1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie stelle ich beim neuen Modell der Wavefrontier T90 die Elevation ein?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von frankdsl, 4. Oktober 2004.

  1. frankdsl

    frankdsl Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Warendorf
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir die T90 gekauft und mittlerweile auch erfolgreich zusammengebaut. Da es sich um das neue Modell handelt, gibt es keine Gradeinteilung für den Elevationswinkel mehr. Man muss jetzt über eine Art Gewindestange den richtigen Winkel einstellen. Und genau das ist Moment mein größtes Problem. Ich habe sogar einen Winkelmesser, aber ich weiß nicht wo ich Ihn ansetzen soll. Die Anleitung für das alte Modell:

    http://www.multilnbdish.com/materials/Installation.pdf

    kann hier ja nicht mehr passen, da die Schräge auf der hier der Winkelmesser steht zwar auch bei dem neuen Modell vorhanden ist, aber nicht mehr den tatsächlichen Elevationswinkel wiederspiegelt.

    Vielleicht hat ja jemand auch schon das neue Modell verbaut und kann mir helfen?

    Gruß
    frankDsl
     
  2. Peterchen69

    Peterchen69 Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    AW: Wie stelle ich beim neuen Modell der Wavefrontier T90 die Elevation ein?

    Hi,

    ich habe aktuell das gleiche Problem. :confused:

    Gibt es schon ein Lösung?

    Gruss

    Peterchen69
     
  3. ilidili

    ilidili Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kiel
    AW: Wie stelle ich beim neuen Modell der Wavefrontier T90 die Elevation ein?

    Ich habe so ein Teil ausgerichtet. frankdsl hat Recht. Die Schregen am Rand und in der Mitte sind verschieden gewinkelt. Ich habe den Winkelmesser amRand angesetz. Ich denke aber, dass es auch nicht ganz richtig ist. Das ganze hat bei mir zwei Tage gedauert und war teilweise richtig verzweifelt und wütend. Ich werde bevor es richtig Kalt ist nochmal versuchen, das Ding neu zu justieren. Deshalb wäre ich an Meldungen auch interessiert.

    *********
    Übrigens: Hallo Forum!:winken:
    *************
     
  4. frankdsl

    frankdsl Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Warendorf
    AW: Wie stelle ich beim neuen Modell der Wavefrontier T90 die Elevation ein?

    Hallo,

    also ich habe meine T90 mittlerweile erfolgreich justiert. Meine ursprünglichen Bedenken bzw. des Elevationswinkels haben sich insofern zerstreut, als das ich festgestellt habe, dass man den Winkelmesser tatsächlich doch auf der schrägen (mittig oder ganz links oder ganz rechts ist dabei egal) ansetzen kann. Ohne diesen Winkelmesser hat man allerdings schlechte Karten (kostest 8,99 €; in fast jedem Baumarkt zu haben).

    Für die Justage ist es allerdings ganz wichtig, dass der Mast an dem die T90 hängt, wirklich waagerecht montiert ist, da ansonsten die übrigen Werte nicht passen. Für die Ermittlung der genauen Daten habe ich übrigens eine tolle EXCEL-Tabelle im Netz gefunden (http://dream.sjerom.com/modules/mydownloads/visit.php?cid=25&lid=99).

    Für die Montage habe ich meinem Fall 7 Grad Ost auf die 0 Grad Position der Schiene gesetzt und die T90 danach ausgerichtet, hinsichtlich Elevation und Azimutwinkel optimiert und dann festgeschraubt. Wichtig ist, dass man vorher den Skew-Winkel auch aus der Tabelle übernimmt und nur minimal verändert um das Optimum herauszufinden. Danach der Tabelle entnehmen, wo man auf der Schiene die übrigen Satelliten findet. Hier braucht man an der richtigen Position nur noch das LNB entsprechend nach links oder rechts bzw. in sich verdrehen um das Optimum herauszuholen. Das ist teilweise millimeterarbeit und ohne vernünftigen Receiver, der nicht nur den Signalpegel sondern auch die Signalqualität ohne Verzögerungen anzeigt, kaum zu bewerkstelligen (ich nutze hierfür den Humax 5400). Ich hoffe ich konnte euch hiermit etwas weiterhelfen.

    Gruß
    FrankDSL
     

Diese Seite empfehlen