1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

wieder mal Linux

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Dirk68, 28. Januar 2015.

  1. Dirk68

    Dirk68 Guest

    Anzeige
    möchte mir eine Dualboot mit Windows 7 und Linux erstellen. Worauf sollte ich in aller Kürze achten? Mein jetziges Windows sollte dabei möglichst unangetastet bleiben. Dann möchte ich gerne noch auswählen können, welches System standardmäßig gestartet wird. Ach ja, Vorschläge für die Linux-Distri nehme ich auch gerne entgegen. Ich dachte da an Mint. Im Idealfall soll es langfristig Windows ersetzen...
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.340
    Zustimmungen:
    3.154
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: wieder mal Linux

    Du hast Windows installiert ?
    Dann bringt bei Installation von Linux dieses den eigenen Bootmanager GRUB mit, der es einfach ermöglicht, zwischen beiden Systemen zu wählen.

    Und Mint ist die Edition, für User die sich nicht mit technischen Gegebenheiten von Linux herumschlagen wollen,
    also für den Home Nativen, der keinen Bock auf Bash und Co hat.

    Vorher aber das mal verwenden, zum Testen, ohne Installation.
    http://www.knoppix.org/
     
  3. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: wieder mal Linux

    Danke. Kann ich hier auch auswählen, welches standardmäßig gestartet werden soll?

    Hier versteh ich jetzt nur Bahnhof :confused:
     
  4. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.340
    Zustimmungen:
    3.154
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: wieder mal Linux

    1.Ja
    2. Bash = Dos vergleichbar in Windows
    Bash (Shell)
     
  5. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: wieder mal Linux

    also mit Kommandozeilen möchte ich möglichst nicht behelligt werden. Da bin ich komplett unbedarft! :eek:
     
  6. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: wieder mal Linux

    Du willst Linux nutzen, aber auf keinen Fall die Shell? Das könnte schwierig werden. Ein paar Grund-Kommandos sollte man schon beherrschen.
     
  7. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: wieder mal Linux

    Nein. Kann ich nicht, will ich nicht. Eher bleibe ich bei Windows.
     
  8. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: wieder mal Linux

    Hi, als erstes solltest du prüfen, ob dein Rechner UEFI hat (Nachfolger des BIOS).
    Mit UEFI kann es etwas schwieriger werden, ist aber griundsätzlich möglich.
    Erste Hilfestellungen dazu sind dort zu finden.
    Bei der Wahl der Distri, würde ich mal bei Distrowatch vorbei schauen. Nur so, um mal verschiedene Distris zu sehen, sich zu informieren.

    Solltest du Mint oder ein Ubuntu-ähnliche Distri wählen, wäre vielleicht das Wiki und UU nicht verkehrt.
    Zu Mint gibt es auch unterschiedliche Foren, zu nennen einmal linuxmintusers.de sowie das deutschsprachige vom Original (dort unter Languages deutsch wählen - ziemlich unten.

    Vorschlag: Lade dir deine gewünschte Distri runter und packe das Iso auf einen Stick (Fat32 formatiert) mit dem du dann bootest (Bootreihenfolge im Bios/UEFI ggf. anpassen.

    Dazu kannst du unter Win das Programm Universal USB Installer nehmen. Oder auch Unetbootin.
    So kann man die Distribution ersteinmal bisl kennen lernen. Machst du die Sache persistent, kann man sogar bisl was auf den Stick speichern. Empfehle dazu einen Stick mit 8GB, wo du vielleicht 2 GB als persisten Bereich dir einrichtest.
    Hast du so deine Distri gefunden, kann man gleich vom Stick aus installieren.

    So, das reicht sicher erst einmal.
    Dann solltest du vielleicht doch besser ausschließlich bei Win bleiben. Mint oder Ubuntu sind zwar schon recht benutzerfreundlich, genauso wie die Suse, aber es gibt immer mal die ein-oder andere Situation, wo man das Terminal (so nennt sich das bei Linux) braucht. Und sei es nur, dass nach der Google-Chrome Installation und anschließender Deinstallation der Standardbrowser wieder eingestellt werden muss.

    Nun ja, musst du selbst wissen. :)
     
  9. hart_aber_fair

    hart_aber_fair Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: wieder mal Linux

    Als erstes solltest Du Dir eine Windows Installations-DVD erstellen, wenn Du keine hast, da Du diese brauchen könntest, wenn Du Linux wieder deinstallierst, um den Bootmanager auch zu entfernen. Ubuntu entfernen
     
  10. delsat

    delsat Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    3.072
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo2 - DM800HD
    Laminas OFC 1200 - Wave T90
    AW: wieder mal Linux

    Alternative könnte man auch auf USB-Stick installieren

    Link
     

Diese Seite empfehlen