1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie sieht das Digitalsignal aus?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von chatvirus, 6. Mai 2004.

  1. chatvirus

    chatvirus Neuling

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Ich hoffe im richtigen Forum gelandet zu sein, aber keines scheint mir richtig passend dafür winken

    Es würde mich mal brennend interessieren wie das DVB-T Signal eigentlich ausschaut.
    Wahrscheinlich genauso wie bei DVB-C...?

    Was ist das für ein Multiplexverfahren und wie sieht das ganze in Digital dann überhaupt aus?

    Die Antwort ist wahrscheinlich schwer zu beschreiben, aber vielleicht kennt ja jemand ne Seite wo hübsche Bildchen dazu sind läc
     
  2. Benja

    Benja Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Braunschweig
    COFDM (Coded Orthogonal Frequency Division Multiplex)

    Idealisiert und vereinfacht gilt:
    das DVB-T-Signal sieht aus, wie ein Rechteckimpuls.
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Code:<hr /><pre style="font-size:x-small; font-family: monospace;"> ____
    _____| |____</pre><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Die obere waagerechte Linie ist dabei allerdings keine Linie sondern es sind z.b. ~6800 (8k Modus) einzelne Träger auf verschiedenen Frequenzen im Abstand von ~1kHz.
     

Diese Seite empfehlen