1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wiesbadener: GAU für DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von stefan1800, 2. Juni 2005.

  1. stefan1800

    stefan1800 Junior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    22
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    Wiesbadener schreibt im Radio-Forum, daß die großen Privaten keine Lust mehr hätten, sich an weiteren DVB-T-Inseln zu beteiligen.
    Was wißt Ihr darüber ?
    Ich finde es schon ein Skandal, daß bei uns in Deutschland alles zerredet wird und dadurch neue Technologien kaum eine Chance haben.
    Schuldig sind meines Erachtens die Privaten, die Kabelgesellschafter-Lobby, wie Kabel-BW, und auch die Landesregierung und die Landesmedienanstalt von Baden-Württemberg. Denn nach den Schwierigkeiten von Kassel und Halle/Leipzig hätte somindest BW mitziehen müssen, damit DVB-T nicht wirklich ins Stocken gerät. Das ist jetzt wohl passiert. Nach Bayern wird es kaum noch zu weiteren Áufschaltungen kommen und wenn doch, dann ausschließlich mit öffentlich-rechtlichen Programmen.

    Gruß, Stefan
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    da sieht man mal wieder, welche Macht doch die Kabelbetreiber haben und wieviel Druck sie ausüben. Nicht nur Millionen Kunden fesseln sie an sich, sondern auch neuen Technologien versperren sie den Weg, sobald sie ihre Felle wegschwimmen sehen. Dem armen Kunden bleibt da oft nur der Griff zu Sat-Schüssel, auch wenn es da wieder Streit gibt, aber das "lohnt" sich dann wenigstens, für die Programmfreiheit zu kämpfen, bei DVB-T hast Du kaum eine Chance, wenn Du mit Zimmerantenne nichts reinbekommst, dann ist meist schon Sendeschluß, irgendwelche Außenantennen oder gar Dachantennen muss und wird der Vermieter nie erlauben, wenn da Kabelanschluß vorhanden ist.
     
  3. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Sch... auf die Privaten ... ich brauch sie nicht.

    Kommt doch eh nur Müll - reine Zeit- und Frequenzverschwendung.
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    So kann man's natürlich auch sehen... ;)
     
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Eben, bin froh daß die Privaten das nicht wollen....Die tragen doch am ehesten zur Volksverblödung bei........
     
  6. Dirkmuc

    Dirkmuc Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    München-Sendling
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Endlich tritt den privaten allmählich auch mal deren Werbekundschaft aufs Dach, wegen deren dermaßen öden, allseits gleichen Reality-Billig-Formaten. Dazu gabs mal vor einiger Zeit einen interessanten Spiegel-Artikel ...
     
  7. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Das kann nach hinten losgehen :rolleyes: Wenn die vorhandenen Kanäle mit über 20 öffentlich - rechtlichen aufgefüllt werden, sind die Frequenzen vergeben. Und einmal vergeben, bleibt vergeben.

    Es ist durchaus möglich, dass DVB - T bei der Bevölkerung ankommt. Und wer "Big Brother VII - XIV" unterwegs im Freibad oder sonstwo angucken will, wird keine mobile Sat - Anlage mitführen wollen.

    Oder an seinem Auto eine Kabeltrommel mit 50 km. Koaxkabel mitführen. Um das Kabel - TV auch noch auf der Autobahn sehen zu können.
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Wer das freiwillig guckt, sollte statt eines Freibades mal lieber einen Arzt aufsuchen, aber die 10€ nicht vergessen ;) :D
     
  9. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Die Programmverantwortlichen ahnen das solangsam wohl auch ;) ..und ziehen daraus die Konsequenz.
     
  10. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.571
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Wiesbadener: GAU für DVB-T

    Ich glaube kaum, dass es dazu kommen wird. Erstens haben die Landesmedienanstalten da den Daumen drauf, und zweitens werden es sich die Öffentlich-Rechtlichen schon aus Kostengründen kaum leisten können, noch weitere 2-3 Multiplexe zu betreiben.

    Da zieht auch das bekannte Argument nicht: "Die haben doch ihre Gebühren, die sie endlos erhöhen können". Der Dauerbetrieb von terrestrischen Sendern ist in der Summe verdammt teuer. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht mehr als 11 oder 12 ö-r Programme geben wird. Berlin mit dreieinhalb Multiplexen ist eine absolute Ausnahme.
     

Diese Seite empfehlen