1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von RH_FCB, 26. August 2007.

  1. RH_FCB

    RH_FCB Guest

    Anzeige
    Berlin - Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek- Zeul hat die deutsche Entwicklungshilfe für China verteidigt. Zum Start der Fernostreise von Kanzlerin Angela Merkel sagte sie der dpa, die Gelder dienten der Menschenrechtsarbeit und dem Klimaschutz. Die FDP hatte sich angesichts der großen chinesischen Devisenbestände für ein Ende der Entwicklungshilfe ausgesprochen. Merkel beginnt heute ihre Fernostreise. Stationen sind China und Japan. Sonntag, 26. August 2007, 6:09 © RZ-Online GmbH & dpa-infocom


    Das ist doch schon wieder ein klarer Fall von Steuergeldverschwendung.
    Für mich wäre das Geld für Bildungmaßnahmen besser angelegt.
    Muß auch mal ausnahmsweise der FDP zustimmen !



     
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    Ganz zu schweigen von den Milliarden an indirekter Entwicklungshilfe die von Schröder...

    MEnschenrechte und China, wie Paradox.
     
  3. Malganis

    Malganis Guest

    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    Wofür China Entwicklungshilfe braucht, hab ich noch nie verstanden...

    Die Chinesen sind doch diejenigen, deren Wirtschaft Jahr für Jahr neue Rekorde schreibt...
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    Isse mal wieder auf Achse, mit nem Troß treuer Recken auf dem Kreuzzug zu mehr Macht und Ruhm, ich stelle mir nur die Frage, hat sie die Bonzen, oder haben die Bonzen sie mitgenommen. Ich denke sie die Kerle, damit sie auch diesesmal wieder nach Hause findet. Ich empfehle ihr die Route des Marko Polo, da hat sie mal einbischen was zutun.
    Kohle für ein Land was die eigenen Leute abknallt. Aktiv den Kommunismus unterstützen. nee, nee. nee
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    China hat uns wohl ziemlich in der Hand, anders ist das nicht mehr zu erklären außer mit fortgeschrittener Verblödung.
     
  6. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    Entwicklungshilfe für die Chinesen ? Wofür ? Sie halten uns für "fremde Teufel", für "Barbaren" für "Unzivilisiert" !

    Die Chinesen haben eine ganz andere Kultur und ein ganz anderes Kulturverständnis als der Westen. Warum glauben wir den Chinesen unsere Sicht der Dinge aufzwingen zu müssen ? Das einzige, was Sie gerne annehmen, sind unser Geld und die Technologie ( die sie auch gleich nachmachen, da ihnen der "Schutz des Geistigen Eigentums" egal ist ).

    Der Wert eines Menschenlebens hat für die zentralistisch geführte Obrigkeit und deren Handlanger wenig Bedeutung ( siehe das Ereignis vom "Tianamen Platz/Platz des Himmlischen Friedens" oder die Umsiedlungsprobematik im Zusammenhang mit dem Staudamm am Yangtse )

    Die Waren für den Westen werden in Billiglohn - auch durch abkommandierte Schulklassen - und unter teilweise lebensgefährlichen Bedingungen produziert. Es fehlt an Qualitätskontrollen und an der Sicherheit (z.B. Bleifarben ). Dafür werden die Fabriken dann wie ein Hochsicherheitsgelände bewacht.
    Sobald dann Rückrufaktionen gestartet werden, reagiert man "verschnupft" und spricht davon, dass "unberechtigt dem Standort China geschadet werden solle".

    Dass sollten die sich doch noch mal genau überlegen, bevor die weiter Geld überweisen !!!
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Wieczorek-Zeul verteidigt Entwicklungshilfe für China

    Dafür wird sich im nächsten Jahr extra noch mehr verschuldet. Der Entwicklungshilfeetat soll um 18% wenn ichs richtig in Erinnerung hab aufgestockt werden. ICh geh mal davon aus dass die Chinesen wenigsten soviel mehr kriegen.
     

Diese Seite empfehlen