1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von frankkl, 26. September 2006.

  1. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Anzeige
    Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse (und Anschlüsse) mit minderwertiger qualität,
    selbst günstige Plastikgehäuse könnte man hochwertiger fertigen :confused:

    Andere Firmen können das doch auch oder ist das Made in Deutschland so teuer
    das keine anstängigen Gehäuse mehr drin sind.

    Hätte mir schon länger einen Technisat Receiver gegönnt,
    wenn die Gesamtqualität besser wäre so habe Ich mir noch einen TechiSat Digipal 1 gekauft...!


    :winken:

    frankkl
     
  2. enlite_de

    enlite_de Neuling

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    15
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Also ich finde die Qualität der "Plastikgehäuse" gar nicht so schlecht. Diese Eigenschaft macht die Geräte ja auch leichter. Ich nehme meinen Receiver im Gepäck sogar mit nach Spanien um dort arena gucken zu können. Dafür sind die Humax Kisten dann doch etwas zu schwer.
    Gruß
    enlite
     
  3. Perlico

    Perlico Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Hallo

    ich finde die Gehäusequalität gut. Gibt nichts zu beanstanden.

    Bei Metallgehäusen muß man wohl auch das innere, Netzteile, Platine anders aufbauen und gegen das Metallgehäuse abschirmen ... und das bedeutet teurer ...

    Aber so wie es ist, ist es OK.


    Gruss
    Perlico
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Naja, über den Digipal 2 oder den Digit MF4-S könnte man ja noch streiten, hässlich sind die jedenfalls, insbesondere wenn alle anderen Komponenten einer Anlage schwarz sind. Hässlich heisst aber nicht minderwertig, denn dieser Plastikkram hat sich bei mir als recht robust herausgestellt, du kannst dich mal draufsetzen, und hinfallen (vom Tisch auf Teppich) könne die auch schonmal.
    Der Digicorder S2 wiederum geht eigentlich. Die Wipptasten und die Powertaste sind etwas gewöhnungsbedürftig, das nehme ich für alphanumerisches Display aber gerne in Kauf, und die Klappe mit dem Schacht hinter dem die CI-Schächte liegen ist ganz gut.

    Ich würde von dem hässlichen Äusseren nicht unbedingt auf die Qualität schliessen. Hast du schon Berichte von kaputten Tasten oder rausgebrochenen Anschlüssen gesehen?

    Lieber ein Gerät das billig aussieht, aber stabil und einfach zu bedienen ist, als ein Gerät im Edelchassis mit eingeschränkter Bedienung.

    Schau dir den Hyundai HST 110 an, sieht ganz gut aus, Gehäuse aus Metall, aber das Timermenu versteckt sich tief im Systemmenu bei den Zeiteinstellungen, die Uhr geht falsch, und ein Firmwareupgrade gabs seit 2 Jahren auch nicht mehr:(

    Was ist dir wichtiger?

    Oder anders gefragt, wieviel wärest du bereit mehr auszugeben, für eine Edelreihe von TS, sagen wir, in schwarzem Metallgehäuse mit einstellbarer Beleuchtungsfarbe von blau über rot, grün und bernstein bis weiss, wie bei guten Autoradios üblich...

    Hmm, wenn ich mir das so recht überlege, sowas möchte ich auch.

    Ich möchte meinen S2 mit schwarz eloxierter Alufront, mit blauer statt roter Standby LED, und zusätzlichem USB Port hinter der Frontklappe das wäre mir 50,- Euro Aufpreis wert! Die Frage ist, wem noch?

    Gruß
    emtewe
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ich schrieb von den neuen Technisat Receivern
    (die Anschlüsse sind teilweise für hochwertige Audio-/Kabel sehr knapp bemessen...)
    und nicht von den Festplattenrekordern !




    Die Bedienung meines heissgeliebten Hyundai HST 110H geht seid jahren zuverlässig brauche kein Firmwareupgrade wofür auch wenn es gut läuft,
    der einzige kleine Fehler ist die ungenaue Uhr !





    Von so welchen Tüttelkram (wie eine bunte Beleuchtungsfarbe) spach Ich auch nicht sondern ein hochwertiges Metalgehäuse und ein gutes Display,
    zum Beispiel die Kathrein UFS 7x2 Receiver (gutes Gehäuse + Display)
    oder die Technisat Festplattenrekoder !

    [​IMG]

    [​IMG]

    Für was hochwertiges würde Ich einen Aufpreis von etwa 20 bis 30 Euro zahlen !


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2006
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Wieso Tüttelkram, das meine ich durchaus ernst.
    So könnte man seine Geräte aneinander anpassen. Ich wäre ja schon zufrieden wenn man die Gerätedisplays ausshalten kann. Im Moment ist mein DVD-Rekorder Display Grün/Rot, mein Verstärkerdisplay ist bernsteinfarben, mein DVD-Player Display ist Blau/Rot, die DVB-T Geräte sind Grün/Rot, der DVB-S PVR ist Blau, weisst du wie das Aussieht wenn der Projektor läuft und alles ist dunkel? Wie auf der Kirmes! :wüt:
    Ich wäre froh wenn ich alle Displays deaktivieren, oder farblich angleichen könnte.

    Naja, andererseits gibt es aber auch wichtigere Dinge im Leben

    Gruß
    emtewe
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja natürlich,
    für mich wäre eine normale Gehäusefarbe und ein stabiles (Metal-) Gehäuse wichtiger !

    Und dann wäre da noch meine Frau :love: sie ist ganz heiss
    auf dieses (schön schrift) alphanumerisches Display,
    deshalb habe Ich auch den DVB-S Receiver Kathrein UFS 712/732sw in der engeren Wahl .

    Aber hatte jetzt vorher mein Hauptempfang DVB-T ausbau vervollständigt
    mit einen Digipal 1 dieser ist in schwarz und hat ein stabiles Metalgehäuse :)
    die neuen Plastikbomber stören mich schon sehr sonst hatte Ich schon längst einen gekauft.

    :winken:

    frankkl
     
  8. Christi@n

    Christi@n Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    79
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Ein Front-USB anstatt des nutzlosen Card-Reader-Schlitzes wäre echt was feines...
     
  9. madmax268

    madmax268 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Beiträge:
    11
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Hallo!

    Ich habe mich erst vorgestern fest für eine HD Receiver entschieden.

    Habe dabei zwei Wochen vorher genung Gelegenheit gehabt andere Marken aus zu probieren.

    Egal ob Topfield, Kathrein, Xoro, und andere finde ich den S2 von Technisat ab hochwertigsten.:D

    Gruß

    madmax268
     
  10. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Wieso bietet TechiSat meist Gehäuse mit minderwertiger qualität ?

    Was ist an den Technisat ein HD Receiver ,
    davon gibt es doch erst etwa 3 Modele (von Pace,Humax,Homecast) :confused:

    Und meinte besonders diese neuen Techsat DVB-S Receiver,
    wie deinen DIGIT S2 mit Billigplastikgehäuse !


    Teilweise bekommt man da schon probleme wenn man hochwertigere (Audio-) Kabel nutzen möchte...

    [​IMG]


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2006

Diese Seite empfehlen