1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie kalt darf ein PC werden???

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von satfuzi, 7. November 2005.

  1. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    Anzeige
    Habe vor den Server auf den Dachboden zu packen. Im winter wird es da schon mal -20° C kalt. Hält das ein PC aus? Gib es Probleme mit kondeswasser etc.?
     
  2. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Hmm, ob die Festplatten (Lager) dafür ausgelegt sind?
     
  3. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Kälte oder Verschleiß?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Ich hatte meinen NFS Server auch über den Winter draussen (In der Garge direkt hinter dem Tor). Den HDDs gehts immer noch gut. Der Rechner lief aber nicht durchgänging sondern nur alle paar Tage bei bedarf für einige Stunden.

    Einmal war das Tor beim Regen offen geblieben und er hat einwenig Nieselregen abbekommen. Da habe ich ihn dann ein paar Tage trocknen lassen. :)

    Ansonsten mal das Datenblatt des HDD Herstellers lesen. Demnach sollte man das nicht tun. Speziell die Temperaturschwankungen liegen ja nicht mehr innerhab des empfohlenen.


    EDIT: Viel wichtiger ist die Frage ob der Rechner dort in Ruhe in Flammen aufgehen kann ohne das das ganze Haus abbrennt. Ich habe zwar noch nie erlebt das sowas vorkommt. Aber Möglich ist es, oder?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2005
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Ich hab mal davon gehört, dass man bei einem der vielen Übertaktungsexperimente einen PC auf -40° heruntergekühlt hat, um ihn dann um 100% übertakten zu können.

    Allerdings habe ich auch so meine Bedenken, denn schließlich haben die elektronischen Bauteile z.T. einen temperaturabhängigen Arbeitsbereich. Kann also gut sein, dass die Kiste bei -20° gar nicht funktioniert.

    Wenn er jedoch im Dauerbetrieb ist, dann sollte er aber ausreichend Wärme im Inneren produzieren, um auf Betriebstemperatur zu bleiben.

    Viel schlimmer wird's dann aber erst im Sommer, wenn die Temperaturen unter Deinem Dach auf +40°C steigen.
    Zudem dürfte die hohe Luftfeuchtigkeit, die sich an den warmen Komponenten niederschlagen wird, auch nicht besonders gut auf die Lebensdauer auswirken.

    Fazit: Lass es besser.

    Gag
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Für die einzelnen Komponenten der PCs gibt es doch Datenblätter, in denen unter anderem die normalen Betriebstemperaturen angegeben sind. Habe bei mir mal kurz reingesehen, die meisten Komponenten (Netzteil/HD) sind mit 10°-40°C und Luftfeuchtigkeiten unter 60% angegeben, also erweiterter Zimmertemperaturbereich.
    Es gibt Komponenten für IndustriePCs, die reichen schonmal von -20° bis +60° und sind auch für höhere Luftfeuchtigkeiten geeignet, aber die kosten dann auch rund 10 mal soviel wie die Standardware.
    Schau doch mal in die Unterlagen deines PCs, was steht in den Datenblättern der Komponenten?
    Gruß
    emtewe
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Guter Hinweis, mir ist mal ein Netzteil mit einem Knall und einem sichtbaren Lichtblitz auseinander geflogen. War noch ein Garantiefall, und zum Glück saß ich daneben, seitdem verwende ich in PCs die unbeaufsichtigt laufen nur noch hochwertige Netzteile!
     
  8. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Ich habe mal in einer Firma gejobbt, da war der Server und die Kopfstation für die Kabelanlage für den Gebäudekomplex auf dem Dachboden untergrbracht. Da waren es im Winter auch mal -15°C.

    Allerdings standen die Sachen in einer Art klimatisierten Schrank.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Ich wage mal zu behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rechner abbrennt, sehr gering ist. Sind die verwendeten Materialien nicht auch ein wenig flammhemmend?

    Mir ist auch schon einmal ein Netzteil mit einem Knall und ziemlich viel Gestank abgeraucht. Aber Feuer gab's keines.

    Aber das ist vermutlich so wie mit den Pferden und Apotheken... ;)

    Gag
     
  10. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Wie kalt darf ein PC werden???

    Da meine Dachwohnung die ganze Zeit überhaupt nicht isoliert war (diesen Sommer hab ich zumindest in die zugänglichen Bereiche Glaswolle reingestopft), hab ich hier auch oft morgens so 3-7°C im Zimmer. Der PC läuft problemlos, allerdings ohne jede Kühlung, die Lüfter fangen erst so nach 15-20 Minuten an.
     

Diese Seite empfehlen