1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von RiderOTS, 20. November 2004.

  1. RiderOTS

    RiderOTS Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    129
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiDish 45 mit Alps Quad-LNB
    Grobi TV Box ST7CI HD (Festplatte 160GB)
    Anzeige
    Hallo,

    werde meine 4 Sat-Antennenkabel durch eine 50cm starke Wand (Altbau) in den Wohnraum führen. Habe mir dazu einen passenden Hammerbohrersatz mit 10, 14 und 20mm Durchmesser günstig auf eBay ersteigert. Die dazupassende Hilti-Bohrmaschiene leihe ich mir in der Firma aus. Nun meine Frage: Mit welchem Mittel schließe ich das Wandloch? Gips, Acryl in der Spritzkartusche oder was ist besser?

    Grüße

    Rüdiger
     
  2. SATAdi

    SATAdi Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    54
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Hi

    Ein Tip vom Elektriker .
    Wenn Du von aussen bohrst dann mach das Loch schräg nach oben .
    Damit verhinderst Du dass Wasser in die Wohnung bzw. ins Mauerwerk läuft.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Das Loch schräg nach oben ist auf jeden Fall gut. Zur Wärmeisolierung kannst Du kleine Styroporteile neben die Kabel ins Loch stopfen oder (eleganter) eine Portion Bauschaum reinspritzen. Das machst Du am besten von beiden Seiten, damit möglichst viel der 50 cm Wanddicke mit Schaum gefüllt werden.

    Am äußeren und inneren Ende solltest Du (aus optischen Gründen) den austretenden Schaum entfernen und mit Spachtelmasse oder Acryl abschließen.

    Noch ein Tip am Rande: Leg gleich ein fünftes oder sogar sechstes Kabel mit rein; dann hast Du Ersatz, falls ein Kabel beschädigt werden sollte, und außerdem Reserven für zusätzliche LNBs.
     
  4. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Kleinen Tipp noch, wenn das Kabel außen von oben kommt (das wird es wahrscheinlich wohl), dann das Kabel wie ein "U" formen (nennt sich "Wassersack"). Das heißt, das Kabel erst einige cm tiefer als das Bohrloch führen und dann wieder nach oben biegen, so dass das kabel von unten in das Loch läuft. So wird verhindert, dass das Wasser welches bei Schlagregen am Kabel herunterläuft in das Loch laufen kann. Natürlich den zulässigen Biegeradius des Kabel beachten, d.h. nicht scharf knicken, sonst werden die HF-Eigenschaften des Kabels verschlechtert. Durch das "U" kann das Wasser vor dem Bohrloch abtropfen und wird später, wenn die Abdichtung in einigen Jahren gealtert ist, nicht in die Wand laufen.
    Und zum Abdichten des Lochs außen kann man auch Kabelkitt benutzen, diesen Kitt gibt es in Baumärkten in der Elektroabteilung. Dieser Kabelkitt wird in ca 10cm langen daumendicken Stangen geliefert und muß vor der Verarbeitung weichgeknetet werden. Kabelkitt ist aber eher zum Abdichten kleinerer Löcher geeignet.
    Keinen Gips zum Abdichten verwenden, der ist nicht wasserfest. Und Schnellzement wird sehr hart und mit dem weicheren Kabel ist das später nicht wasserdicht. Akryl wird wohl ganz gut geeignet sein. Die Abdichtung muß einfach nur dauerlastisch bleiben.
    MfG
    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  5. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Verschliesst, das Loch draussen mit Silikon oder sonstwas, gegen das Wasser legt man einen Wassersack in das Kabel, das heisst man führt das Kabel von unten zum Durchbruch. Drinnen macht man was für das Auge , mit Gips o.ä. Dann kann auch mal schnell die Kabel tauschen.
     
  6. RiderOTS

    RiderOTS Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    129
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiDish 45 mit Alps Quad-LNB
    Grobi TV Box ST7CI HD (Festplatte 160GB)
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Danke, an alle Tippgeber. Da kamen einige Tipps, an die ich als Amateur gar nicht gedacht hätte. :)

    "Bohrung von außen schräg nach oben führen wg. möglicherweise eindringendem Regenwasser"

    "Kabelwassersack zum Abtropfen des Regenwassers"

    "Reservekabel für 2.LNB gleich mitverlegen"

    "Loch abdichten mit Bauschaum oder Kabelkitt"

    Habe vor alle Kabel durch ein 14er-Loch zu führen. Wenn dies zu klein sein sollte, vergrößere ich auf ein 20er-Loch. Der Vorschlag mit dem Kabelkitt gefällt mir am besten. Wenn ich keinen Kabelkitt im Baumarkt finden sollte, geht auch Fensterkitt, um das Loch im Mauerwerk einigermaßen gut zu verschließen? Absolute Luftdichtheit ist nicht notwendig, da ein bißchen Luftaustausch nicht schaden kann. Kontrollierte Undichtigkeit eben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  7. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Fensterkitt ist nicht so gut zu abdichten geeignet, weil es nach einiger Zeit sehr hart wird. Das sieht man sehr gut bei sehr alten Fenstern; der Fensterkitt wird mit den Jahren auch brüchig. Wichtig ist aber eine dauerelastische Abdichtung. Es gibt auch Dichtmasse für Dehnungsfuge im Stahl und Betonbau, das wäre auch geeignet, ist aber nicht so gut zu verarbeiten (klebt ekelhaft an den Fingern und Werkzeug)
    MfG
    Wolfgang
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Ich verspachtle zum Schluss immer alles mit Moltofill!

    Mein Vorteil jedoch ist, das unsere Hausmauer weiss ist, und wenn das Moltofill trocken ist, hat es zu 98% die gleiche Farbe, pratisch ;), fest wie verrückt.

    Altbau hat jedoch oft so dunkle Sandsteine, passt dann natürlich nicht so gut.

    Bei 4 Kabel habe ich ein 16'er Loch gebohrt, das ist dann nicht so arg üppig, aber die Kabel passen alle gut durch, brauchst dann nicht so viel verputzen.

    Wenn man mit dem Bohrhammer Löcher bohrt, springt auf der anderen Seite gerne der Putz ab, wenn der Bohrer durch kommt, besser net so dolle drücken.

    digiface
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Leute hab ihr Angst das ihr im Winter erfriert ? Manche dieser hochgedämmten Schimmelbuden deren Aussewände mit nicht atmungsaktive Dämmung versiegelt ist, tut es mal gut wenn frische Luft in die Bude kommt. :D
    Das mit den Reservekabel ist auch Quatsch, soll es draussen rumbaumeln ? Und 10 Jahre warten bis es verwendet wird ? Falls es bis dahin nicht selbst verfault ist.
    Man verschliesst den Durchbruch so, das man ihn wieder leicht öffnen kann, fertig

    Man sollte von draussen nach drin bohren, damit wird Aussenputz am wenigsten beschädigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  10. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Wie das Wandloch wieder dicht bekommen?

    Servus,

    das beste ist in das Loch ein Rohr eingipsen und nach dem die 'Kabeln verlegt sind die Öffnung mit Silikon verschließen.
     

Diese Seite empfehlen