1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie ich Störungen beseitigt habe

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von FXNaui, 25. Mai 2007.

  1. FXNaui

    FXNaui Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag,

    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich hoffe, gleich dem ein oder anderen helfen zu können.

    Problemstellung
    Nach meinem Einzug ins nagelneu gebaute Haus und der Anschaffung eines Samsung 40 LCD TVs und DigitalTV über iesy Hessen, gab es folgende Probleme:

    A) Schlieren zogen durchs Bild (wellenähnlich)
    B) Pixelbilder, das heißt, Signal wurde scheinbar nicht aufgelöst
    C) Bildaussetzer (einfrieren des Bildes für eine halbe Sekunde)
    D) Bild weg "Programm kann nicht entschlüsselt werden)

    Lösungen
    Zunächst war ich so naiv, die hotline zu bemühen. Die Arroganz und schlichtweg falschen Aussagen die sich auch noch auf falsche Gesetze berufen (ich erspare Euch details) waren von Herrn A. eine bodenlopse Frechheit. Die Monopolstellung lässt die Kundenorientierung ins Niemandsland verschwinden.
    Also habe ich selbst nach Lösungen gesucht.

    A)
    Der gleichzeitige Anschluss des analogen TV Kabels an den Fernseher und der tividi Box ist hier das Problem gewesen. Als ich das analoge Kabel abgezogen hatte, verschwanden sämtliche Schlieren und Wellen. Da ich das analoge Kabel nicht brauche, habe ich auch nicht ausprobiert, ob ich ein hochwertigeres verwenden sollte. Problem gelöst

    B) , C) und D)
    Nun, zunächst habe ich mir neue Scartkabel und Antennekabel in einem sehr guten online shop gekauft. Scartkabel und Antennkabel je nach Länge und Anzahl ca. 100-250 Euro.
    Der Unterschied war nicht von der Hand zu weisen. Super Bild - Wahnsinn.
    Was noch da war: Bildaussetzer. Mist.

    Also weitergemacht:
    Im Keller meines EFH ist ein Antenneverstärrker angebracht, den man selber justieren kann. (Anleitung im Netz; ist eh nu eine Schraube). Damit kann man einiges erreichen. Leider war das nur für einige Sender hilfreich. Die "kleinen" Sender RTL-Crime, E, SiFi usw. waren fast unmöglich zu gucken.

    Ein Hinweis hier im Forum brachte die ENTSCHEIDENDE Veränderung.

    Ein Blick auf die Kabel im Keller und Anschlüsse lieferten ein grausames Bild.
    ich bin kein Fachmann, kann es nur laienhaft wiedergeben. Das Antennkabel (welches in den Verstärker rein geht und das, welches wieder rausgeht) hat einen dicken Draht in der Mitte und kleine Drähte am äußerern Ende. Diese (!) hingen teilweise aus dem Baumarktstecker raus. Das war bisher in jeder Wohnung so und mag für einen analoges Bild auf einem RöhrenTV ausreichend sein, beim Digitalsignal auf einem LCD ist das anscheinend problematisch.

    Für jeweils 5 (in Worten fünf) Euro habe ich mri 120db abgeschirmte vergoldete Antennenstecker in dem besagten Shop gekauft, Kabel daran sauber befestigt und den Test laufen lassen. Das war vor 2 Wochen.
    Problem gelöst.

    Ist-Zustand jetzt
    Alle Programme laufen zu 99,9 völlig störungsfrei. Aussetzer gibt es nicht, hat letztens mal für ne Nannosekunde mal einen Hänger, aber das war vielleicht auch im Film über TV. Die groben Pixel kommen äußerst selten vor. Womöglich liegt das daran, dass man auf einem 40 Zoll LCD das TV Bild hochskaliert (bei Zoom) und er deshalb mal muckt. Wie gesagt: fast verschwunden. 1-2 mal am Abend?
    Kein TV Programm hat mehr plötzliche Fehlermeldungen wie "Kann nicht entschlüsselt werden o.ä.)

    Schlussfolgerung
    Es ist sicherlich dramatisch, dass man von einem Kabelanbieter ein set-up Paket bekommt in dem steht, dass man unbedingt die beigefügten Kabel benutzen sollte, die sich bei Verwendung eines LCD/Plasmas als ungenügend herauskristallisieren. Die Hotline ist schlimmer als die, des größten deutschen Telefonanbieters. Jeglicher Versuch der Kontaktaufnahme und Bestellung ist bisher schief gelaufen und endete im Chaos. Respekt für diesen Service.

    Aber: Bei mir (!) war nicht die Box schuld oder das falsche Signal, welches in das EFH reingeht. Nein, es ist der Versuch gewesen, die neueste Technik an Endgeräten mit einem empfindlichen digitalem Signal zu speisen und an Steckern und Kabeln zu sparen. Ich habe gut 300 EURO investiert - zuviel, sicherlich, aber der ungetrübte Genuß eines TV Bildes war es mir wert.

    Ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen damit geholfen habe.
    Wenn ich es nochmals machen müsste, würde ich a) erst die Antennestecker für 10 Euro holen b) ein vernünftiges 120db Antennenkabel von der Dose zum TV für 50-100 Euro und danach c) jedes Gerät mit den besten SCART Kabeln ausstatten. Dann wirds womöglich billiger.

    Tschüss,
    allzeit gutes Bild,
    FXNaui
     

Diese Seite empfehlen