1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie effizient ist DVB-T2?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.307
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der geplante Umstieg der terretrischen TV-Übertragung von DVB-T auf DVB-T2 soll das Antennenfernsehen deutlich effizienter machen. Bei gleichem Frequenzbedarf könnten durch neue Technologien wesentlich mehr Programme bei günstigeren Übertragungskosten angeboten werden. Auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland erklärten die Vertreter der TV-Sender, wie groß der Effizienzgewinn ausfallen könnte.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    282
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    An dem Satz mit den 7 HD-Sendern ist fast noch spannender, wo er her kommt: Klingt, als ob ProSiebenSat.1 definitiv weiter dabei sein will.
     
  3. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Sollte es so kommen, könnten ARD und ZDF ab 2017 ALLE 20 öffentlich-rechtlichen TV-Programme via DVB-T2 ausstrahlen:


    ARD-UHF 1: (bundesweit einheitlich)
    • Das Erste HD
    • arte HD
    • PHOENIX HD
    • tagesschau24 HD
    • Eins Festival HD
    • Eins Plus HD
    • BR-alpha HD
    ARD-UHF 2:
    • NDR HD
    • WDR HD
    • BR-HD
    • SWR HD
    • MDR HD
    • rbb HD
    • hr-fernsehen HD
    ZDF-UHF: (bundesweit einheitlich)
    • ZDF HD
    • 3sat HD
    • KiKa HD
    • ZDF-neo HD
    • ZDF-info HD
    • ARD/ZDF Jugendkanal HD


    Allerdings denke ich, dass die KEF noch ein Wörtchen mitreden wird, da ja von hier die Kohle bereitgestellt wird. Oder eben auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2014
  4. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    282
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Die Idee gefällt mir – den siebten Platz auf dem ZDF-Muxx sollte man für einen (privaten) Lokalsender reservieren. Dazu ein Muxx von P7S1 und schon hamwa einen Grundbestand von 28 Sendern – da dürfte sich RTL das mit dem Ausstieg zweimal überlegen und auch der sechste Muxx (mit den Einzelausschreibungen; ggf. in SD) dürfte sich gut füllen lassen…
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Ich bezweifle das MV eine zweite Frequenz bekommt (bei Marlow gibts sogar nur eine).
    Von daher kann man diese Auflistung sicher nicht als "Eingheitlich" betrachten.
     
  6. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Die Frage ist auch, ob man dann nicht die SAT-Ausstrahlung irgendwann beendet oder über Astra dann nur noch in UHD sendet. Zeithorizont: 2030.
     
  7. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Bei Astra könnte man natürlich die SD Ausstrahlung einstellen um Kosten zu sparen. Aber insgesamt muss man sowiso schauen wie die Qualität der HD Sender mittels h265 so sein wird und ob man wirklich 7 HD Sender auf einen Kanal bekommt (vorallem was heißt hier HD 1080 oder 720), 1080p wäre zwar schön aber ich rechne nicht damit.
    Und wie viele Frequenzbänder nach der Digitalen Dividende 2 überbleiben muss sich auch zeigen und ob vielleicht sogar der ein oder andere Pay TV Sender evtl. auch noch was von den Frequenzen haben will muss sich natürlich auch noch zeigen.
     
  8. Roadrunner113

    Roadrunner113 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    2030 ist sowieso alles auf IPTV und Streams umgestellt. Von DVB-T, Kabel und Sat bzw. linearem Fernsehen (außer Live-Events) werden nur noch die Älteren gehört haben
     
  9. Dracula

    Dracula Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Wenn die Öffis in HD über DVB-T 2 kommen und einige Private wie Servus TV HD wird mein Kabelanschluss abgemeldet !
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wie effizient ist DVB-T2?

    Was hat das mit DVB-T2 zu tun. Das eine schließt das andere nicht aus. Nicht jeder kann DVB-T(2) überhaupt empfangen, gleiches gilt natürlich auch für Sat. Und UHD wird für die allgemeinheit noch lange kein Thema sein und zum Hauptstandard wird es mit Sicherheit nie werden. "Live" TV wird es auch weiterhin geben, daran führt kein Weg vorbei.
     

Diese Seite empfehlen