild besser (Stichwort Komprimierung). Aber das ist meistens weniger schlimm als Fische etc.

    Aber die letzte Analoglücke wird wohl nie geschlossen werden können, es sei denn man würde sich eine digitale Schnittstelle ins Hirn operieren lassen ;)
     
  7. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Aber auch nur, wenn du einen TFT hast, der mit DVI angeschlossen ist. Denn CRTs benötigen analoge Signale, und die VGA Schnittstelle arbeitet ebenfalls rein analog.
    Ob der eigenständige DVB Empfänger die RGB Signale über SCART an den Fernseher, oder die Grafikkarte die RGB Signale über VGA an den Monitor sendet, macht letztendlich gar keinen Unterschied.

    The Geek
     
  8. RFZ

    RFZ Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    DVI hab ich jetz absichtlich nicht angesprochen, da es da trotzdem noch nen Unterschied gibt.
    Auch wenn das Computerbild analog ist, die Auflösung ist ein vielfaches größer als bei PAL, und die Bildbrillianz ist ebenfalls viel besser als bei TV-Geräten.

    Das merkst du vor allem, wenn du mal ein 640x480 großes Comuterbild am Computermonitor und am TV anschaust und vergleichst. Auch wenn ein TV über den RGB-Eingang (den noch lange nicht jeder TV unterstützt) ein gutes Bild liefern kann, kommt es nicht an die Qualität eines Computermonitors ran.
    Ausnahme sind natürlich meisst Plasma oder LCD/TFT TVs bzw. HDTV fähige Geräte.

    Aber gerade da KabelDigital immer mit dem Spruch "sie benötigen kein neues Fernsehgerät" beworben wird, muss man wohl davon ausgehen dass die meissten Leute einen 0815 TV zuhause stehen haben, und die werden von der digitalen Qualität über Composite, S-Video oder sogar noch über den PAL-Tuner nicht allzuviel mitbekommen.

    Meisst kann ein TV ja nichtmal das normale PAL Bild wirklich gut darstellen. Das merkt man normal nicht, aber wer mal ein Bild am TV mit einem Bild einer guten TV-Karte am PC vergleicht wird das schon merken.
     
  9. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Man könnte auch sagen: Zum Glück. :rolleyes:
     
  10. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Wieviel Digital steckt im Analog-Sat Fernsehen?

    Ich vermute jetzt mal, dass du keine digitale Datenleitung zwischen deiner DVB-Karte und deinem Gehirn verlegt hast - somit wirst auch du immer ein analoges Bild mit den Augen betrachten ;)
     

Diese Seite empfehlen