1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Webno, 26. Juli 2008.

  1. Webno

    Webno Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    11
  2. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Womit die Quote fast notwendig wird und nicht nur für deutschsprachige Musik.
     
  3. Webno

    Webno Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    11
  4. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.494
    Ort:
    Bingen
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Schade, dass sich Redakteure immer mehr teuren Befragungen hingeben. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass der eigene Instinkt immer noch besser und vor allen Dingen günstiger ist. Trifft das nicht zu, ist der Mensch meiner Meinung nach fehl am Platze.
     
  5. wolfy2004

    wolfy2004 Senior Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Brunn am Gebirge
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Da hilft nur eins:
    UKW abschalten und auf Alternativen umsteigen (z.B. Internet Radio) ...
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    ich höre schon lange kein radio mehr. ich hab meine ganzen (und die meiner freundin...wir wohnen ja zusammen) auf dem PC. itunes anschmeissen und alles steht zur verfügung ! wozu radio ? ausserdem hab ich auch noch ne schöne vinyl-sammlung, auf die ich zurückgreifen kann ! im radio läuft eh nix, was ich hören will...und wie gesagt, wenn ich was hören will, dann mache ich es mir selbst an, dazu brauche ich kein radio, die mir was vorspielen !
     
  7. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Um neue Musik kennenzulernen ist Radio immer noch gut - vorausgesetzt man hört die richtigen Sender und dort die richtigen Sendungen (für meinen Musikgeschmack z.B. Soundgarden auf Fritz).
     
  8. Heinbloed

    Heinbloed Guest

    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    @ LHB
    Ist ja eine erst einmal eine gute Idee; aber:
    wirst du von Itunes (wozu Radio) mit den neuesten Nachrichten bedient?
    Natürlich nervt es, immer und immer wieder die Songs von Abba, David Dundas, Elvis, Gazebo, Jeniffer Rush, Nena, Lindenberg, Stones (Angie sic), Madonna, McCartney, Prinzen, Puhdsys, Queen usw. zu hören.
    Diese Auswahl bezieht sich auf den Sender 88,8 vom RBB. Manchmal denke ich, dass der Fundus des RBB sich auf eine CD-Sammlung von 100 Stück beschränkt.

    Aber es hilft nicht, die Augen zu zumachen: Man muss Mails und Briefe schreiben, man muss sich massiv beschweren und ganz wichtig:
    man darf das Feld keinesfalls den Privaten überlassen. (die sind übrigens auch nicht besser)

    Für Berlin/Brandenburg gibt es einen Alternative zum Dudelfunk: Radio1..... auch ÖR

    Also dranbleiben

    Gruß Klaus
     
  9. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Also mir ist meine Musiksammlung extrem wichtig und ich höre auch viel CD und MP3 - aber ohne Radio hätte ich mir die meisten CDs nie zugelegt, weil ich nie etwas davon gehört hätte. Natürlich waren da nicht die Dudelsender der Anreiz, sondern Sendungen, wo noch der Mann im Studio noch weiss was er spielt.
    Da wären z.B. die Oldies am Morgen im Deutschlandfunk (Sonntags, 4-6 Uhr) oder Frank Laufenberg in SWR1 (Samstags, 22-24 Uhr) (ich hätte noch mehr im Angebot ;)).

    Und was Informationen angeht, sind Radio und Internet (Internet ist für mich Information in Textform, Radio im Internet - vergiss es) die wichtigsten Quellen.
     
  10. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.494
    Ort:
    Bingen
    AW: Wie die Musikauswahl im Radio bestimmt wird

    Absolut richtig. Ich glaube mittlerweile, dass sich durch Unternetradio & co. die Unbeweglichkeit der "großen" Radiosender in nicht allzu ferner Zeit bitter rächen wird.
     

Diese Seite empfehlen