1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie schütze ich mein Notebook?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von TV.Berlin, 20. März 2007.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Es gibt ja die Möglickeit das per Windows-Passwort zu schützen - soll aber wohlleicht zu knacken sein.

    Dann noch die Variante gleich beim Hochfahren im BIOS eins einzurichten.

    Was haltet ihr davon?

    Ich muss zugeben, daß meins derzeit gar nicht geschützt ist. :(
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Kommt drauf an, was Du schützen willst = vertretbarer Aufwand.

    Bei Diebstahl kann die Festplatte ausgebaut werden und in einem anderen Rechner eingebaut und ausgelesen werden... auch sind Live-CD's/-DVD's wunderbar geeignet und viel einfacher...

    Willst Du sehr wichtige Daten schützen, dann solltest Du bestimmte Bereiche durch eine Verschlüsselung schützen. Gerade ist eine neue Version des kostenfreien TrueCrypt erschienen (damit kann man auch USB-Sticks schützen), gibt es für Linux+Windows.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Na erstmal so, daß kein Fremder es hochfahren und damit rumspielen kann.....(ich gehe von einem normalen User aus).
     
  4. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Naja, bei "einem normalen User" dürfte die Windows Passwort Funktion ausreichen
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Ich werfe in 18 sek Dein Administrator-Paßwort raus... (im Bildungswerk bekamen wir vor 1,5 Jahren Rechner einer aufgelösten Filiale, die Servicefirma hat dort nichts gemacht, auf den Rechnern war Win2000 ohne irgendein Update - von einem Service Pack ganz zu schweigen)... dann kann man sich ohne Paßwort als Admin anmelden... (da wir das bei einigen Rechnern machten, hatte ich die Idee, spaßenshalber mal die Zeit zu stoppen)
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Welches Windows da drauf ist, ist schnurzegal. Mit bootbaren CDs/DVDs und den richtigen Tools, kann man alle Passwörter von 2000-2003 und irgendwann sicher auch VISTA einfach weg dumpen. Mit Windows verschlüsselte Daten sind dann natürlich futsch.

    Am besten ist es schonmal im BIOS ein Passwort zu setzen und das Booten von anderen Medien außer der Festplatte zu verhindern. So leicht lässt sich das bei den neuen Biosversionen (Laptop) nicht mehr umgehen.

    Die Mühe, die Festplatte auszubauen, wird sich wohl kaum jemand machen, da man sie einfach formatieren könnte.

    Dann wäre da noch die Möglichkeit eines HD-Locks. Das unterstützen viele Laptop-Bios(e). Wenn die Festplatte das Feature unterstützt, wird ein Passwort in deren EEPROM abgelegt, woduch die Festplatte ohne dieses Passwort nicht mehr ansprechbar ist. Das kann man zwar Bruteforcen, aber das kann, je nach länge das Passwortes und wieviele Sonderzeichen man da reinpackt, schon ziemlich lange dauern.

    Das gleiche Prinziep wird bei der XBOX angewendet. Wenn man den Schlüssel (das Passwort) nicht hat, kann man die Platte fast wegwerfen.

    Der beste Schutz ist jedoch die Verschlüsselung. Allerdings kann man da auch die Platte formatieren und sie weiter nutzen.
     
  7. blinky

    blinky Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2001
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Baddecenstedt
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2007
  8. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Ja, aber Du kennst Du ja auch mit PCs besser aus; der "normale Nutzer" kann das nicht. Ich weiß bspw. nicht, wie das geht. Gleichwohl könnte ich mit Hilfe einer Linux Live-DVD auf die Daten der Festplatte zugreifen, aber das hattest Du ja bereits im 1. Posting geschrieben.
     
  9. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Ich würde mal einschätzen, wer Notebooks klaut, versteht etwas von der Materie. Ich weiß ja nicht was der Threaderöffner auf der Festplatte hat - Industriespionage ist eine boomende Branche, da würde man z.b. ein Notebook in der Absicht, die Daten zu kopieren, klauen. Es gab ja schon "individuelle" Spyware zur Industriespionage, da waren die Spione auf CD's und/oder e-mail versteckt... Worauf ich hinaus will: es gibt schon Leute, die sich richtig Mühe geben. Vielleicht hat unser Threaderöffner etwas patenttaugliches erfunden. Ich habe einem Hochschullehrer eine verschlüsselte Partition für Klausur- und Prüfungsunterlagen eingerichtet, weil in der Prüfungszeit die Angriffe auf seinen Rechner stark zunahmen...

    Es geht übrigens einfacher als Du denkst (Adminpaßwort rauswerfen), man braucht nur ein geeignetes Tool, der Rest geht von allein...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2007
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Wie schütze ich mein Notebook?

    Ich persönlich nutze schon seit langer Zeit TrueCrypt und bin damit überaus zufrieden. Für einen schnellen Schutz reicht aber ein BIOS Passwort.
     

Diese Seite empfehlen