1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von PfaffAxe, 1. April 2009.

  1. PfaffAxe

    PfaffAxe Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich hab ein kleines Problem beim K2

    Ca. 20 min nach einschalten des Digicorder K2 hab ich bei den Öffentlich Rechtlichen Bildstörungen (Artefakte) und Aussetzer. Auch bei Radiosendern. Nach 20 min legt sich das und das Bild bleibt stabil.

    Wenn ich Pegel und Qualität anzeigen lasse, habe ich bei den ÖR einen Pegel von ca. 50 und die Qualität springt anfangs zwischen 87 und 100% hin und her mit gelegentlichen Aussetzern. Nach den besagten 20 min schwankt es nur noch von 97 - 100 bleibt aber nie konstant. Der Pegel bleibt generell konstant.

    Bei allen Privaten liegt der Pegel über 60 und die Qualität steht bei 100%

    Ich habe jetzt den Elektriker der mir die Kabel BW Anlage installiert hat kontaktiert und der meinte dann der Pegel sei vermutlich zu hoch. Ich hatte eigentlich eher einen zu niedrigen Pegel angenommen. Er meinte auch noch Qualität von 100% sei zu auch hoch.

    Kann das sein?
    Ich denke doch das die Qualität immer bei 100% stehen sollte.
    Pegel weiss ich nicht.

    Wie sind eure Werte ?

    Gruß Baldonix
     
  2. Falk

    Falk Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Ja die Qualität sollte eigentlich immer bei 100% stehen, bei mir ist es so obwohl ich einen Dämpfungsregler eingebaut habe.

    Ich hatte nach der letzten Umstellung (da wo sich die Sebderbelegungen geändert hatten) bei KabelBW auch einige Probleme mit Bildaussetzern und langen Umschaltzeiten. Laut einiger Threads in Kabelforen kamen wegen eines generell höheren Pegels wohl einige Receiver ins Schleudern und hierbei wohl vor allem die Humax-Receiver.

    Abhilfe schafft hier ein absenken des Pegels, dazu habe ich wie schon geschrieben ein Dämpfungsregler eingebaut. Ich habe dann die Dämpfung soweit runtergedreht bis die Umschaltzeiten besser waren und dann gab es auch keine Bildaussetzer/-Artefakte mehr. Die Qualität war trotz der Dämpfung aber immer noch bei 100%!

    Habe mir diesen Dämpfungsregler gekauft:

    Hama Breitband-Kabel-Dämpfungsregler: Amazon.de: Elektronik

    Könntest Du ja mal ausprobieren, wenn es nichts bringt schickst das Teil einfach zurück.

    Bekannte von mir hatten sich deswegen bei KabelBW beschwert, ein Techniker hat dann eine Kabeldose mit anderer Dämpfung eingebaut und alles war wieder in Ordnung. Geht natürlich auch, aber da ist man mit dem Dämpfungsgregler doch viel flexibler.

    Ich habe bei mir den Pegel auf Discovery HD eingestellt, wenn Du mir ein bestimmtes Programm sagst auf dem Du es einstellen willst kann ich Dir gerne sagen wie hoch bei mir der Pegel nach der manuellen Dämpfung ist damit Du einen Anhaltspunkt hast.
     
  3. freibild

    freibild Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Loewe+Philips Röhren-TV
    3 SAT-Receiver: Kathrein, TechniSat und Digenius mit Festplatte
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Wer auch Internet hat, kann die Werte im PC-Browser ablesen, indem er die Konfigurationsseite des Kabel-Modems oder Routers aufruft, i.d.R. http://192.168.0.1/

    Dort können das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) und die Leistungspegel abgelesen werden, z.B. bei CISCO-Router im Register "DOCSIS WAN".

    Die für einen guten Empfang erforderlichen Werte/Limits stehen z.B. hier:
    Die idealen Modemwerte | Störungen beim Kabel TV
     
  4. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Wenn ich das recht deute, hat er einen Kabelreceiver, da helfen ihm die Werte aus dem Kabel Modem nicht wirklich. Ist ja keine IPTV Kiste.
     
  5. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Richtig - mein DVB-C-Problem hat zwar auch mit einem PC zu tun, aber nur, weil ihm der USB-Stick Terratec H5 das digitale Kabel-TV-Signal abliefert...

    Nach der Umstellung bei UnityMedia am 26.2. ist hier Arte HD nicht mehr empfangbar, andere (Werbe-)Programme im gleichen UHF-Kanal 27 (Qual. 100 Proz., Stärke 95 Proz.) aber schon. Kann das noch jemand bestätigen?

    Weiterhin fiel mir auf, dass ProSieben auf einem sehr hohen Kanal (730 MHz) trotz Freischaltung für alle nicht hereinkommt. Nun konnte ich mit einem professionellen Spektrumanlysator am gleichen Koax-Kabel die HF-Pegel messen: der oben genannte Kanal 27 bringt ca. -65 dBm, der hohe von ProSieben noch kanpp -70 dBm. Kann das richtig sein?

    In einer älteren Notiz fand ich diese Angabe:

    "Im Entwurf der DIN EN 60728-1 (VDE 0855-7) vom September 2006 stehen folgende Trägerpegel für Antennensteckdosen:
    DVB-C |256 QAM |min. 54 dbuV/-53 dBm |max. 74 dbuV/-33 dBm"

    Da alle Digital-TV-Programme hier auf QAM 256 umgestellt wurden, müsste m.E. der ankommende HF-Pegel mindestens 12 dBm höher sein!
    Sehe ich das richtig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2013
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Nein! Unter bestimmten Voraussetzungen/ Stellen kann ein höherer Pegel bei 256 QAM (P.S.: ich setze die Maßeinheit - hier für die Modulation- stets hinter dem Zahlenwert;)) genutzt werden.

    Der Falke
     
  7. MarioLpz.

    MarioLpz. Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    Ich hatte vor einigen Wochen einen Techniker von Primacom wegen empfangsproblemen bei mir. Er meinte das der Pegel zwischen 55 und 75 sein sollte. Ich habe auf meinem Technistar K2 einen Pegel von 43. Auf seinem Messgerät lag der Pegel bei ca. 55. Macht eine Differenz von 10 zwischen Receiver und Messgerät. Dadurch funktioniert kein automatischer Sendersuchlauf, Keine Radiosender und SFI hatte ich auch noch nie.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.348
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wie hoch sollte Pegel und Qualität sein

    ... vielleicht hilft dir in Bezug auf den Pegel das hier weiter -> Technische Spezifikationen

    arte HD wird übrigens seit dem 26.2.2013 auf UHF-Kanal 57 762MHz SR6900 64QAM verbreitet ...
     

Diese Seite empfehlen