1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von punchbuggy, 9. Februar 2005.

  1. punchbuggy

    punchbuggy Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Sarstedt
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe wegen meinem Problem das Forum durchforstet , aber nichts finden können.
    Mein Problem habe ich auch schon in der Anfangszeit hier geschildert.
    Zwischendurch liefen meine Digitalen Sender auch, dank eines Koxialkabels.
    Aber seit drei Tagen ist der Empfanng der Digitalen über Kabel nicht mehr möglich.
    Die Techniker waren 2x da. 2x mit verschiedenen Messgeräten .
    Das Signal liegt bei 73 dB. dann meinten die was , dass 10dB bei Digital abgezogen werden.
    Die Techniker waren der Meinung , dass das Signal ausreichen muss.
    Sie haben die DBox mitgenommen und messe diese durch.
    Allerdings ist unser Analog Bild auch nicht so wunderbar.
    Arte, Kabel 1 rauschen . auch andere Sender sind schlecht.
    Kann es an der dBox liegen?
    Wie kann es sein, dass das analoge Bild schlecht, obwohl die Signalstärke angeblich ausreicht?

    Fragen über Fragen.

    Vielleicht wisst ihr was?!

    Christian
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

    Naja, eine messbare Antennenspannung alleine reicht nicht für ein ordentliches Signal. Es kommt auch auf das Träger/Rauschverhältnis an. Stimmt das nicht, wird eine an sich ausreichende Antennenspannung ein zu geringes Nutzsignal liefern, Resultat ist ein schlechtes Empfangssignal. Mit analogen Messgeräten wird die Antennenspannung eines digitalen Übertragungskanals tatsächlich etwa 10 dB niedriger angezeigt, da ein analoges Messgerät den Fehlerkorrekturpegel nicht berücksichtigt.
    Als Faustregel kann ein Kunde gegenüber dem Netzbetreiber immer anführen, daß ein digitales Signal nicht ordentlich sein kann, solange nicht mal der Analogempfang vernünftig klappt. Dabei muss aber sichergestellt sein, daß der Fehler im Signalweg nicht erst hinter der TV-Dose entsteht/erzeugt wird, denn genau dort endet die Verantwortung des Netzbetreibers. Faule Anschlusskabel und Stecker können ein an der Dose noch ordentlich vorhandenes Signal durchaus sehr negativ beeinflussen. 73 dB Signal an der Dose spricht für ein ordentliches Empfangssignal, d.h. ich würde mir ggf. ein einzelnes TV-Anschlusskabel neu zulegen, eine direkte Verbindung zwischen Dose und TV herstellen (ohne eventuelle Verteiler etc.) und bei einem immer noch schlechten Analogempfang die Techniker in die Verantwortung nehmen. Ein Fehler innerhalb Deiner eigenen Verkabelung wäre ja somit ausgeschlossen, daher dürfen Dir dann keine Kosten entstehen.
     
  3. punchbuggy

    punchbuggy Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Sarstedt
    AW: Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

    Danke
    für die schnelle Antwort.
    Also, die Techniker sind ja sehr nett. Haben mir ja schon ein neues Kabel gegeben.
    Haben heute auch noch mal ein anderes probiert.
    Kein Erfolg.
    Er will jetzt halt die Dbox nochmal messen. Aber ich verspreche mir nicht viel davon, weil das analoge Bild auch nicht so gut ist.
    Das Signal an der Verteileranlage wäre auch okay, sagen sie.,
    Ich werde weiteres berichten
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

    Wenn die Techniker sagen, das Signal an der Dose wäre qualitativ ok, ein von der Dose direkt zum Koax-Eingang des TV gelegtes, fehlerfreies Kabel dagegen liefert nur schlechte, analoge Bilder - dann käme zumindest theoretisch auf Deiner Seite ein defekter TV in Frage. Das kannst Du relativ einfach als Fehlerquelle ausschließen, indem Du das neue Anschlusskabel einzeln und direkt in einen VCR steckst, vom VCR zum TV nur via Scart eine Verbindung herstellst, den TV auf den AV-Kanal schaltest und dann die analogen TV-Programme über den VCR abrufst. Sollten sie dann immer noch bescheiden daher kommen, liegt der Fehler definitiv nicht bei Dir und Deinen Geräten. Ich kenne die Kanalbelegung Deines Netzbetreibers nicht, vermute aber mal, daß u.a. die Kanäle S-4 (arte) und S-6 (Kabel 1) betroffen sind. Ist der UKW Empfang auch nur in verminderter, angerauschter Qualität möglich, so tippe ich ganz stark auf einen Massefehler im Verteilungsnetz.
    Die Fehlerursache muss nicht zwangsläufig bei deinem Netzbetreiber liegen, wenn er das Signal z.B. von der Telekom o.a. geliefert bekommt. Die Techniker haben aber in jedem Fall die Möglichkeit, sowohl Antennenspannung, Schräglage und Träger/Rauschverhältnis innerhalb des eigenen Verteilnetzes (vom Übergabepunkt bis zu "Deinem" Hausanschlussverstärker) zu messen und ggf. ein Konstellationsdiagramm für die digitalen Programme auszuwerten. Es muss ja eine ergründbare Ursache haben. Ein "ordentliches Signal" und zeitgleich ein schlechtes Bild auf dem TV, das sind zwei Sachen, die sich gegenseitig ausschließen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2005
  5. punchbuggy

    punchbuggy Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Sarstedt
    AW: Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

    Du scheinst ja gut Ahnung von der Technik zu haben.
    Fernseher haben wir auch getauscht.
    Die Dbox bekommt das Signal direkt aus der Dose (beim 12m) , diese leitet es weiter zum TV.
    Einen VCR habe ich leider nicht.
    Ich glaube nicht, dass es der TV ist, weil wir den auch getauscht haben.
    Sie werden nochmal kommen.
    Falls das Problem an mir liegt, so zahle ich es , sonst müsen die probieren es hinzukriegen.
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wieder einmal Empfang bei Kabel schlecht, obwohl Signal gut

    Mich macht an der ganzen Geschichte nur stutzig, daß Dir kein Techniker sagen konnte, wo genau der Fehler eigentlich liegt. Selbst wenn ich als Techniker des Netzbetzreibers Geld kassieren müsste, weil der Fehler außerhalb "unserer" Verantwortung liegt, dann wäre ich immer noch in der Lage dem Kunden dezidiert nachzuweisen (z.B. mit Messprotokollen), was bei ihm faul wäre. Genau das ist aber nach Deiner Beschreibung bislang nicht passiert, was nun wiederum die Vermutung zulässt, daß der Fehler tatsächlich nicht bei Dir liegt. Wie eingangs bereits erwähnt, eine hohe Antennenspannung in Form eines "fetten Pegels" sagt nicht viel über die Qualität eines Signals aus. Falsch geplante und aufgebaute BK-Netze sind durchaus keine Seltenheit. Hängst Du mit Deiner Dose hinter zu vielen und zu hoch gefahrenen Leitungsverstärkern, wird das Ergebnis ziemlich sicher trotz hohen Pegels (be)rauschend sein. Daran ändert auch kein "Nachmessen" der dbox etwas. Wozu wird eigentlich diese nachgemessen, wenn ja auch der Analogempfang schlecht ist ? Vielleicht können die netten Techniker bei ihrem nächsten Besuch eine der Fragen mal beantworten :cool:, beim Bäcker kaufst Du ja auch kein angeschimmeltes Brot ;)
     

Diese Seite empfehlen