1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie klein darf die Schüssel sein???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Nimrai, 13. August 2005.

  1. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte gerne mit einem Monoblock-LNB auf Hotbird 13° und schielend auf Astra 19,2° zugreifen. Nun kann die Schüssel aber nur an einer Dachstütze mitten auf der Terrasse installiert werden, dort stört sie schon sehr und sollte so klein wie möglich sein. Auf Informationsseiten zu Monoblock-LNBs heißt's immer "Mindestgröße 85cm", was mir zu groß wäre, dann müsste ich komplett darauf verzichten.

    Mein Frage wäre, geht's nicht doch noch etwas kleiner?
    Der Standort ist südlich von München (hab' mal irgendwo gelesen im südlichen Deutschland wären die Sendesignale schon etwas stärker); die Schüssel soll nur einen einzigen Receiver versorgen; unser Haus ist am Kabel angeschlossen und wird's auch bleiben, die Schüssel ist nur für den Sat-Empfang von fremdsprachigen Programmen, d.h. viel Schlechtwetterreserve ist nicht nötig, wenn bei schlechtem Wetter kein Empfang möglich ist, wäre das auch nicht weiter tragisch. Vielleicht läst sich auch durch einen hochwertigen LNB oder Receiver noch etwas an der Schüsselgröße knappsen?

    Schon mal vorab Danke !
    Grüße Nimrai
     
  2. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Unter 85 cm sollte man normalerweise nicht gehen. Wenn die Schüssel extrem hochwertig ist, kann man den Wert aber auch leicht unterschreiten.

    Die einzige Schüssel, die unter 80 cm noch einen halbwegs brauchbaren Multifeedempfang liefert, ist die Kathrein CAS75 mit 75 cm Durchmesser. Wenn Du da noch gute Invacom-LNBs und einen Spaun 212 installierst, müßte es klappen.
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Es ist kein Problem, auch mit einer 55cm oder 60cm Schüssel Astra und Hotbird zu empfangen. Nur funktioniert das nie mit einem Monoblock-LNB. Diese sind für 80cm-Spiegel konzipiert und funktionieren auch nur mit diesen. Bei kleineren Spiegeln muss man deshalb entweder ein Modell benutzen, wo der Spiegelhersteler eine 6°-Aufnahme anbietet oder auf eine Universalhalterung zurückgreifen. Dazu gehören dann natürlich zwei Einzel-LNBs und ein DiSEqC-Schalter.
     
  4. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Hallo,
    nicht vergessen sollte man auch, das normale LNBs manchmal durch den Feed etwas zu breit für 6° sind, da helfen dann die Alps LNBs mit einem sog. Raketenfeed. Besonders der Single BSTE8 ist schön klein. Und wie Hans2 schon gesagt hat, achte auf eine nicht zu breite Halterung (am besten ist es auch wenn der zweite LNB damit schwenkbar ist. Ich benutze eine gefräste Aluminium Multifeedhalterung vom M-Markt, die ist sehr robust. Sieht der hier sehr änhlich: http://www.hama.de/portal/articleId*24668/action*2563

    Gruss Panta Rhei
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Andere Möglichkeit die sich vielleicht auch umsetzen lässt, wären zwei kleinere Schüsseln mit zwei Singel- ( oder Twin-) LNBs und DiSEqC-Schalter.

    Vielleicht ist dann ein anderer Standort möglich.

    digiface
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Das würde ja wohl nur Sinn machen, wenn man dann wesentlich kleinere Spiegel benutzen könnte.
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Astra und Hotbird sollen ja auch mit jeweils einer 55'er laufen.

    Oder sogar ja auch mit jeweils einer 33'er Technisat, wovon ich kein sehr großer Freund bin.

    Vielleicht lassen auch diese kleineren Schüsseln einen anderen Standort zu.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2005
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Und was hat er davon für einen Vorteil? Er hat doch jetzt eine 60er Schüssel.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Also ich habe hier in Berlin mit 13° und 19° sehr gute Ergebnisse erzielt und habe keine kleinen LNB genommen, ganz im Gegenteil, ein Twin (güldenes ;)) für Astra und ein Single für Hotbird, alles lief ohne Probleme.
     
  10. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Wie klein darf die Schüssel sein???

    Hallo,
    meine Erfahrungen mit einer 55er transparenten Schüssel (Die Dinger mit dem Streckmetall im Plexiglas) war, das der beste Empfang für Astra und Hotbird nur mit den Raketenfeeds ging, da der Feedarm relativ kurz war und damit die LNBs noch näher zusammenrücken mussten, alsbei normalem Blech. Bei einer 80er gehts auch ohne Klimmzüge mit dem "normalen" Feed. Ab 55cm muss man halt ein wenig mit Einbussen bez. Schlechtwetterempfang und schwachen Transpondern rechnen.

    Gruss Panta Rhei
     

Diese Seite empfehlen