1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieso heißt der F-Stecker so?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Manuki, 2. Oktober 2006.

  1. Manuki

    Manuki Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Hi, kann mir jemand beantworten wieso der F-Stecker "F-Stecker" heißt?
    Vielen Dank schon mal im Voraus.
    MfG
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Weil die im englischen F-Connectors heißen. :)
     
  3. Sascha L

    Sascha L Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    620
    Ort:
    Hamm
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    er will wissen, wofür das f steht.
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Einfach nur für Klasse F.

    Wie es auch C oder N gibt.
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Hmmm... F-Stecker habe ich doch einmal bei der Verkabelung von Sat- und Kabelempfang, und bei der Telefondose (N-F-N) habe ich ja auch das "F".

    Welchen meinte der Fragensteller denn??
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Es gibt auch des F-Wort :D
     
  7. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Kalkofe: "Das böse F-Wort. Fußball auf allen Kanälen..." :D
     
  8. Andreas 2006

    Andreas 2006 Senior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    352
    Ort:
    96515 Sonneberg in Südthüringen
    Technisches Equipment:
    85cm Spiegel auf 19,2°Ost und 13,0°Ost
    Technisat Digit MF4-S CC Receiver + Technisat Radio Conax Karte
    Easy.TV Modul + Smart Card
    12 Monate MTV Unlimited
    Premiere Komplett
    Arena + Tividi Komplett
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Das darf man hier aber nicht aussprechen :D
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Dieser Verbdindungstyp ist standardisiert in:

    IEC 60169-24 Ed. 1.0 b:1991: Radio-frequency connectors - Part 24: Radio-frequency coaxial connectors with screw coupling, typically for use in 75 ohm cable distribution systems (Type F)

    Es gibt z.B. auch:

    IEC 60169-27 Ed. 1.0 b:1994: Radio-frequency connectors - Part 27: Radio-frequency coaxial connectors with screw coupling, typically for use in 75 ohms cable distribution systems (Type E)

    Wie sich die unterscheiden ist mir allerdings nicht bekannt. Aber Typ F hat sich ja offensichtlich bei uns für Satellitenanschlüsse durchgesetzt, obwohl der Standard wie man sieht eigentlich für Kabel-TV vorgesehen war...
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Wieso heißt der F-Stecker so?

    Der F-Stecker ist in den USA schon viele viele Jahre der Standard-TV-Steckverbinder und ist mit der Satellitenempfangstechnik (damals noch C-Band) zu uns nach Europa herübergeschwappt. Zunächst war er nur bei Multischaltern und LNBs zu finden (Fernostprodukte, ursprünglich für den USA-Markt entwickelt aber dann auch nach Europa verkauft). Inländische Anbieter haben in der Sat-Technik noch lange versucht, das IEC-System aufrecht zu halten. Inzwischen hat sich der F-Stecker in der gesamten Antenneninstallationstechnik durchgesetzt und den IEC-Stecker komplett verdrängt (Ausnahmen: TV und Radio-Anschluß der Antennensteckdose und dazu passend Fernseher und Tuner; und natürlich bei CATV in den höheren Netzebenen, da wird direkt aufgeklemmt).
    Der F-Stecker ist genial einfach und gut (wenn er richtig aufgesetzt wird). Da der Kabelinnenleiter gleichzeitig der Kontaktpin ist, und das Dielektrikum des Kabels bis kurz vor den Kontaktpunkt durchgeführt wird (beides bedeutet minimierte Übergänge), ist er hinsichtlich Rückflußdämpfung absolut optimal. Leider werden meist die falschen Stecker zum Kabel verwendet, und die wenigsten können einen F-Stecker richtig aufsetzen. Der F-Stecker ist bei richtiger Montage wasserdicht (und zwar ohne Gummiring und Tülle). Der "einfache" Stecker ist für Litze nicht geeignet.
    Die F-Buchse ist dagegen viel kritischer. Die Qualität der Buchse hat erheblichen Einfluß an der Gesamtperformance eines Geräts. Der wichtigste Parameter ist die Rückflußdämpfung (also in wieweit die Buchse 75Ohm Impedanz hat). Es scheint einige Hersteller nicht besonders zu interessieren, daß die einschlägigen Normen mindestens 10dB Rückflußdämpfung fordern. Das Resultat schlechter Rückflußdämpfung sind Signalreflektionen und damit Welligkeiten/Einbrüche im Frequenzgang.
    Bedingt durch die Konstuktion der Buchse kann das F-System bis etwa 3GHz eingesetzt werden.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen