1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

White House Down

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 6. Januar 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.886
    Zustimmungen:
    552
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Schon im Kino gesehen und für gut befunden. Bildtechnisch 1a und der Sound hats auch in sich, mir flog fast alles um die Ohren bei 1000 Watt und Surround Sound.

    Hauptsächlich um seine Teenager-Tochter Emily zu beeindrucken, bewirbt sich Polizist John Cale beim Secret Service um einen Job als Personenschützer des US-Präsidenten James Sawyer . Das Vorstellungsgespräch mit der Sicherheitschefin des Weißen Hauses, Carol Finnerty , verläuft unglücklich, denn die traut John die Aufgabe nicht zu. Dennoch nimmt der abgewiesene Bewerber Emily mit zu einer Besichtigung ins Weiße Haus - dort will er ihr die schlechte Nachricht schonend beibringen. Plötzlich bricht im Präsidentensitz die Hölle los: Eine paramilitärische Einheit stürmt das Gebäude und besetzt es. Das Leben des mächtigsten Politikers der Welt, seiner Familie und seiner Mitarbeiter - darunter auch Johns derzeitiger Chef Eli Raphelson , der Sprecher des Repräsentantenhauses - liegt nun allein in John Cales Händen.

    Das war er nun der zweite Angriff auf das weiße Haus. Der Master of Desaster ist wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und präsentiert uns Action satt in einer sehr hanebüchenen Story. Zumindest hat man das doppelte Budget zum Pendanten Olympus Has Fallen angesehen und die Effekte kamen deutlich besser rüber, wie in Butlers ironiefreien Kopfschußszenario. Ich habe genau das bekommen, was ich von einem Emmerich erwarte. Action ohne Hirn, mit viel Pathos und einem Helden der alles niedermäht. Daher bekommt White House Down genausoviel Punkte wie Olympus Has Fallen. Der erste Film war wesentlich brutaler und ernster und sicher auch plausibler, aber Emmerichs Film hat dafür mehr Ironie und auch bessere Effekte und ein sympathisches Duo Tatum/Fox. 7,5/10

    [​IMG]
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: White House Down

    Naja, ich finde ja, das denen in Hollywood nix mehr neues einfällt. Wenn sie gleich 2 Filme mit der ein und derselben Geschichte in einem Jahr rausbringen. Wobei mir dieser Film dann doch etwas besser gefallen hat, als Olympus Has Fallen. Das war ja wirklich eine reaktionäre Schei.sse. Dieser Film lässt wenigstens etwas Selbstironie erkennen, obwohl er weit davon entfernt ist wirklich gut zu sein. Wenigstens stimmt die Action, so das es für nen relativ amüsanten Blu-Ray-Abend reicht.

    Meine Bewertung: 6,0/10
     

Diese Seite empfehlen