1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie wirtschaftlich denkt sky?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von footmaster, 14. Dezember 2009.

  1. footmaster

    footmaster Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Ich habe derzeit noch ein altes Premiere-Studenten-Abo. Ich zahle für Welt, Film, Sport und Bundesliga 24,99 €. Mein Vertrag läuft aber bald aus und meines Wissens nach, werden diese Verträge von sky nicht mehr verlängert. Und zu den derzeit regulären Preisen bin ich auch nicht bereit, von mir aus zu verlängern.

    Ich wäre schon bereit mehr als meine bisherigen knapp 25€ zu zahlen jedoch liegt meine Schmerzgrenze deutlich unter den 60€ die sky für Welt + 3Pakete + HD haben will.
    Ich stehe ja auf dem Standpunkt 24 x 75% ist immer noch mehr als 24 x 0 %. Aber sieht sky das auch so?

    Gibt es hier jemanden der mit einem ähnlichen Versuch Erfahrung gemacht und sky erfolgreich runtergehandelt hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2009
  2. Bateman1980

    Bateman1980 Platin Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Es mag sein, dass Sky Fehler bei der Preispolitik gemacht hat, aber wirtschaftlich denken die sicher.
    Du hingegen hast von Wirtschaft leider keinerlei Ahnung.
     
  3. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    19.064
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
  4. footmaster

    footmaster Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Ich wollte doch nur wissen, wie die Chancen stehen, das sky auf meine Anfrage positiv eingeht.
    Dass ich mir Kritik einfange, weil ich die Komplexität der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens so weit vereinfache und sie nur auf den Umsatz runterbreche, konnte ich ja nicht ahnen.

    Na gut, dann werd ich mich wohl doch mal durch den Rückholangebote-Thread durchkämpfen.
     
  5. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.150
    Zustimmungen:
    3.836
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Gehört die Preispolitik nicht auch zum wirtschaftlichen Handeln? :rolleyes:
     
  6. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Wenn du so eine Aussage machst, dann solltest du zumindest die Begründung hinzufügen.

    Er sieht das vielleicht etwas zu einfach, aber letztendlich hat er Recht. Wenn 1000 Kunden sagen 75% des Vollpreises oder gar nicht, dann ist es ganz sicher unwirtschaftlich zu sagen, dann lassen wir die Kunden lieber gehen, statt etwas weniger an diesen zu verdienen. Wenn das nicht der Fall wäre, würden solche Unternehmen (Telefon, Internet, Kreditkartenunternehmen usw.) nie Rückholangebote machen (müssen). Natürlich besteht Vertragsfreiheit und sky kann machen was sie will, aber wenn man die Entwicklungen der letzten Jahre beobachtet, sieht man, dass Premiere / Sky in den meisten Fällen lieber weniger als gar nichts verdienen will. Allers anderes ist unwirtschaftlich. Angebot und Nachfrage.
     
  7. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Seiner Meinung nach wohl nicht, aber eventuell kommt noch eine Begründung für diese Aussage.
     
  8. anno72

    anno72 Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Die Überschrift passt ganz gut zu der Frage, die ich mir zu Premiere/Sky schon lange stelle:
    Wäre ein Pay-TV Programm wie Sky wirtschaftlich zu betreiben, wenn das gesamte Sky-Programm für 35 Euro angeboten wird? Einzige Zusatzoption wäre HD für 5 Euro mehr (und Select-Filem natürlich extra).
    Ein Paket für alles, ein Preis für alle.

    Hört sich utopisch an, aber wenn ich mir den Umsatz pro Kunden aus dem letzten Quartalsbericht ansehe (25,77 €) könnte so der Umsatz pro Monat schlagartig um mindestens 9,13 € gesteigert werden.

    Bei den jetzigen Abozahlen wären das dann insgesamt 84 Mio. € (2,4 Mio Kunden mal 35 €) im Monat bzw. 1 Mrd. € pro Jahr. Und das ohne Zusatz-HD Einnahmen, ohne Werbung, Select-Angebote usw. Damit sollte doch eine gutes Pay-TV zu finanzieren sein.

    Keine Rückholangebote, keine Schnäppchen-Tage bei Saturn, einfache Struktur (wodurch auch die Hotline-Kosten deutlich sinken dürften, denn es muss ja nicht mehr verhandelt werden, nur noch bestellt).

    Ich glaube, dass ein solches 35-Euro-für-alles-Paket auch Abozahlen von über 3 Mio. ermöglichen würde.

    Aber vielleicht ist das ja auch vieeeellll zu einfach gedacht. :)
     
  9. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.809
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    Das bezweifle ich stark. Diejenigen, die derzeit den Normalpreis von 45-55 € zahlen würden sich natürlich freuen. Dadurch würden die Gesamteinnahmen ersteinmal deutlich sinken. Aber ich glaube nicht, dass diese Mindereinnahmen durch neue Abos oder Migration der Rabattabos zu "Vollzahlern" mit 35 € ausgeglichen werden würde - oder sogar noch zu Mehreinnahmen führen würden.

    Sky hat aus meiner Sicht keine wirkliche Alternative (mehr) zu dem Eiertanz mit unterschiedlichen Preisen um höchstmögliche Gesamteinnahmen zu erzielen und damit (vorerst) zu überleben.
     
  10. patissier1

    patissier1 Lexikon

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    22.638
    Zustimmungen:
    2.390
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sky De, BeIn Sports, nc+ Sky Italia Cinema
    AW: Wie wirtschaftlich denkt sky?

    man kann denken wie man will,wenn man 45 zahlen will und viele kunden bezahlen weniger.warum auch immer manche zahlen nur 30 euro,von was ist das abhängig.
     

Diese Seite empfehlen