1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wiedergabeprobleme mit Terrartec Cinergry PCI C

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von BdB, 21. September 2009.

  1. BdB

    BdB Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach der Lösung meines Problemes. Ich habe die DVB C Karte Terratec Cinergy PCI C und diverse Probleme mit der Wiedergabe, sowaohl mit THC, DVBViewer, etc...

    Es kommen immer wieder bei "schnelleren" Bildern horizontale Steifen im Bild. Diese sind nicht in einer anderen Farbe, sondern es scheint so, dals ob das Bild in verschiedene Streifen geteilt ist, die sich dann bei Bildbewegungen unterschiedlich schnell bewegen. Und dieser Versatzt sieht dann eben aus wie ein Streifen.

    Den Video Renderer kann ich leider nicht vollkommen frei wählen. Denn wähle ich den Overlay-Mixer, so erscheint über dem eigentlichen Bild ein schwarzer Kasten der so gut wie das ganze Bild verdeckt. Alle anderen Renderer führen zu oben genanntem Problem.

    Ich hoffe es kann mir irgendwer helfen, denn ich suche schon wirkllich lange.

    Vielen Dank im Voraus
    BdB

    Ach ja nochwas hier mal noch meine gesamte Systemkonfig. Treiber sind aktuell.

    Borad:
    Gigabyte GA-MA770T-UD3P, AMD 770

    CPU:
    AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3

    GPU:
    Palit Geforce GTX285, 2048MB, PCI-Express

    Ram:
    4GB-Kit GEIL Value PC3-10600 DDR3-1333 CL9

    Laufwewrke:
    LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II
    Seagate Barracuda 7200.12 500GB, 16MB

    Kühlung:
    Alpenföhn CPU-Kühler Groß Clockner - AMD/Intel

    Gehäuse/Netzteil
    Xigmatek Midgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz
    Corsair HX450W 450 Watt

    PCI:
    Terratec Cinergy C PCI

    Display:
    Samsung SyncMaster P2450H, 24", 1920x1080

    Betriebssystem:
    Windows XP Pro Sp3
     
  2. artur1927

    artur1927 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wiedergabeprobleme mit Terrartec Cinergry PCI C

    Hallo BdB.

    da Dir kein anderer Teilnehmert antwortet, versuche ich es mal. Vorausgeschickt: Klingt nicht einfach, es kommt vieles in Frage.
    Weiter vorausgesetzt: Du hast die Terratec-Software sauber deinstalliert (und andere Software auch, wie DVBsowieso usw. einschließlich der mit diesen Programmen installierten Video-Codecs!!) und auch die Cinergykartentreiber deinstalliert (mit der Option Treiber löschen) und alles wieder neu installiert, mit den richtigen Kartentreibern. Aber nur diesen von Terratec.
    Ferner hast Du einen aktuellen Grafikartentreiber installiert und (falls in Frage kommend) auch den aktuellen Monitortreiber, sowie den Monitor in dessen Menü (falls Du so ein Teil hast) korrekt konfiguriert.
    Wenn dem so ist, würde ich als erstes den Grafikkartentreiber auf die Standardeinstellungen zurücksetzen, ohne Übertakten der Grafikkarte. Danach würde ich in der Terratecsoftware den VMR9 oder 7 einstellen und die Hardwarebeschleunigung deaktivieren. Im Menüpunkt Erweiterte Einstellungen die Option einschalten, daß alle Prozessorkerne benutzt werden.

    Falls bis jetzt keine Besserung: Das K-Lite Codec-PAck installieren (im I-Net suchen) installieren, aber nur die Tools wie Codec-Tweak, alles andere Aus-ixen, sonst bekommst Du wieder Codecs instaliert, die sich gegenseitig beißen können. Dann startest Du unter K-Lite Tools das Tweak-Tool. Jetzt kannst Du, je nach Programmversion, mehr oder weniger Optionen einstellen. Wichtig ist: Nach "broken Codecs" oderso ähnlich suchen und diese entfernen lassen. Notfalls das Tool einige Male laufen lassen, bis keine Fehler mehr ausgegeben werden. PC-Neustart. Wie sieht es jetzt aus? Alles ok? Dann war's Codec-Beißerei durch zu viele Codecs oder falsche/alte Treiber.
    Falls immer noch ein Problem: Tritt das nur bei schnellen Bildern beim TV-Empfang auf, oder auch bei schnellen Bildern, wenn Du ein Video abspielst?
    Bei ersterem würde ich an die TV-Karte denken: In anderem PC ausprobieren, ob defekt. Tritt es auch beim Video auf, würde ich an die Grafikkarte denken: Andere einbauen und testen. Problem könnte aber auch die Stromversorgung der Grafikkarte sein: Ist diese gem. Spezifikation korrekt mit Strom versorgt? Sitzt der Stecker fest? Letztlich könnte auch ein instabiles Netzteil Verantwortung haben. Aber das sind alles Ferndiagnosen. Ich sitze nicht davor. Und natürlich kann auch das TV-Eingangssignal oder das Koax-Kabel/Stecker die Ursache sein, wenn es starken Schwankungen unterworfen ist oder die Kontakte in den Steckern locker sind. Das kannst Du mit der Terratec-Software mit der Option "Signal" ein Stück weit kontrollieren, ob da starke Schwankungen zu sehen sind.
    Also Du siehst: Viel Arbeit.

    Viel Glück wünscht

    artur
     
  3. BdB

    BdB Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wiedergabeprobleme mit Terrartec Cinergry PCI C

    Danke für deine Antwort. Aber just heute habe ich mir Windows 7 professional installiert und habe nun unter Benutztung des Vista 64 treibers keine Probleme mehr. Ich dachte mir schon dass es nicht an der Hardware liegen kann, denn so wie dieses Bild war kann man (selbst wenn keine hohen Ansprüche gestellt werden) keine TV Karte verkaufen.

    Trotzdem danke für deine Tipps ich würde sie gerne testen um vielleicht auch anderen die dieses Probelm haben zu helfen aber jetzt will ich natürlich nicht wieder Win XP installieren.

    Gruß
    BdB
     

Diese Seite empfehlen