1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie Daten restlos von der Festplatte löschen?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von michaausessen, 24. März 2004.

  1. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Hallo! Ich habe gerade meinen "alten" Aldi PC vom November 2003 erfolgreich bei eBay versteigert. Da ich nicht gerade der geborene Computerexperte bin, hätte ich nun gerne gewusst, wie ich eigene Dateien und Temporary Internet Files restlos von der Festplatte lösche. Oder reicht es, diese Daten auf "normalem" Wege zu löschen?!
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Das Löschen der Dateien hilft gar nicht, da sie nur aus dem Verzeichnis gelöscht werden, der Inhalt aber auf der Platte erhalten bleibt.
    Mit den Windows-eigenen Mitteln kannst du eine Platte nur mit der unbedingten Formatierung kompltt überschreiben (DOS-Befehl: "format x: /u")(Windows: Schnellformatierung muss ausgeschaltet sein). Sicherheitshalber sollte man es 3 bis 4x durchführen.
    Es gibt auch einige Tools, die das erledigen, auch um nur den freien Speicherplatz zu überschreiben.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin Micha,

    wenn es ein Aldi-PC ist, dann hast Du ja auch sicherlich diese Recovery- oder Installations-CD dabei.

    Also würde ich an Deiner Stelle den Rechner komplett platt machen -- also Partition löschen und Windows komplett neu installieren.

    Wenn das durch ist, dann solltest Du eine Festplatten-Defragmentierung durchführen und danach mit irgend einem Tool z.B. von http://download-tipp.de/Sicherheit/Daten-sicher-loeschen/index.shtml den freien Speicherplatz überschreiben.

    Auf diese Weise kann man ziemlich sicher sein, dass keine privaten Daten mehr wiederherstellbar sind. Da müsste die Platte schon in einem Labor untersucht werden.

    Gag
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    PQ Magic hat auch diese Funktion "sicher löschen"
    unter "löschen" bei,das müßte in Deinem Fall
    reichen,obwohl es nur einmal komplett mit 0 überschreibt.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn man die Platte dann defragmentiert und mit irgendwelchem "Müll" überschreibt dann bekommt so gut wie niemand as wieder rekonstuiert was vorher drauf war.
    Gruß Gorcon
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Das ist so eine Sache, denn auf der Festplatte gibt es einge Systemordner, die die Wiederherstellungsinformationen beinhalten und diese sind ja kein freier Speicherplatz.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Diesen Wiederherstellungskram habe ich sowieso immer abgeschaltet da er mehr schadet als nutzt.
    Denn damit lassen sich auch Viren prima Wiederherstellen nur aber eine Installation nicht die einen Knacks weg hat. winken
    Da gibts bessere Tools.
    Gruß Gorcon
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Da gebe ich dir natürlich recht, aber wer von den XP-Usern, die ein fertiges System gekauft haben, kennt diese Funktionen überhaupt, geschweige denn, dass er sie deaktiviert. Also ist das ganze Zeugs auf der Platte und damit auch jede Menge der eigentlich gelöschten Dateien.
     
  9. w.klink

    w.klink Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    1.630
    Ort:
    Löbau
    Technisches Equipment:
    Antenne 40cm ASTRA, Invacom SNH-031 - Universal LNB
    Antenne 40cm Hotbird, sharp dot4 - Universal LNB

    TechniSat DIGIT Sat NCI
    Mir ist zum komplett löschen (formatieren) der Festplatte folgender DOS-Befehl bekannt: C:\>format_a:_/U_/V
    Was ist denn nun richtig?
    Wie lange würde das bei einer 40GB-Festplatte ungefähr dauern?

    MfG
    w.klink
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Der Schalter "/v" steht für die Vergabe eines Namens, ist also für die Formatierung uninteressant und wird bei Nichtangabe am Ende der Formatierung abgefragt. Und ein Laufwerk "a:" kann keine Festplatte sein (bei mir steht "x:" symbolisch für den entsprechenden LW-Buchstaben). Was bei dir der Vorsatz "C:\>" und die Tiefstriche sollen, weiss ich allerdings nicht. Gib in der DOS-Box einfach mal den "format /?" ein, dann erhältst du die Syntax und die Beschreibung der Befehle.
    Eine 40GB-Patte (5400U/min) benötigt ca 30' für eine komplette Formatierung.
     

Diese Seite empfehlen