1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie den Signalverlust messen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DBS, 23. Februar 2008.

  1. DBS

    DBS Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,
    ich schaue über eine DBox2 digitales Kabelfernsehen.
    Leider habe ich Probleme mit dem Empfang von kleineren oder Spartensendern.
    Das Bild stockt entweder oder der Ton knattert.
    Um zu schauen, wo ein möglicher Signalverlust vorliegen könnte, würde ich gerne die Leitung messen.
    Kann ich dazu ein Multimeter nehmen? Was muss ich beachten? Wie führe ich die Messung durch?
    Danke
     
  2. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Nein. Fachmann mit entsprechendem Messgrät holen. Gar nicht.

    Lutz
     
  3. DBS

    DBS Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Sollte man dazu mal seinen Kabelanbieter befragen, ob diese zum Messen kommen?
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Ansprechpartner ist der Vermieter oder der von ihm beauftragte Betreiber des Hausverteilnetzes. Das muß nicht zwangsläufig der Signallieferant sein.
     
  5. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    ich glaube der tv-techniker vorort ist günstiger
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Ich persönlich glaube das nicht, denn ist sicher auszuschließen, daß man selbst der Verursacher des Fehlerbildes ist, dann kostet die Überprüfung des Hausverteilnetzes durch seinen Betreiber gar nichts.
     
  7. DBS

    DBS Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Also es handelt sich um ein Eingentumshaus.
    Die Frage ist, wo der Fehler liegen kann.
    Das Kabel kommt in der Garage an, wird verlängert und trifft auf einen Verstärker.
    Der wiederum führt das verstärkte Signal auf einen Schlitten, auf welchem sieben weitere Anschlüsse versorgt werden.
    Schließe ich jetzt z.B. ein bestimmtes Kabel direkt an den Verstärkerausgang an, so erhalte ich noch immer keinen zufriedenstellenden Empfang.
    Daraufhin habe ich das ankommende Kabel einmal direkt an den Schlitten angeschlossen, worauf für kurze Zeit einige Kanäle empfangen wurden welche bis dato nicht zu schauen waren.
    Doch lange hielt dies auch nicht. Da kommt die Vermutung nahe, dass es am Verstärker liegt, oder ?!
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Du mußt Dir das Signal vor und hinter dem Verstärker anschauen. Das bedeutet, die erste Messung findet direkt am HÜP statt, denn das wäre der sichere Indikator, daß ein Fehler beim Signallieferanten vorliegt bzw. ausgeschlossen werden kann. Ist das Signal am HÜP ok, geht man den gesamten Signalweg rückwärts durch um den Fehler einzugrenzen, d.h. nächster Meßpunkt wäre der Eingang am HAV. Dann dessen Ausgang und weiter in die eigentliche Verteilung.
     
  9. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Wie den Signalverlust messen?

    Vielleicht solltest du aber erstmal genau angeben, um welchen Kabelanbieter es sich handelt, welche dbox2 mit welcher Software du verwendest und welche Muxe (Kanäle) genau gestört sind. Es kann auch durchaus an der dbox liegen, in gewissen Versionen haben diese Probleme mit den 256-QAM Kanälen (z.B. alle KD-home und einige KD-free Sender).
     

Diese Seite empfehlen