1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieder Insolvenz -TaurusHolding-?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von zoe, 13. Mai 2002.

  1. zoe

    zoe Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    KIRCH-KRISE

    Das Dach fliegt weg

    Der Zerfall der maroden KirchGruppe gewinnt noch immer an Tempo. Nach der Pleite des Kirch-Kerngeschäfts und der PayTV-Sparte steht nun auch die Insolvenz der Dachgesellschaft TaurusHolding unmittelbar bevor.


    AP

    BSkyB steigt aus: Abosender Premiere


    München - Der britische Bezahlfernsehsender BSkyB habe seine Option auf den Rückverkauf seines Premiere-Anteils an die Kirch-Holdinggesellschaft Taurus eingelöst, bestätigte ein Sprecher der KirchGruppe am Montag in München. Da Kirch den fälligen Preis von rund 1,7 Milliarden Euro nicht zahlen kann, wird in Branchenkreisen kurzfristig mit einem Insolvenzantrag der TaurusHolding gerechnet.
    Bis zum späten Nachmittag war nach Angaben des Amtsgerichts München aber noch kein Insolvenzantrag der TaurusHolding eingegangen. In Branchenkreisen wurde nun am Dienstag, in jedem Fall aber noch vor Pfingsten, damit gerechnet.

    Leo Kirch hatte BSkyB bei dem Premiere-Einstieg die Option eingeräumt, das Geld zurückzubekommen, wenn der Sender seine Ziele bis zum Herbst 2002 nicht erreicht. Auf Grund besonderer Vertragsklauseln konnte das Unternehmen des Medienunternehmers Rupert Murdoch diese Option vorzeitig geltend machen. Nach Einschätzung in Branchenkreisen dürfte dies mit dem Insolvenzantrag der KirchPayTV zusammenhängen, den Kirch am vergangenen Mittwoch gestellt hatte.

    Allerdings rechnet sich BSkyB wenig Chancen aus, das Geld tatsächlich zu erhalten. Auf Grund der derzeitigen Schwierigkeiten von Taurus sei sich das Unternehmen nicht sicher, ob der Schritt auch zu finanziellen Einnahmen führen werde, teilte BSkyB mit. Das Unternehmen von Rupert Murdoch ist mit 22 Prozent an der KirchPayTV beteiligt.

    Die TaurusHolding ist die Dachgesellschaft, unter der die drei Kirch-Konzernsparten KirchMedia, KirchPayTV und KirchBeteiligungen ruhen. Die TaurusHolding gehört zu 100 Prozent der Kirch Unternehmensstiftung. Bis auf die KirchBeteiligungen haben alle Sparten schon Insolvenzantrag gestellt. Auf das operative Geschäft hätte die Pleite der TaurusHolding aber nach Einschätzung von Branchenkennern keine direkten Auswirkungen.

    www.spiegel.de
     

Diese Seite empfehlen