1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Werbung entfernen

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von gkwelz, 10. Januar 2005.

  1. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    Anzeige
    Hallo,

    mit welchem Programm kann man eine DVD (+RW) die mit einem DVD-Recorder (Philips DVDR 990) aufgenommen wurde, bearbeiten (möglichst ohne Verluste).

    Es sollten die Menüs sowie die Kapitel erhalten bleiben.

    Danke.

    Gruß
    Gunny
     
  2. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: Werbung entfernen

    Also zunächst musst Du wohl oder übel den Inhalt des DVD+RW Rohlings auf die Platte bringen. Dort kannst Du dann mit diversen Programmen (z.B. TMPEG DVD Author) die Filme schneiden, musst sie aber re-authorn und neue Menus erstellen (was aber mit TMPEG recht einfach geht) aber nicht neu enkodieren. Ein Programm mit dem man schneiden UND die Menus beibehalten kann, gibt es meines Wissens nach nicht...
     
  3. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Werbung entfernen

    Schau mal hier, da bekommst du geholfen, wie man sowas macht.
     
  4. thofah

    thofah Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    142
    AW: Werbung entfernen

    Mit Tmpgenc Author kannst Du eine DVD einlesen. Das habe ich auch schonmal genutz um eine Aufnahme von der HDD meines Pioneer DVD-Recorders per DVD-RW auf den PC zu bekommen. Beim Pioneer kann ich 2 Modi einstellen mit denen ich den RW-ROhling beschreiben kann. Ich weiß nicht wie das beim Phillips ist. Wichtig ist, den Modus zu wählen der DVD-konform ist. Die DVD muss finalisiert sein.

    Zu den Menues: Sei froh wenn Du die von Tmpgenc Author bekommst. Du kannst eigene Hintergründe definieren. Hierfür speichere ich eine Bild aus dem Film als jpeg-Datei. Das sieht natürlich viel professioneller aus, als die Standard-Menue aus dem DVD-Recorder.
    Die Kapitel bleiben meine ich erhalten.
    Das tmpgenc Programm kannst Du 30 Tage kostenlos testen. Danach werden 68 US-$ fällig (ca. 54 EUR). Auch das entfernen der Werbung geht mit diesem Programm sehr einfach. Überhaupt ist die Bedienung kinderleicht.

    Gruß
    Thomas
     
  5. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Werbung entfernen

    Könntest du etwas genauer werden, welche Beiträge ich da lesen soll.
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Werbung entfernen

    O.K.
    Klick
     
  7. seppl.sepp

    seppl.sepp Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    AW: Werbung entfernen

    noch eine weitere Frage aber von mir!!!
    gibt es bereits ein programm mit dem man .vob dateien schneiden kann ohne sie umzuwandeln (zb in mpg)?! ich suche schno seit etwa 2 wochen und habe noch ncihts richtiges gefunden. ich möchte lediglich die werbung rausschneiden und dem gering´sten qualitätsverlust.
    da mein dvd recorder das kann müsste es doch eigentlich auch eine software dazu geben!?
    ich mach das ganze bloß nicht an meinem recorder, da die übergänge dann ruckeln und nicht bildgenau übergehen, dass sie nicht mehr zu bemerken sind.
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Werbung entfernen

    Nicht das ich wüsste, dass es da Programme gibt die sowas können. Einen Qualitätsverlust hat man aber durch das "demuxen" nicht. Dabei wird ja die VOB Datei(en) nur in ihre einzelnen Elemente zerlegt, ohne am Inhalt der Datenpakete etwas zu verändern. Auch das Schneiden verändert nichts, solange man an Cut-In an einem I-Frame macht. Nur bei schneiden an anderen Frames wirds ein Re-Encoding (wenn ein Encoder vorhanden ist)dieser kurzen Sequenz durchgeführt. Der Cut-Out ist dagegen vollkommen unproblematisch.

    Der Recorder schneidet da nix, er legt nur eine quasi Paylist an was abgespielt wird. Deswegen ruckelt es auch den Übergängen, da der Laser sich neu positioniert. Er überspringt einfach den Teil, der Augenscheinlich rausgeschnitten wurde. In der VOB Datei ist aber alles noch da.

    Nur mit dem PC Schnittprogramm und neuen Authoring wird die Sache flüssig ablaufen, weil nur dann nichts übersprungen wird.
     
  9. RiDi

    RiDi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    542
    Ort:
    Regensburg
    AW: Werbung entfernen

    Wenn man die DVD-Recorder-Aufnahme finalisiert, so dass keine editierbare
    VR-Disc mehr vorliegt, sondern eine echte DVD-Video, also mit Video_TS-
    Ordner und darin VOBs, geht's recht primitiv weiter.

    Du brauchst nen MPEG-Editor, der VOBs einliest, oder Du du benennst die
    VOBs in MPG um, das schlucken auch manche Editors, auch wenn VOB noch
    Zusatzdaten enthaelt, die dann Probleme bereiten, wenn der Editor nicht
    "modern" genug ist. Mit sowas wie Womble MPEG Video Wizzard geht das
    problemlos mit den Original-VOBs. Die laed der Editor direkt. Dann sollte
    man sie einfach nur wieder aus dem Editor speichern als MPEG2. Einstellung
    auf Automatik, dann wird nichts neu codiert. Man kann dabei sogar harte
    Schnitte setzen und Sachen damit auch weglassen. Auch Blenden sind
    moeglich, wie weiches Ein- und Ausblenden. Dabei wird nur an der Stelle
    der Datenstrom neu gerechnet, wo die Blende sitzt.

    Nachdem die VOBs als MPGs vorliegen nimmst Du eines der ueblichen
    DVD-Authoringtools und kannst die Einzelstreams wieder reinladen und Dir
    Menus und Navigation basteln.

    Das war's dann auch schon.

    Willst Du die Menus behalten, wird es schon etwas schwieriger, weil das
    Bearbeiten ja die Gesamtstruktur der Datenbloecke aendert. Da kann man
    dann mit Tools rangehen, die ein nachtraegliches Aendern zwar erlauben,
    aber wie ich finde durch Komplexitaet auch viele Fehlerquellen bergen, dass
    ein flottes Neuauthoring schneller geht und vorallem auch "richtige" Menus
    erlaubt. Also bei einem DVD-Recorder hab ich da noch kein einziges wirklich
    ansprechendes Navigationsmenu gesehen, das man mit den paar Schablonen
    erstellen kann. Das kommt vielleicht irgendwann mal, aber ist am PC viel
    leichter machbar.

    Gruss,

    RiDi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2005

Diese Seite empfehlen