1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.732
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Der umstrittene Vertrag zwischen der ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein und einer bayerischen Molkerei ist aufgelöst worden. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.834
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Die ganzen Geschichten mit Werbevertägen verstehe ich einfach nicht!


    Arbeitsrechtlich ist es doch überhaupt kein Problem im Arbeitsvertrag festzuhalten, daß jede Nebentätigkeit vom Arbeitgeber vorher genehmigt werden soll. Und wer zuwiderhandelt, wird fristlos gekündigt und zahlt 100.000€ Schadenersatz.


    Verstehe ich nicht, immer diese Doppelmoral. Bei Nebeneinküften von Politikern ja auch. Zum Vergleich: Ein Arbeitnehmer oder Hartz 4 Empfänger würde dadurch seine ganze Existenz verlieren...:mad:
     
  3. se7en

    se7en Platin Member

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Soweit stimme ich Dir zum, aber war es nicht in diesem Fall bei KMH so, dass diese die Nebentätigkeit ihrem Arbeitgeber mitgeteilt hatte und es zunächst ok war?
     
  4. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.834
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst


    Das macht die Sache aber auch nicht besser.


    Öffentliche Personen stehen immer im Interessenkonflikt, egal ob genehmigt oder nicht. So etwas darf einfach nicht sein. Mit "Genehmigung" im Arbeitsvertag meinte ich eher milder gesagt -Verbot. :D
     
  5. se7en

    se7en Platin Member

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Wieso haben öffentliche Personen grundsätzlich dabei einen Interessenkonflikt?? Ein Kerner, Jauch, Gottschalk oder wer auch immer werben auch?? Warum sollte das grundsätzlich verboten werden, verstehe ich nicht so ganz?!?
     
  6. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.834
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Ganz einfach. Weil sie glaubwürdig und unabhängig bleiben sollen. Genug verdienen die ja alle.:)
     
  7. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.542
    Zustimmungen:
    1.535
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Was verdient denn KMH im Monat?
     
  8. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Auch wenn KMH 10000 € verdienen sollte, ob sie genug verdient, entscheidet doch jeder für sich selbst.
    Für eine Moderatorin die EINE Sendung moderiert, halte ich das aber definitiv für zu hoch, sie ist nicht Lierhaus... Lierhaus produzierte wenigstens die Sendung noch.

    Aber ich wüsste nicht wo es ihre Glaubwürdigkeit kaputt macht, weil sie für Weihenstephan Werbung macht...
    Wenn sie eine Verbrauchersendung wo Milch getestet wird, moderieren würde, dann vielleicht. Aber sie moderiert nunmal nur das Sportstudio. Da geht es um Sport, nicht um Milchprodukte. Und imho macht Weihenstephan nicht mal irgendwo im Sportbereich Werbung...
     
  10. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.834
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Werbevertrag mit Müller-Hohenstein aufgelöst

    Nein, so kann ein Zeitungsausträger denken, nicht aber jemand der bei den ÖR eine eigene Sendung hat und z.T. 80% Einschaltquote hat. Die Verantwortung ist dann eine andere. Wo kämen wir denn hin, wenn sie z.B. eines Tages einen Erotik-Film drehen würde?;)

    Beim ZDF-Sommergarten ging es auch um Unterhaltung und nicht um abnehmen und trotzdem wurden bestimmte Werbepartner öffter als andere erwähnt. So kann man nicht argumentieren, denn diese Diskussion hast du in 100 Jahren immer noch...;)
     

Diese Seite empfehlen