1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Juli 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Im Zuge der Terrorbekämpfung plant Großbritannien ein neues Gesetz, das für digitale Kommunikationsdienste wie Whatsapp, iMessage und Snapchat das Aus vorsieht.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. misteranonymus

    misteranonymus Platin Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    UPC Wien, KODI auf mehreren Plattformen
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Das wirklich traurige dabei ist das alles unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung den Usern kommuniziert wird. Die Wahrheit ist aber die das WhatsApp verschlüsselt kommuniziert und der britischen Regierung die Entschlüsselungscodes nicht geben will.
    Der britische Premierminister David Cameron hat aber in einen Interview gesagt das es nicht sein kann das User kommunizieren und der Staat kann nicht mitlesen. Dies hat auch schon vor Monaten die österreichische Innenministerin zum Thema verschlüsselte E-Mails gesagt (hier der Link dazu http://futurezone.at/netzpolitik/bmi-behoerden-muessen-verschluesselung-knacken-koennen/109.505.935 )
    Diese Dienste werden so dargestellt das nichts anderes mit ihnen durchgeführt wird als terrorisitschen Content zu verbreiten, die Wahrheit ist aber das der Staat mitlesen will wie die Stimmung im Land ist. Mich würde es ja nicht wundern wenn plötzlich die Revolution ausbricht und der Staat weis schon Tage vorher das es soweit ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2015
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Für wie dumm halten denn die Verfolger die Terroristen? Sollen sie doch Whatsapp laufen lassen und auf den Servern der Betreiber den Hebel ansetzen, wenn dies nicht eh schon geschieht!

    Klappt bei den Amis doch auch!

    https://www.heise.de/newsticker/mel...App-Kommunikation-2687028.html?from-classic=1


    Wer aber als Terrorist nicht ordentlich Ende zu Ende verschlüsselt kommuniziert ist wohl auch selten doof!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2015
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.470
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Dann weichen die Terroristen eben auf Threema aus, das ist sowieso sicherer. :eek::rolleyes:
     
  5. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Soweit mir bekannt ist funktioniert die Verschlüsselung bei Whatsap nur zwischen Android Geräten.

    Das ist wohl auch ein Grund, warum eine arabische Webseite die Messenger App Threema als das Mittel der Wahl, zur verschlüsselten Kommunikation, benennt.

    Kryptografie-App Threema: Schweizer sorgen für Privatsphäre - NZZ NZZ am Sonntag


    Mal sehen, wann die Schweizer in den Fokus der Regierungen geraten, weil sie etwas "böses" wie Privatsphäre ermöglichen.
     
  6. klosteine

    klosteine Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sony HW40
    Samsung PS50C7700
    Dreambox 800
    Nvidia Shield TV
    Klipsch-Rundumbeschallung
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    in Zeiten, in der ein eigener XMPP-Server in weniger als 5min aufgesetzt ist, finde ich das schon arg daneben die öffentlichen Messaging-Dienste zu verbieten, wenn die Messaging-Anbieter ihre Schlüssel nicht rausrücken wollen.
     
  7. XBOX360Fanboy

    XBOX360Fanboy Senior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    "Als Begründung führt die britische Regierung die Verhinderung von Terroranschlägen an. Messengerdienste wie Whatsapp würden für Touristen eine wichtige Kommunikationsform darstellen."

    Lest ihr eure Artikel überhaupt nochmal bevor ihr sie veröffentlicht?

    Zum Thema:

    Absolut lächerlich.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Nein, siehe:

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...utube-ueber-nsa-und-home-ehe.html#post7051461
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Damit würde Grossbritannien mit Türkei, China und Iran gleichziehen. ;)

    Aber selbst dort konnten die Sperren nicht lange durchgehalten werden. ;)
     
  10. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    2.449
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Whatsapp: Verbot in Großbritannien?

    Absoluter Quark, die Geschichte stinkt doch bis zum Himmel. In den USA wurden bereits Jugendliche aufgrund ISIS Witze über Whatsapp eingesperrt.

    Es ist zu 99% sicher, dass die Behörden Whatsapp Nachrichten lesen können. Dabei ist es völlig egal ob es sich um NSA, BND oder MI5 oder wie die ganzen Organisationen heißen handelt.

    Ich denke eher man möchte die Leute dazu bewegen über Whatsapp zu kommunizieren, weil man es ganz leicht abhören kann. Daher das "angedrohte" Verbot. Damit will man nur die Terroristen in Sicherheit wiegen.
     

Diese Seite empfehlen