1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie nehmt ihr Sat auf Video auf (Programmierung)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JanChristian, 19. Oktober 2006.

  1. JanChristian

    JanChristian Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Ich habe eine Menge ältere Beiträge durchsucht, aber irgendwie nichts wirklich passendes gefunden.

    Wie funktioniert das denn mit einem Videorekorder, wenn man Sat hat? Bisher habe ich analog Kabel, ich programmiere den Videorekorder über Showview und dann nimmt er mir auf, wenn dieses VPS-Signal gesendet wird (Showview basiert ja auf VPS).
    Aber wie funktioniert das mit einem Receiver für digitales Sat-Fernsehen? Kann man so einem Receiver wie früher den Videorekorder programmieren und der schaltet den Videorekorder ein? So stelle ich mir das praktisch vor. - Wie macht ihr es denn??
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wie nehmt ihr Sat auf Video auf (Programmierung)

    Das kommt auf den Receiver und den Videorecorder an. Zum Zeitpunkt der Aufnahme muß der Receiver an und auf dem richtigen Kanal sein. Ferner muß der Recorder dann mit der Aufnahme vom SCART Eingang starten.

    Die übliche Methode ist es den Videorecorder auf eine Aufnahme vom SCART Eingang zu programieren und den Receiver so zu Programmieren das er zu richtigen Zeit an geht und auf den richtigne Kanal schaltet.
    Die meisten Receiver bieten die Möglichkeit dazu. Vor dem Kauf empfiehlt sich allerdings ein Blick in die Anleitung. Manche erlauben dann z.B. nur 8 Timer.


    Die Luxusmethode ist es nur ein Gerät zu programmieren welches dann auch das andere steuert.
    So kann man z.B. bestimmte Receiver dazu bringen das es reicht sie zu programmieren. Und zum Aufnahmebeginn schalten sie den Recorder ein und auf Aufnahme.
    Es gibt natürlich auch Recorder die in der Lage sind die Receiver zum programmierten Zweitpunkt einzuschalten und den Kanal zu wechseln.

    Aber das sind sehr zpezielle Lösungen. Einfach einen Recorder und einen Receiver kaufen und erwarten das sowas geht ist nicht.


    Der quasi Standdart heutzugae ist etwas was sich ext.link oder av.link oder ähnlich nennt. Das System beruht darauf das man den Recorder in einen Zustand versetzt (Tastendruck) indem er immer sofort mit einer Aufnahme beginnt wenn er ein Bildsignal vom Receiver bekommt. Dann reicht es auch nur den Receiver zu programmieren. Aber auch das geht nicht immer ohne weiteres mit alles aktuellen Geräten.

    Das beste und bequemste was man tun kann ist sich einen Receiver mit HDD zu kaufen. Dann nimmt der Receiver selber verlustfrei auf und man muß nicht mit zwei Geräten rumwursteln.

    Als ich noch meinen Videorecorder genutzt habe hat mein Receiver (D-BOX 2 unter der alternativen Fimware TUXBOX) den Recorder bei Bedarf geschaltet (Indem er die Fernbedinung simuliert hat). Da mußte ich dann nur die Sendung im EPG wählen und zur Aufnahme markieren.
    Nun schaltet mein Receiver statdessen einen PC an und zeichne auf die dortige Festplatte auf. Zur Programmierung reicht es auch hier die Sendung im EPG zur Aufnahme zu markieren.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2006
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Wie nehmt ihr Sat auf Video auf (Programmierung)

    Hallo,

    viele Dinge wurden bereits richtig dargestellt. Zur Vereinfachung (?) dies bzw. zur weiteren Erläuterung:

    Im Gegensatz zu Kabel hat der im Videorecorder eingebaute Tuner bei Sat- Nutzung keine Bedeutung mehr für die Programmwahl, dies übernimmt der Sat- Receiver.
    Dem VCR ist bei Sat zu "sagen", daß er sein Signal (Programm) nun immer (!) per Programmplatz "AV" über die Scartverbindung erhält.

    Die Timerprogrammierung für den gewünschten Programmplatz übernimmt der Sat- Receiver (egal ob dieser analog oder digital ist). Bei bestimmten VCR mit der Möglichkeit "Link" (z.B. Panasonic) lassen sich per einfachem Knopfdruck am Gehäuse sofort in die Aufnahmebereitschaft versetzen und bestimmte Receiver starten dann per Steuersignal über den Scartanschluß die Aufnahme beim Videorecorder. Bei anderen Herstellern (z.B. Grundig) muß man dies im Menü aktivieren.

    Bei VCR die nicht über diese Steuermöglichkeit per "Link", "Megalogik" usw. verfügen bzw. der angeschlossene Sat- Receiver nicht das notwendige Steuerungssignal bereitstellen kann, muß jedes Gerät einzel per Timereinstellung programmiert werden. Beim VCR gilt dann auch hier: Aufnahmeplatz ist immer "AV".


    Ein Sat- Receiver mit eingebauter Festplatte ist natürlich die bessere Lösung und man wird sehr schnell den Videorecorder nicht mehr nutzen wollen bzw. nicht vermissen. Die Handhabung ist wesentlich einfacher, auf Festplatte gespeicherte Aufnahmen lassen sich zusätzlich bei Bedarf per Videorecorder auf Kassette überspielen.
     

Diese Seite empfehlen