1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie sollte Sat-Finder reagieren?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gorchel, 28. April 2005.

  1. Gorchel

    Gorchel Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo ihr Sat-Profis

    Ich habe ev. eine etwas dilettantische Frage:

    Wie sollte ein Satfinder auf den Empfang eines Sats reagieren? Ich meine damit folgendes: Ich habe einen günstigen Satfinder, mit Zeiger, Pieper und DB-Einstellung. Wenn ich das Teil nun anschliesse und die Schüssel langsam horizontal bewege, reagiert der Finder sehr träge und über eine grosse Gradzahl. Für mich plausibel wäre es, wenn der Zeiger nur in einem sehr spitzen Winkel ausschlagen würde um dann beim "überfahren" des Signals sofort wieder zu sinken. Ist dem so, oder irre ich mich da?
    Woran kann es liegen, das mein Satfinder so "schwammig" reagiert und ich es auch somit nicht fertig bringe, ein Signal auf den Receiver zu bekommen? Reagiert so ein defektes LNB (habe das LNB leider mehrmals ohne den Receiver abzuschalten an- und abgschraubt..... :( )

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Gorchel
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie sollte Sat-Finder reagieren?

    Hallo,

    normal sollte die Nadel in der Tat zackiger gehen, aber der Satfinder braucht auch Strom, hat er eine Stromquelle? Einen Receiver der angeschlossen ist? Eine Batterie?

    Wobei das natürlich auch normal sein könnte, wenn Du horizontal drehst, und das auf einer Höhe von 45°, da kann der Finder nur ein leicht schwankendes Hintergrundrauschen darstellen.

    In Deutschland liegt Astra auf einer " Höhe " von 28 bis 35°, da musst Du so ungefähr suchen, natürlich sollte auch der Mast im Wasser sein, nicht das die Skala auf 32° steht, und und der Mast 10° aus dem Winkel ist, und Du dann bei 42° suchst.

    Den genauen Winkel kann man z.B. hier ausrechnen lassen.

    http://www.satlex.de/de/azel_calc-first_1.html

    digiface
     
  3. Gorchel

    Gorchel Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Wie sollte Sat-Finder reagieren?

    Hallo

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Strom bekommt der Finder via Receiver, sogar die Skala ist beleuchtet, das ist also nicht das Problem. Die Schüssel ist laut integrierter Skala auf ca. 30 Grad fixiert, laut der Homepage die du mir angegeben hast sollte der Elvationswinkel aber auf 34.87 Grad stehen. Könnte hier der Fehler liegen?
    Komisch ist eben nur, das ich den Winkel nie verändert habe und vor meinen "Aktionen" die Antene zu drehen Astra wunderbar empfangen konnte. Ich begreifs echt nicht. Übrigens habe ich noch schnell ein neues LNB gekauft und über Mittag kurz getestet, aber sieht alles so aus wie vorher.

    Wie weiter? :confused:

    Grüss aus der Schweiz
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie sollte Sat-Finder reagieren?

    Ja, 4,8° drüber, da kannst Du nichts finden, ausser die Halterung wäre 4,8° aus dem Wasser.

    Den Höhenwinkel kann man leicht beim drehen verstellen, paar mal links und paar mal rechts, und schon ist er verstellt und man hat nichts gemerkt.

    Schon 1° in der Höhe entscheidet zwischen Empfang und nicht Empfang.

    Also dann würde ich das mal mit 34,87° probieren, sollte das nicht hinhauen, dann ein Grad runter, und wieder schwenken, oder auch ein Grad rauf, und das dann so lange bis Du was rein bekommst.

    digiface
     
  5. Gorchel

    Gorchel Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Wie sollte Sat-Finder reagieren?

    Ok, vielen Dank. Dann werde ich das heute Abend sofort austesten. Der Mast ist sehr massiv und steht nach meiner Ansicht gerade. Also muss es eigentlich der Winkel der Schüssel sein.


    Ich werde über Erfolg oder Misserfolg berichten :winken:

    Gruss
    Gorchel
     
  6. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Wie sollte Sat-Finder reagieren?

    Es gibt einige Schüsselhalterungen mit fehlerhaften Beschriftungen(Scala), oder auch der LNB Haltearm ist leicht verbogen, sodass die Gradeinstellung immer mit etwas Misstrauen zu behandeln ist.
    Spätestens wenn du Emfang hast, und optimiert ausgerichtet, kannst du die Genauigkeit
    überprüfen.
     

Diese Seite empfehlen