1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von golf16v, 8. November 2005.

  1. golf16v

    golf16v Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    im Internet
    Anzeige
    Hi ich hab mal ne Frage , will mir evtl in nächster zeit einen neuen fernseher zulegen , jetzt die Frage , ich hab vor längerer zeit mal gelesen das Plasmageräte von der Herstellung eingestellt werden sollen weil sie einen hohen stromverbrauch haben und die Farben schlechter werden sollen nach jahren ? Jetzt bin ich aber in ein Discounter gegangen am WE und siehe da , es standen "fast" nur Plasmageräte rum (Grösse >82 cm Bild) ...

    Auf was sollte ich achten , was würdet ihr empfehlen ? Was für einen kaufen , doch ein plasma ?
     
  2. Palm

    Palm Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Fischtown City
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    Mein Philips PF 9967 verbraucht 257 Watt bei 107 cm Bild.
    Billig gekauft ist oft teuer gekauft.Plasma lohnt sich ab 106 cm darunter würde ich wohl ein LCD nehmen.Achten würde ich auf das HD Ready Zeichen,HDMI oder und DVI mit HDCP.Und am besten selber in ein Fachmarkt gehen und das Gerät selber testen und zb Satreceiver anschliessen lassen und die Programme zu testen.Am besten sind wohl die Geräte von Philips,Panasonic und Pioneer.
     
  3. golf16v

    golf16v Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    im Internet
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    also heist das das plasma doch noch im rennen ist !!?

    wie sieht es mit rückprojektionsfernseher aus ??
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    Plasma und LCD werden noch 2-3 Jahre im "Rennen" sein. Dann kommen die SED Panels. Nee...nicht Honnies letzte Reserve aus dem Robotron Werk ;).

    Diese Panels sollen dem Papiere nach alle Vorteile von Röhre + Panel vereinigen, ohne Nachteile zu übernehmen. Wäre ja dann die eierlegende Wollmilchsau.

    Frage ist auch, was guckste denn so am meisten? Wenn viel TV Programm, ist ein sehr guter Scaler/Deinterlacer beim Plasma wichtig. Sonst kriegste schönes Matschbild, weil das PAL Bild muss immer hochskaliert werden und Plasmas sind eigentlich für progressive Bilder gedacht. Für DVD kann man bestimmte Player mit HDMI nehmen, die das Bild wohl deutlich besser skalieren sollen.
     
  5. golf16v

    golf16v Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    im Internet
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    also schon viel TV , signal kommt aber über einen digitalen sat receiver dann !
     
  6. golf16v

    golf16v Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    im Internet
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    kennt keiner seiten mit testberichten von : Plasma, LCD , oder Rückprohejtionsgeräten ..?

    ich hab eine seite gefunden mit einem test von plasmageräten aber da reden sie eigentlich nicht sehr gut über die !
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    ... vielleicht weil da was dran ist?

    Das Maß aller Dinge ist nach wie vor die Bildröhre, was ja auch nicht weiter verwundert, schließlich stecken da über 50 Jahre Entwicklung drin.

    Bei allen anderen Bildschirmen, die Bildpunkte direkt adressieren, hat man immer mit denselben Problemen zu kämpfen, sobald das darzustellende Bild nicht der nativen Auflösung des Geräts entspricht. Dann muss das Bild skaliert werden, was zu Unschärfen führt. Deshalb wirken Plasma- und LCD-Schirme oft so "matschig". Das gilt insbesondere für die neuen Geräte mit HD-Auflösung, wenn man nur ein normales SD-Bild anzeigen möchte.

    Eine pauschale Aussage "wie gut ist..." lässt sich nur schwer treffen. Der PAL-optimierte LCD-Fernseher von Sharp z.B. soll ein exzellentes Bild produzieren, der die meisten anderen Geräte in die Tasche steckt.

    Ich selber stand neulich erst wieder vor einem DLP-Rückprojektor im Saturn und war schlichtweg begeistert.

    Ergo: Selber anschauen und vergleichen. Oder einfach noch ein, zwei Jahre warten. Die Zeit arbeitet für einen!

    Gag
     
  8. golf16v

    golf16v Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    im Internet
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    naja bis zur wm sollte ein neuer dastehen :winken:

    also solang hab ich noch zeit ?

    du bringst die sache mit dem rückprojektionsfernseher ins spiel ?!

    was sind da für nachteile bekannt ? Plasma ja bekanntlich (wenns noch so ist) der verbrauch und die verblasten farben ?!
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    Okay, dann mal in aller Kürze...

    Plasma
    + Großer Bildschirm
    + leuchtende Farben
    + geringe Bautiefe
    + hoher Kontrast
    + hoher Blickwinkel
    - z.T. hoher Stromverbrauch
    - Interpolationsverluste*
    - Flimmern bei weniger hellen Flächen
    - z.T. geringe Lebensdauer

    LCD
    + Großer Bildschirm (aber kleiner als Plasma)
    + hohe Bildschärfe (bei nativer Auflösung)
    + flimmerfrei
    + geringe Bautiefe
    o akzeptabler Stromverbrauch
    o mittelmäßiger Kontrast
    - z.T. geringer Blickwinkel
    - Interpolationsverluste*

    DLP Rückprojektor
    + Großer Bildschirm (theoretisch keine Begrenzung)
    + hohe Bildbrillianz
    + natürliche Bildwiedergabe
    o mittelmäßiger Kontrast (abhängig von Umgebungslicht)
    - z.T. geringer Blickwinkel mit "Hot Spot"
    - Interpolationsverluste*
    - sperrige Bauform (geringere Tiefe als Röhre, mehr als LCD/Plasma, z.T. zwangsweise mit Sockel)

    * Mit "Interpolationsverlusten" sind Unschärfen gemeint, die beim Umrechnen des Bildes auf die native Auflösung des Geräts entstehen. Grundsätzlich ist die beste Bildqualität zu erreichen, wenn man -- wie beim PC -- das Gerät direkt in seiner nativen Auflösung betreibt (vgl. Sharp PAL optimized)
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wie gut sind Plasmageräte ? zu anderen ?

    Kann man so nicht sagen. Auf der IFA gabs LCDs auch in Größen von weit mehr als 45" Diagonalen.

    Gruß Gorcon

    PS: passend fürs Klo:D
     

Diese Seite empfehlen