1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von arte-neu, 19. April 2012.

  1. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Zuerst dachte ich beim Lesen des Artikels, wie peinlich ist die Stadt Berlin. Okay, dann wird klar, es liegt an den eingeladenen Gästen. Das kann überall passieren.

    Warum aber Kristina Schröder einen solchen Hass auf sich zieht ist mir nicht klar. Und ich gehöre nicht zu den Stammwählern der CDU.

    Wenn das Fazit ihres Buches ist, sich nicht von Extremisten wie Alice Schwarzer auf der einen Seite und einer Eva Hermann auf der anderen Seite diktieren zu lassen, wie man als Frau mit Karriere und Kindern sein eigenes Leben zu leben hat, so finde ich das absolut in Ordnung.

    Das die Debatte so emotional und dabei so intellektuell unglaublich flach ist, hätte ich nicht gedacht oder irgendwie nicht für möglich gehalten.

    Frauenministerin Schröder stellt ihr Buch vor - Bei jungen Frauen verhasst - Politik - sueddeutsche.de
     
  2. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.637
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Auch wenn es jetzt am Thema vorbei ist:

    Als ich den Link des TE geöffnet habe, ist mir per Pop Up das hier entgegengesprungen:

    Rassismus-Debatte in Schweden - Angst essen Torte auf - Panorama - sueddeutsche.de

    Auch aus der süddeutschen. :D:eek:

    OT Ende !!!!!


    Zur Schröder: Von der kommt sachlich ja auch nichts gescheites. Nur schön aussehen langt nicht.

    Die ist wie der Rösler. Nur mit Brüsten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Vor dem Hintergrund, dass es hier ja auch um eine Feminismus-Debatte geht, entbehrt deine Antwort nicht eine gewisse Ironie. ;)
     
  4. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder


    Gerade in letzter Zeit gibt es genügend Punkte Alice Schwarzer kritisch zu sehen. Sie aber als Extremistin zu bezeichnen geht nun wirklich zu weit.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Das mit der Herdprämie habe ich nie verstanden. Warum belohnt man Frauen wenn sie am Herd bleiben, das verursacht doch nur weitere Kosten. Wäre es nicht besser sie zu bestrafen wenn sie den Herd verlassen, also eine Nicht-Herd-Abgabe? Das würde dann sogar noch Geld in die Staatskassen spülen...

    Man könnte das über ein Zeitkartensystem kontrollieren, wann immer die Frau die Wohnung verlässt geht der Zähler an und zählt die Minuten. Abhängig von der Entfernung des Supermarktes hast sie dann jeden Tag eine bestimmte Menge Freiminuten, und für alles was darüber hinaus geht wird eine Strafe fällig. Wer zu lange an der Supermarktkasse warten muss, kann sich das dann bestätigen lassen, und später einen Antrag auf Erhöhung der Tagesminuten stellen.

    Vielleicht sollte ich das Frau Schröder mal vorschlagen? :confused:
     
  6. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Das versteht auch nur die CSU. In Bayern ticken die Uhren halt anders. ;)

     
  7. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Nun streng genommen - eigentlich nicht. Denn man trifft wohl kaum jemanden, der in der Frage des Feminismus eine extremere Position einnimmt. Natürlich ist das nur eine Seite des Strangs, auf der anderen Seite sehe ich jemanden wie Eva Herman.

    Extremist bedeutet in diesem Zusammenhang nicht, dass jemand gewalttätig ist, Bomben legt oder sonst irgendwie auf undemokratischem Wege seine Position vertritt. Vielmehr ist links neben Alice Schwarzer nicht viel Platz, erst recht keiner, der schon besetzt ist.

    Mag sein, dass der Begriff Extremist ohne weiteren Kontext irreführend war.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Seit ihrem "Auftritt" im Umfeld des Kachelmann-Prozesses würde ich davor nicht zurückschrecken.
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie kann jemand so viel Wut auf sich ziehen wie Kristina Schröder

    Der Auftritt im Prozess war aus meiner Sicht einfach nur dumm und sollte wohl den Zweck erfüllen, sie selbst mit medialer Aufmerksamkeit zu beglücken. Andere tun etwas ähnliches, gehen dabei aber nicht so weit und vielleicht auch nicht so ungeschickt vor.

    Im Grunde sollte es nicht um Alice Schwarzer gehen. Sondern darum, sich dem Diktat des Feminismus zu widersetzen, insofern dass man als Frau durchaus das Recht hat, selbst zu bestimmen, wie man sein eigenes Leben die Richtung geben möchte, dass schließt auch das Familienleben und die Partnerschaft mit ein.

    Auch sehe ich die Positionen von Eva Hermann als eine Art Diktat an, wenn auch gleich mit wesentlich weniger öffentlicher Zustimmung, daher auch nicht so reich an Konsequenzen.
     
  10. Rafteman

    Rafteman Board Ikone

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    123

Diese Seite empfehlen