1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie funktionier ein FBC- Tuner genau?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Milan100, 11. Dezember 2016.

  1. Milan100

    Milan100 Silber Member

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Solo2
    Anzeige
    Hallo,

    mich interessiert der FBC- Tuner und dessen Funtionsweise. (Bsp: Vu+ Uno 4k)

    Wenn ich 1 Leitung von der Schüssel im Receiver habe, kann ich 2 separate Sendung aufnehmen? Muss der Satellit gleich sein oder geht es auch satellitenübergreifend aufnehmbar?

    LG
    Milan100
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo Milan100,

    die Bezeichung "Tuner" ist bei FullBandCapture NIMs irreführend, denn es gibt eigentlich keinen Tuner mehr.
    Eingangsseitig ist zunächst ein hochtaktender (> 5 GSamples/s) Analog-Digital-Wandler eingebaut, der das gesamte anliegende Sat-ZF-Spektrum digitalisiert. Aus dem entstehenden Datenstrom errechnen DSPs einzelne Transponder (je nach Chip 4, 6 oder 8 Stück) heraus, demodulieren diese per Software und kümmern sich um den Fehlerschutz. Der MPEG-Chip fordert nicht mehr wie früher bei Einzeldemodulatoren nur einen Transponder an, sonden neben dem Transponder auch schon gezielt einige PIDs aus dem Transponder. Die angeforderten PIDs der verschiedenen DSPs werden zusammengemultiplext und werden als ein neuer Transportstrom an den MPEG-Chip weitergeleitet.
    Was bedeutet das nun empfangsseitig: da die ADCs den größten Teil der Energie verbrauchen, baut man oft nur einen oder zwei ADCs ein, so dass der Receiver dann auch nur 1 oder 2 Antenneneingänge hat. Alle bis zu 8 Demodulatoren bedienen sich aus diesen Eingängen, was eine bestimmte Einschränkung mit sich bringt.
    Möglichkeit 1: Multischalterbetrieb: Hier können die Demodulatoren nur gemeinsam auf Transponder einer ZF-Ebene zugreifen bzw. bei zwei Eingängen eben auf zwei Ebenen. Absolute Einschränkung.
    Möglichkeit 2: Breitbandzuführung: Wenn man einem Eingang die vertikalen und einem die horizontelen Programme als Breitband-ZF zuführt (290 (300) .. 2340 (2350) MHz), dann kann man uneingeschränkt auf alle Transponder EINES Satellitensystems zugreifen (so macht es Sky UK mit der Q-Box).
    Möglichkeit 3: teilnehmergesteuertes Einkabelsystem: dies ist die bevorzugte Art, ein Gerät mit FBC-Frontend zu versorgen. Die Auswahl der ZF-Ebene (und des Satelliten) findet im Einkabelumsetzer statt und das FBC-Frontend bekommt die gewünschten Transponder als Userband-Spektrum zugeführt. So gibt es die volle Auswahl über eine Leitung.

    Gruß, Klaus
     
  3. straller

    straller Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    1.007
    Punkte für Erfolge:
    143
    Wenn ich deine Äußerungen und was ich bislang dazu gelesen habe, richtig verstehe, dann bringt ein FBC-Tuner für den Multifeedbetrieb mit Diseqcschalter eigentlich keine Vorteile, oder?
     
  4. Milan100

    Milan100 Silber Member

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Solo2
    Ja wenn ich eine Sat Leitung habe
    kann ich dann damit 2 Sendungen aufnehmen?
     
  5. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.013
    Zustimmungen:
    3.586
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Ja sogar viel mehr innerhalb einer Satebene, 4 Transponder gleichzeitig möglich.
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    Richtig, deswegen habe ich ja auch in einem anderen Thread geschrieben, dass auch Multischalter immer mehr von teilnehmergesteuerten Einkabelsystemen verdrängt werden, denn nur so kann man mit den FBC-Frontends individuell auf die verschiedenensten Transponder zugreifen (und beliebig aufzeichnen usw.).
     
    straller gefällt das.
  7. Milan100

    Milan100 Silber Member

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Solo2
    Ich habe keinen Multischalter, sondern nur einen DiseqC 2/1 Schalter. 42E und 19.2E kommen aus einer SAT Leitung, trotzdem praktikabel?
     
  8. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.013
    Zustimmungen:
    3.586
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Ja trotzdem sind mehrere Aufnahmen auf 4 Transpondern gleichzeitig möglich, aber nur wenn die Sender auf der gleichen Satebene liegen !!

    http://www.satfinder.info/download/pdf/astra_satblockverzeichnis.pdf

    Also Sky und die ÖR HD-Sender funktionieren kaum gemeinsam und verschiedene Satelliten gar nicht.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das verhält sich genau wie ein Multischalterausgang. Es sind immer nur die Transponder einer ZF-Ebene vorhanden (also in deinem Fall jeweils nur 1/8), nur aus denen kannst du auswählen (wie seifuser es schon richtig beschrieben hat).

    Wenn du kein FBC-Frontend hättest, sondern 4 einzelne Tuner, bräuchtest du auch eintweder 4 separate Leitungen (und entsprechend 4 Relais und Quad-LNBs) oder einen entsprechenden Einkabelumsetzer.
     
  10. straller

    straller Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    1.007
    Punkte für Erfolge:
    143
    Um mal auf meine Situation zu kommen:

    Ich habe nur zwei Kabel zur Verfügung und kann aber meine Antenne beliebig bestücken.

    Ich benötige 3 Anschlüsse für die Kombination Astra/Hotbird und einen weiteren Anschluss für Astra/Hotbird und einige weitere Positionen.

    Behelfsmäßig habe ich eine zweite Anlage auf dem Balkon für 2 Anschlüsse Astra/Hotbird installiert, die ich aus Platzgründen gern abbauen würde.

    Gibt es da Lösungsmöglichkeiten? Insgesamt 3 Anschlüsse könnte ich mit einem Stacker/Destacker realisieren, aber da fehlt dann immer noch ein Anschluss.
     

Diese Seite empfehlen