1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 30. April 2008.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    Das Gute an Blogs wie „Politically Incorrect” ist, dass sie Prozesse, die früher weitgehend im Privaten stattfanden, an Stammtischen und in Diskussionen am Arbeitsplatz oder im Freundeskreis, mit einem Mal sichtbar machen. Nun kann man gelegentlich zusehen, wie die latente, oft subtile Fremdenfeindlichkeit der „Bild”-Zeitung Wirkung zeigt. Wie sie neuen Treibstoff für alte Ressentiments liefert, Irrglauben mit Missverständnissen und Viertelwahrheiten erhärtet.

    weiter:http://www.stefan-niggemeier.de/blog/wie-bild-auslaenderfeindlichkeit-foerdert/


    Sollte ein Pflichttext für jeden Bild-Leser werden!
     
  2. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Erwartet etwa jemand seriöse Berichterstattung in der Blöd? Ich nicht... Daher muss man sich nicht wundern, wenn dort Redakteure mit nem IQ niedriger als einer Amöbe solche Artikel schreiben. Aber warum fern abschweifen, wenn der selbe Schlag Einzeller auch hier im Forum unterwegs ist? Vielleicht besteht ja auch ne Verbidnung zwischen dem Springer-Verlag und der NSDAP oder NPD. Nix is unmöglich. Dann bräuchte man sich über solch plumpe Hetze in der Blöd nicht wundern. Aber hier im Forum gibts ja auch paar User aus der rechten Ecke, die die Blöd als die einzig wahre und seriöseste aller Zeitungen ansehen... und von dort ihr gestörtes Weltbild herhaben. Über PI muss man nix mehr sagen - der Blog spricht für sich.
     
  3. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Der schlimmste Mensch ist der, dessen Zunge schärfer ist als sein Verstand.

    Mosche Ibn Esra, Schriftgelehrter aus hohenpriesterl. Geschlecht, Verfasser eines Bibelabschnittes im Alten Testament
     
  4. fenerdelisi

    fenerdelisi Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Die "BILD" fördert nicht nur Ausländerfeindlichkeit.

    Sie fördert auch den Missbrauch unserer Freiheiten, die wir eigentlich schützen und verteidigen sollten!

    Sie selbst misbraucht die Pressefreiheit und ist sich nicht im Klaren, dass diese Freiheit auch eine große Verantwortung bedeutet.

    Unserer Medienlandschaft ist verseucht vom Sensationswahn und kommerziellen Zielen und vergisst dabei, dass sie eigentlich eines der wichtigen Säulen unserer gesellschaftlichen Ordnung ist!
     
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Ankh-Morpork
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Sondern sie bedient die Ausländerfeindlichkeit der minderbemittelten Mehrheit in diesem Land. Mit einem die Umstände reflektierenden Journalismus würde die BILD ihre Leser schlicht überfordern. Sie würden gar nicht verstehen, was vorgeht und einfach keine BILD mehr lesen.

    Die BILD ist nicht die Ursache sondern das Symptom einer insgesamt bildungsfernen Gesellschaft. Das ist aber leider nicht nur hier in Deutschland so. Der Grossteil der Menschen ist eben einfach nicht in der Lage, Dinge zu begreifen, die nur ein wenig komplexer als einfache farbige Schlagzeilen sind.
     
  6. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Genau.. die BILD bedient Ausländerfeindlichkeit, weil sich damit Geld verdienen lässt. BILD interessiert dabei auch gar nicht so sehr die Ausländerfeindlichkeit an sich, wenn es emotional passt dreht man sich auch um 180 Grad. Hauptsache die Auflage stimmt! Dabei ist BILD nicht einmal das schlimmste Blatt in diesem Segment. Gegen die englischen Tabloids, allen voran die SUN, dort ist es allerdings der tägliche Schwulenhass, ist die BILD wie ein Waisenknabe.
    Aber nicht nur Zeitungen rühren in diesem Topf, auch Politiker sind da nicht kleinlich, wie die Beispiele von Koch bis Lafontaine zeigen.
     
  7. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Die Ausländerfeindlichkeit bei den minderbemittelten entsteht doch durch das Lesen solcher Blätter. Was Bild macht, ist Meinungsmache. Das Nachplappern ist nur die Folge davon, nicht die Ursache. Die Hetze ist aber nicht nur gegen Ausländer beschränkt. Manchmal sind es die Rentner, manchmal die Arbeitslosen, etc.
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Es ist und bleibt ein Schundblatt und die Arbeitsweise solcher Blätter zu überall gleich, der Nachteil der Pressefreiheit.
     
  9. fenerdelisi

    fenerdelisi Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Ich finde, man sollte in diesem zusammenhang allgemein über unsere medien reden. ich bin manchmal froh, dass es dir ÖR-sender gibt- trotz GEZ!

    schaut euch mal die nachrichten auf rtl an- es ist unglaublich!
     
  10. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Wie "Bild" Ausländerfeindlichkeit fördert

    Nachrichten auf RTL oder Sat1? Haben die sowas? Sind das nicht eher Klatsch-News?
     

Diese Seite empfehlen